Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Physik Aufgaben Energie/Wärmekapazität
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physik Aufgaben Energie/Wärmekapazität
 
Autor Nachricht
221TI08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2007 - 12:55:24    Titel: Physik Aufgaben Energie/Wärmekapazität

Hi

wir hatten am Mi Physik und haben 2 Aufgaben aufbekommen...

die 1.hab ich relativ gut verstanden und bin mir relativ sicher damit sie richtig ist und bei der 2.hab ich so meine probleme... Sad


hoffe mir kann jemand sagen ob die erste richtig und die 2.aufgabe am besten mal vorrechnen...

Physik-Praktikum Mittwoch, den 9.05.07


Aufgabe 1a
-Bestimmt die Energie, die man benötigt, um 1 Liter Wasser zu verdampfen

W=p*t

300W Tauchsieder – 15min erhitzen

m=500g


bei 500g Wasser - 120g Wasser verdampft -> W=270KJ

bei 4,1g Wasser - 1g Wasser verdampft -> W=2,235KJ

bei 4100g Wasser - 1000g Wasser verdampft -> W=2235KJ



->Man benötigt 2235KJ um 1 Liter Wasser zu verdampfen.



Aufgabe 1b-Wie hoch könnte man mit dieser Energie einen Körper der Masse m=100kg anheben?


Hubarbeit -> W(h)=FG*h

Gewichtskraft ->F(g)=m*g

h=W(h) / m*g

h=2235KJ / 100kg*10N/kg

h=2235m

Mit dieser Energie könnte man einen Körper mit der Masse m=100kg um 2235 Meter anheben.


2. Bestimme die spezifische Wärmekapazität von 1 festen Körper.

Wasser: m=500g Temp 20°C
es wird in das Wasser ein
Fe-Block: m=226g Temp 90°C
reingetan und es stellt sich beim Wasser eine Temp. von
Wasser: 26°C ein

W auf=c(W)*m(W) ( Delta(m) - Delta(W) )
W ab= c(Fe)*m(Fe) ( Delta(Fe) - Delta(m) )

jetzt muss man diese beiden Formeln zusammenfassen und nach c(Fe) auflösen und da fängt mein problem glaub ich an...

hoffe mir kann jemand helfen


vielen dank schonmal im vorraus

mfg Michael
221TI08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 16:55:14    Titel:

kann mir denn niemand weiterhelfen? Crying or Very sad
der_hummer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 18:48:17    Titel:

Also:

Vorausetzungen:

Aufgenomene Energie = |Abgegebene Energie|
dW(wasser) = dW (Eisen)

dW(wasser) = c(w)*m(w)*dT(wasser)
dW(eisen) = c(Fe)*m(Fe)*dT (eisen)

also gilt: c(w)*m(w)*dT(wasser) = c(Fe)*m(Fe)*dT (eisen)

damit ist c(Fe)= (c(w)*m(w)) *dT(Wasser) / (m(Fe)* dT(eisen)

alles einsetzten:

c(wasser)= 4,183 kJ/(kg*K)
dT(wasser)= 6 K
m(wasser= 0,5 kg
dT(Fe) = 64 K
M (Fe) = 0,226 kg

ergibt: c(FE)= 0.8676 kJ/(Kg*K)

Das entspricht zwar nicht dem Literaturwert, der ist etwa halb so groß aber warscheinlich handelte es sich bei dem Metallstück dann nicht um reines Eisen.
221TI08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2007 - 18:45:47    Titel:

vielen vielen Dank! Very Happy

mfg Michael
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physik Aufgaben Energie/Wärmekapazität
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum