Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Der Islam und seine Richtungen – Fragen an Muslime
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 330, 331, 332, 333, 334, 335, 336, 337, 338  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Der Islam und seine Richtungen – Fragen an Muslime
 
Autor Nachricht
Gott ist Liebe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 1105
Wohnort: Schweiz, männlich

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 11:57:52    Titel:

Liebe(r) Cent

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Ich möchte an dieser Stelle mal die sehr theorelogische Disskusion unterbrechen und einfach mal eine These in den Raum stellen.

"theorelogisch"?
Wer einen unsicheren Umgang mit Fremdwörtern hat, riskiert, dass seine Bildung schnell einmal in Frage gestellt wird.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Wenn ich die Geschichte der christlichen Religion sehe, ...

Das hier ist der Thread zu Fragen an Muslime. Das Thema, das wir soeben erörtern, ist zwar die Rechtfertigung von Gewalt im Islam, jedoch durch den Islam selber und nicht die Verniedlichung mit einem Vergleich zu andern Gewalttaten, wie sie beispielsweise Christen begangen hatten. Auch wollen wir hier nach Lösungsansätzen suchen und nicht in Vergangenheitsbewältigung versinken.

Es ist aber dem Islam nicht verwehrt, den gleichen Weg wie das mittelalterliche Abendland zu beschreiten, nämlich den Kampf des Humanismus und die Aufklärung. Nur: Das Christentum besann sich dabei seiner eigenen Wurzeln, was ich mir aber beim Islam nicht wünschen will, denn zu dessen Wurzeln gehört die Unterwerfung der arabischen Halbinsel durch Eroberungsfeldzüge seines Propheten. Auch müsste der Islam eine ganze Reihe zentraler Glaubenssätze über Bord werfen.

Darüber zu sprechen, das ist das Thema eines Philosophie-Forums.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
In Europa (ich pauschalisiere jetzt) gab es durchaus vorchristliche Kultur auf hohem Niveau. Die Heilerfolge der Kräuterfrauen, komplexe Riten und Religionen, Himmelsbeobachtung, ein entwickeltes Sozialleben, Recht und Gesetz, Kunst und Minne, Liedgut und bildende Künste.
Dann begann das finstere Mittelalter.

Du bist falsch orientiert: Erstens orientierte sich das Christentum, vor allem was die Liturgie betraf, an heidnische Gebräuche und wurde von diesen befruchtet. Zweitens blieben das Wissen um Kräuter und Himmelsbeobachtungen erhalten, ja sie wurden im Mittelalter sogar wissenschaftlich ausgebaut. Dasselbe gilt insbesondere für Kunst und Minne sowie das Liedgut, und entsprechend hoch waren die ethischen Ansprüche in der mittelalterlichen Gesellschaft. Im Mittelalter entstanden die ersten Dom- und Klosterschulen, und die ersten Universitäten wurden gegründet. Es fand ein Austausch mit der arabischen Wissenschaft statt, und es wurden so wichtige Erfindungen wie z.B. der Buchdruck mit beweglichen Lettern gemacht.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Für heutige Christen aller Konfessionen eine absolut nicht nachvollziehbare Dimension an Fanatismus und Verbrechen.

Nicht nur das, sondern die Kreuzzüge und die Inquisition standen eindeutig im Widerspruch zur christlichen Lehre.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Ich sehe ein viele Menschen, die fast ohne Bildung leben, ihr eigenes heiliges Buch teilweise gar nicht lesen können (erinnert mich an die lateinische Lehre der katholischen Kirche)

Die christliche Lehre war damals eine Geheimwissenschaft, der Gottesdienst und die Bibel in lateinischer Sprache. Erst durch den Buchdruck und die Verbreitung der deutschen Bibel war es möglich, dass sich das Volk mit der Bibel direkt auseinandersetzen konnte.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Kann es sein, das der Islam in etwa da steht, wo die christiche Kirche vor der Reformation gestanden hat?

Nein.
Der Islam ist systembedingt eine völlig andere Religion als das Christentum.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Kann es sein das der fanatische Islamismus in etwa so eine Kinderkrankheit ist, wie die heilige Inquisition der Christen?

Ich nehme Menschen immer ernst und bin damit nicht schlecht gefahren.
Daher nehme ich auch fanatische Islamisten ernst.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Kann es sein, das mit steigender Bildung und steigendem Wohlstand in den breiten Massen der arabischen/islamischen Welt auch die Tolleranzschwellen steigen werden und all die Hetzer und Demagogen mit der Zeit den Einfluss verlieren werden, genauso wie die christlichen Gegenstücke diesen Einfluss in Europa weitgehend verloren haben?

Ich stelle fest, dass Muslime, die öffentlich islamistisches Gedankengut verbreiten, sprich: Hass predigen, über ein verhältnismässig gutes Wissen verfügen (und gerade deswegen gefährlich sind). Wohin der Islam steuert, ist nicht klar. Momentan steuert er eindeutig in eine Radikalisierung.

My2Cent hat folgendes geschrieben:
Sage was Du denkst, tue was Du sagst und trage für Dein Handeln jederzeit die vollen Konsequenzen!

Das kommt mir bekannt vor:

lilchen15 hat folgendes geschrieben:
Sage was du denkst, jedoch bedenke was du denkst!


GIL
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 16:17:01    Titel:

Hallo GIL,

Roma locuta, causa finita!

Der Papst hat unsere Diskussion über den Islam beendet. In seinem gestern erschienenen neuen Buch „Licht der Welt“ hat er sich ausführlich und differenziert über den Islam geäußert.Auf Seite 127 legt er den Grund für den gewalttätigen Islamismus dar.In monoislamischen Ländern bestehe die Gefahr, Atheismus und Säkularismus, mit denen man den Westen verbinde, als Feindbild zu begreifen statt als Aufgabe für den Glauben.Er sieht als Mittel gegen Islamismus allein den Dialog an.
Gott ist Liebe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 1105
Wohnort: Schweiz, männlich

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 16:25:10    Titel:

Lieber Frank

Frankx hat folgendes geschrieben:
@Abdallah
... Wie stehst Du ganz persönlich zum radikalen Islamismus? Bist Du einer von GILs inkompetenten, rückständigen Freunden, die zum gleichen Haufen wie die radikalen Islamisten gehören, oder bist Du gar ein solcher?

Abdallah ist ein eloquenter, gebildeter Sunnit. Er vertrat hier allerdings schon folgende Positionen:

Der Koran könne keine Fehlinformationen beinhalten, weil er von einem Allwissenden Wesen komme, daher gebe es keine Widersprüche im Koran.
"Wieso sollte es denn eine Sünde sein, notfalls auch mit Gewalt Gerechtigkeit zu schaffen?"

GIL
Gott ist Liebe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 1105
Wohnort: Schweiz, männlich

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 16:56:35    Titel:

Lieber Knut

knut hacker hat folgendes geschrieben:
Der Papst hat unsere Diskussion über den Islam beendet. In seinem gestern erschienenen neuen Buch „Licht der Welt“ hat er sich ausführlich und differenziert über den Islam geäußert.Auf Seite 127 legt er den Grund für den gewalttätigen Islamismus dar.

Was sagt er?

knut hacker hat folgendes geschrieben:
In monoislamischen Ländern bestehe die Gefahr, Atheismus und Säkularismus, mit denen man den Westen verbinde, als Feindbild zu begreifen statt als Aufgabe für den Glauben.Er sieht als Mittel gegen Islamismus allein den Dialog an.

Es ist nicht dasselbe, ob ich über die Ursache der Gewalt oder über das Mittel gegen die Gewalt spreche.

Dialog ist immer gut. Der Dialog dient der Klarstellung und auch dem Respekt vor einander.

GIL
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 17:27:40    Titel:

Gott ist Liebe hat folgendes geschrieben:


knut hacker hat folgendes geschrieben:
Die Rezeption der Evangelien und damit auch das Gebot der Feindesliebe ergibt sich aus den Suren 3,4; 4, 159; 5,11 und vor allem 47.

Aber Knut, was soll das?
Für wie blöd hältst Du mich eigentlich?

Hier ist der Wortlaut der von Dir angeführten Koranstellen:

Sure 3,4: "Die Allahs Zeichen leugnen, ihnen wird strenge Strafe; und Allah ist allmächtig, Besitzer der Vergeltungsgewalt."
Sure 4,159: "Und es gibt keinen von den Leuten der Schrift, der nicht (noch) vor seinem Tode (der erst am Ende aller Tage eintreten wird) an ihn glauben würde. Und am Tag der Auferstehung wird er über sie Zeuge sein."
(kannst auch gerne ein paar Verse davor und danach lesen.)
Sure 5,11: "O ihr, die ihr glaubt, gedenkt Allahs Gunst an euch, (damals) als (gewisse) Leute vorhatten, ihre Hände nach euch auszustrecken, worauf Er ihre Hände von euch zurückhielt. Und fürchtet Allah. Und auf Allah sollen sich die Gläubigen verlassen."
Sure 5,47: "Und Angehörige des Evangeliums sollen sich nach dem urteilen, was Allah darin offenbart hat; und jene, die nicht nach dem urteilen, was Allah herabgesandt hat, denn diese sind die Frevler."



Ich habe doch schon an anderer Stelle daraufhin gewiesen, dass ich der Zählung der so Renn Verse nach meiner Koranausgabe Folge, nach der der Erste Vers jeweils die Anrufung Allahs ist ! Wenn ich also zum Beispiel auf Vers 4 der 3. Sure hingewiesen habe, dann ist das bei deine Ausgabe der Vers 3.
Für die übrigen Diskussionsteilnehmer bringe ich daher den Wortlaut der von mir zitierten Verse(Hervorhebungen von mir!):

Sure drei, Vers vier:

„Er“(Allah) „hat herabgesandt zu dir das Buch mit der Wahrheit, bestätigend das, was ihm vorausging; und vordem sandte Er herab die Thora und das EVANGELIUM als eine Richtschnur für die Menschen; und er hat herabgesandt das Entscheidende“
Im Evangelium steht aber das Gebot der Feindesliebe!

Sure vier, Vers 159:

„ Vielmehr hat ihm“ („den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Allahs“: Vers 158) „Allah einen Ehrenplatz bei Sich eingeräumt, und Allah ist allmächtig, allweise.“
Der Lehre Jesu ist also ein Ehrenplatz eingeräumt worden.

Sure fünf, Vers 111:

„ Wenn Allah sagen wird: 'OJesus, Sohn der Maria, gedenke Meiner Gnade gegen dich und gegen deine Mutter; wie Ich dich stärkte mit der heiligen Offenbarung – du sprachest zu den Menschen sowohl im Kindesalter die auch im Mannesalter; und wie Ich dich die Schrift und die Weisheit lehrte und die Thora und das EVANGELIUM …...“
Die Lehre Jesu, also auch das Gebot der Feindesliebe, stammen demnach von Allah.

Sure5,Vers 47:

„Wir ließen Jesus, den Sohn der Maria, in ihren Spuren folgen, zur Erfüllung dessen, was schon vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das EVANGELIUM, worin Führung und Licht war, zur Erfüllung dessen, was schon vor ihm in der Thora, eine Führung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen.“
Die Lehren Jesu werden also uneingeschränkt in den Koran übernommen.


Was schreibt ihr denn alle so viel? GIL ist doch hiermit auf der ganzen Linie widerlegt!
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 17:51:26    Titel:

Da das Edit nicht mehr zur Verfügung steht, die nachfolgende Korrektur durch ein Extrafenster:
Statt:
Ich habe doch schon an anderer Stelle daraufhin gewiesen, dass ich der Zählung der so Renn Verse nach meiner Koranausgabe Folge, nach der der Erste Vers jeweils die Anrufung Allahs ist ! Wenn ich also zum Beispiel auf Vers 4 der 3. Sure hingewiesen habe, dann ist das bei deine Ausgabe der Vers 3.
Richtig:
Ich habe doch schon an anderer Stelle daraufhin gewiesen, dass ich der Zählung der Surenverse nach meiner Koranausgabe folge, nach der der erste Vers jeweils die Anrufung Allahs ist ! Wenn ich also zum Beispiel auf Vers 4 der 3. Sure hingewiesen habe, dann ist das bei deiner Ausgabe der Vers 3.
(Fluch der autom. Spracherkennung)


Zuletzt bearbeitet von knut hacker am 25 Nov 2010 - 18:48:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 18:17:10    Titel:

Ich scheitere am Fluch der Technik dieses Forums! Stundenlange Warteschleifen. Weder „Edit“ noch „Zitat“ möglich. Übertragung völlig verstümmelter Texte.
Ich bitte daher um Verständnis, dass ich den nächsten Tagen keine Zeit mehr habe, auf eure Antworten zu reagieren.
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 18:24:20    Titel:

Gott ist Liebe hat folgendes geschrieben:

Es ist nicht dasselbe, ob ich über die Ursache der Gewalt oder über das Mittel gegen die Gewalt spreche.

Er hatte die Ursache doch genannt: falsche Haltung gegenüber Atheismus und Säkularismus . das hast du immer bestritten. Ursache ist nach deiner Auffassung der Koran
Gott ist Liebe hat folgendes geschrieben:

Dialog ist immer gut. Der Dialog dient der Klarstellung und auch dem Respekt vor einander.

Ei, was lese ich da? Auf einmal! Da musste erst der Papst sprechen, bevor du deine gegenteilige Meinung aufgabst.für dich waren ja nicht einmal die Moslems geschweige denn die Islamisten Ansprechpartner, weil der Koran keinen Dialog zulasse.Du leugnest ja sogar die zentrale Lehre des Islam, die ihm auch seinen Namen verschafft hat: das Toleranzgebot, das über Jahrhunderte im Osmanischen Reich praktiziert wurde.
Ich bitte dich nachdrücklich, auch diesbezüglich beim Papst nachzulesen.Dir werden wohl die Augen tropfen!
Abdallah
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beiträge: 660

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 23:00:11    Titel:

Gott ist Liebe hat folgendes geschrieben:
@Abdallah
Schade, dass Du nur Lippenbekenntnisse auf Lager hast und Du Dich daher nicht in der Lage siehst, einen sachlichen Beitrag zu liefern.


Du hast schon mit vielen anderen Muslimen gesprochen - hat dir einer von ihnen je einen sachlichen Beitrag zu diesem Thema geliefert? Nein, weil sie es nicht können. Wir kommen gegen Muslime, die den Koran wirklich ernst nehmen, einfach nicht an. Die einzige Lösung habe ich also genannt: Wer vollkommen auf Gewalt verzichten möchte, muss sich zur Feindesliebe bekennen. Du solltest also langsam die Hoffnung aufgeben, dass dir irgendwann mal ein Muslim eine andere Lösung gibt.

Abdallah


Zuletzt bearbeitet von Abdallah am 25 Nov 2010 - 23:18:30, insgesamt einmal bearbeitet
Abdallah
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beiträge: 660

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 - 23:04:25    Titel:

@Frank:

Beantworte mir bitte folgende Frage: Weißt du wo ein Fisch seine Augen hat?


Zuletzt bearbeitet von Abdallah am 25 Nov 2010 - 23:21:44, insgesamt 2-mal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Der Islam und seine Richtungen – Fragen an Muslime
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 330, 331, 332, 333, 334, 335, 336, 337, 338  Weiter
Seite 333 von 338

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum