Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Chemie Stufe 11 : Temperaturerhöhung, Gleichgewichtslage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Chemie Stufe 11 : Temperaturerhöhung, Gleichgewichtslage
 
Autor Nachricht
KingLui89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2007 - 16:34:57    Titel: Chemie Stufe 11 : Temperaturerhöhung, Gleichgewichtslage

Hallo zusammen,

ich schreibe morgen eine Chemie Klausur und da ich bei einer einzigen Sache nicht den Grund verstehe und ich es nicht einfach auswendig lernen möchte, sondern es auch sinnvoll verstehen möchte, würde ich gerne hier mein Problem stellen:

Bei einer Temperatur Erhöhung einer chemischen Reaktion, bei der
delta H > 0
ist, verschiebt sich das Gleichgewicht ja auf die Seite der Produkte und ist
exotherm.

Bei einer Temperatur Erhöhung, bei der
delta H < 0
ist, verschiebt es sich auf die Seite der Edukte und ist
endotherm.

Was genau bedeutet dieses delta H? Bei einer Temperaturerniedrigung tritt delta H erneut auf...

Vielen Dank im Vorraus !
Smile
Osmium
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 854
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2007 - 16:50:49    Titel:

Die Enthalpie gibt den Energieinhalt eines Systems an. Hier wird unterschieden zwischen 2 Systemen, den Edukten und Produkten. delta H ist also die Enthalpiedifferenz zwischen den beiden.
Bei Gleichgewichten befinden sich die Systeme in Wechselwirkung, d.h. die Reaktion läuft gleichzeitig in beiden Richtungen ab. Bei Temperaturerhöhung wird nun das System begünstigt, dass einen einen höheren Energieinhalt gespeichert hat, das Gleichgewicht verschiebt sich entsprechend.

Gleichgewichte können nicht exotherm und endotherm sein, sondern nur die Reaktion in der dargestellten Richtung (man könnte sie als Gleichgewichtsreaktion unter Vorzeichenänderung also auch genau anders herum aufschreiben!)

Außerdem ist deine Zuordnung von endotherm/exotherm zur Gleichgewichtsveränderung verkehrt herum.
KingLui89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2007 - 16:55:06    Titel:

Wie lässt sich diese berechnen?

Ekin (Produkte) - Ekin (Edukte) = H ?
ephase
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 519

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2007 - 17:16:35    Titel:

KingLui89 hat folgendes geschrieben:
Wie lässt sich diese berechnen?

Ekin (Produkte) - Ekin (Edukte) = H ?


Ne die kinetische Energie hat damit nichts zu tun, die Reaktionsenthalpie bzw freie Enthalpie sind hierbei die wichtigen Faktoren (dG=dH-tdS)

http://de.wikipedia.org/wiki/Enthalpie
Osmium
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 854
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2007 - 18:20:37    Titel:

Das dürfte die entscheidende Gleichung sein:



Die Freie Enthalpie ist für die Bestimmung der Gleichgewichtslage entscheidend, aber nicht für deren thermische Veränderung. Glaube nicht das das unbedingt in der 11. schon gemacht wird.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Chemie Stufe 11 : Temperaturerhöhung, Gleichgewichtslage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum