Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Das Christentum und seine Konfessionen – Fragen an Christen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 125, 126, 127, 128, 129, 130, 131  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Das Christentum und seine Konfessionen – Fragen an Christen
 
Autor Nachricht
Erzkind
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2007
Beiträge: 889
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2013 - 21:19:06    Titel:

Hallo Moscha, vielen Dank für deine lieben Worte. Dir auch ein schönes Jahr 2013.

Weiß jemand ob es schon einen neuen Termin für den Weltuntergang gibt?

Zitat:
Deine Ablenkung , Erzkind , mit dem " echten Leben " kannst Du gern philosophisch diskutieren , aber bitte nicht mit mir .

Was machst du in einem Diskussionsforum für Philosophie, wenn du nicht willst, dass man mit dir philosophisch diskutiert? Missionieren? Aber es sind ja immer die anderen, die nicht einsehen wollen. Mhm.
Ich hatte bereits im ersten Post zum ökologischen Imperativ gesagt, dass ich daran gerade gut finde, dass die Frage was echtes menschliches Leben ist, völlig offen bleibt. Wovon also sollte ich ablenken?

Was ich bedenklich finde ist, wenn jemand auf einen Satz, wie man ihn hier in letzter Zeit in jedem zweiten Post zu lesen bekommt, Absolutheitsanspruch erhebt, weil man sich damit ziemlich festfährt. Denn ein Absolutheitsanspruch postuliert ja, dass der Satz wahr ist und macht zudem den Satz selbst zum Maß für Wahrheit. Das ist nichts anderes, als würde man Gesetzgebung und Rechtsprechung zusammenlegen.
manden
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2012
Beiträge: 292
Wohnort: Roth

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2013 - 09:28:33    Titel:

Hi Erzkind , Du hast mich zwar nicht direkt angesprochen , aber ich bin nicht
so empfindlich .
Meine klare Meinung : ich halte Philosophieren a la Kant , usw. für nutzlos ,
weil wir heute längst weiter sind . Allenfalls können Experten vielleicht
Erkenntnisse daraus ziehen .
Und wir diskutieren hier das Thema Christentum , und da bin ich doch viel
näher dran als Du .
Zu dem Satz : wir sollen (müssen) versuchen Natur und Mitmenschen zu
lieben , möchte ich Dich nur mal darauf aufmerksam machen , dass dieser
Satz im Prinzip auch die absolute Wahrheit des Christentums ausspricht
( zusammen mit : und damit auch den Schöpfer ) .
Und das haben doch glatt sogar schon einige wenige gemerkt !
Richtig : dieser Satz hat Absolutheitsanspruch , und wer sich w i r k l i c h
damit ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen befasst , kann das vielleicht
auch erkennen .
Erzkind
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2007
Beiträge: 889
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2013 - 10:41:24    Titel:

Zitat:
Und wir diskutieren hier das Thema Christentum , und da bin ich doch viel näher dran als Du .

Achso, weil wir mittlerweile vom Thema Christentum ziemlich weit abgerückt sind, erübrigt sich unser Diskussionsthema. Aha. Wer versucht hier bitte abzulenken?

Zitat:
Zu dem Satz : wir sollen (müssen) versuchen Natur und Mitmenschen zu
lieben , möchte ich Dich nur mal darauf aufmerksam machen , dass dieser
Satz im Prinzip auch die absolute Wahrheit des Christentums ausspricht
( zusammen mit : und damit auch den Schöpfer ) .

Ich wüsste nicht, was das an dem, was ich an Absolutheitsansprüchen kritisiert habe, ändert. Indem man einen Satz zum Maß für Wahrheit macht versperrt man sich geistig gegen alle möglichen Einwände nach dem Motto: "Ich habe immer Recht und der Beweis dafür ist, dass alle die anderer Meinung sind Unrecht haben."

Zitat:
Richtig : dieser Satz hat Absolutheitsanspruch , und wer sich w i r k l i c h
damit ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen befasst , kann das vielleicht
auch erkennen .

Auch wenn meine Auseinandersetzung mit deinem Satz wohl nicht zu deiner Zufriedenheit war, geb ich dir mal eine Parabel aus einer Rede von David Foster Wallace mit der du dich mal befassen kannst:
Zitat:
Zwei Fische schwimmen durch das Meer. Da kommt ihnen ein anderer Fisch entgegen und sagt: "Moin Jungs, wie ist das Wasser?" Die beiden schwimmen weiter ohne eine Antwort zu geben, aber nach kurzer Zeit fragt der eine den anderen: "Was ist Wasser?"
Moscha
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.03.2011
Beiträge: 225
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2013 - 11:32:05    Titel:

Hallo Erzkind

Erzkind hat folgendes geschrieben:
Weiß jemand ob es schon einen neuen Termin für den Weltuntergang gibt?

Oh la la, Erzkind, wieviele - solcher Termine - gibt eigentlich die Geschichte her? Smile

Wie sag` ich es meinem Kinde, um es vor falschen Propheten & deren Missionsdrang zu bewahren

PS Danke für die Parabel.

Liebe Grüsse
Moscha
manden
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2012
Beiträge: 292
Wohnort: Roth

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2013 - 11:43:26    Titel:

Hi Erzkind ,
kleiner Irrtum von Dir , meine zentrale Aussage beinhaltet die zentrale
des Christentums ( aber , um das zu erkennen , muss man die Bibel und ihr Umfeld schon w i r k l i c h gründlich studiert und verstanden haben )

Dir gefällt diese absolute Aussage nicht ! Dann musst Dich halt mit ihr beschäftigen und herausfinden , warum und was für Dich falsch ist .
Ich halte die Aussage : Wir müssen versuchen Natur und Mitmenschen zu
lieben , für eine für die Menschheit a b s o l u t e Aussage und für die mit
riesigem Abstand a l l e r w i c h t i g s t e dazu !!!
Selbstverständlich "muss" das jeder Mensch aus freiem Willen tun !
Und auch über " absolute Wahrheiten " müssen wir ständig nachdenken und
an den Feinheiten feilen . Und es schadet auch nichts , wenn Menschen sie
immer wieder in Frage stellen .

Der Rest : sehr witzig a la Philosophie .

P.S. : Bitte Text ganz normal lesen und zu verstehen versuchen .
Moscha
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.03.2011
Beiträge: 225
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2013 - 12:29:50    Titel:

Huch, mein Trollfutter geht zur Neige - Exit Arrow
Alelujah
Erzkind
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2007
Beiträge: 889
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2013 - 23:23:25    Titel:

Zitat:
Dir gefällt diese absolute Aussage nicht ! Dann musst Dich halt mit ihr beschäftigen und herausfinden , warum und was für Dich falsch ist .

Ich habe gegen deinen Aphorismus überhaupt nichts einzuwenden. Im Gegenteil, dass du damit deine Wahrheit gefunden hast finde ich wirklich gut. Aber ich halte aber aus bereits genannten Gründen nicht viel davon darauf dann Absolutheitsansprüche zu erheben.
manden
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2012
Beiträge: 292
Wohnort: Roth

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2013 - 10:46:55    Titel:

Hi Erzkind , genau das ist es ! (was auch Moscha nicht begreifen w i l l ! )
"meine " Wahrheit ist nicht nur für mich , sondern sie gilt für a l l e Menschen . Sie hat Absolutheitsanspruch !!!
Und das gilt es für die Menschen endlich zu begreifen !
Der Sinn des Lebens hier ist nicht einfach sinn - und planlos egoistisch herumzuvegetieren , sondern zum Wohl und w i r k l i c h e m Vorwärts -
kommen der Menschheit beizutragen .
Erzkind
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2007
Beiträge: 889
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2013 - 11:30:56    Titel:

Hi manden,

wenn du das glaubst ist das deine Sache. Dann gibt es für mich jetzt nichts mehr zu diskutieren, weil ein Absolutheitsanspruch jede kritische Auseinandersetzung unmöglich macht (da sich diese Kritik in ihrem Wahrheitsgehalt an der Aussage messen muss, deren Wahrheitsgehalt sie eigentlich anzweifeln sollte).
Was ich dir zum Schluss noch mit auf den Weg geben möchte ist der Hinweis, dass es ja nichts schaden kann, sich mal eingehend mit Ludwig Wittgensteins Traktat zu befassen.

Alles Gute,
Alex
manden
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2012
Beiträge: 292
Wohnort: Roth

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2013 - 14:11:31    Titel:

Hi Erzkind ,
und Dir und allen möchte ich mit auf den Weg geben , gut darüber nach -
zudenken , ob " Versuche Natur und Mitmenschen zu lieben "
nicht wirklich eine absolute Wahrheit für uns Menschen ist .

Alles Gute
Manfred
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Das Christentum und seine Konfessionen – Fragen an Christen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 125, 126, 127, 128, 129, 130, 131  Weiter
Seite 128 von 131

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum