Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

hausarbeit bgb marburg, kleiner schein, prof. helms
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> hausarbeit bgb marburg, kleiner schein, prof. helms
 
Autor Nachricht
kaet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2007 - 15:58:38    Titel: hausarbeit bgb marburg, kleiner schein, prof. helms

hab da mal ne frage: prüft man eigentlich die schäden alle einzeln, wie im strafrecht oder alle zusammen?
im schverhalt geht es darum, dass J sein schiff(wert: 20.000 Eur) von der nordsee an den bodensee verlegen will. er lädt es auf einen anhänger, befestigt alles ordnungsgemäß. auf dem weg fährt vor ihm die 20 j E im auto ihres Vaters, vor ihr wiederum ein roter fiat, dessen beifahrer eine flagge aus dem schiebe dach hält. die flagge entgleitet dem beifahrer und fliegt auf die windschutzscheibe der E, E macht eine Volllbremsung und zwingt auch J dazu, das auto und der anhänger samt schiff landen im graben! der fahrer des fiats fährt ohe anzuhalten weiter und kann nicht mehr ermittelt werden, die reparatur des schiffes würde 24 ooo Eur kosten, also den wiederbeschaffungswert deutlich übersteigen! J bevorzugt die reparatur...
was kann J jetzt von E verlangen???

habe bis jetzt §823 I, § 823 II ivm §7 StVG geprüft, scheitert aber an verschulden beides...danach § 7 StVG... gibt es sonst noch anspruchsgrundlagen??? weil mit § 7 StVG komme ich ja auch net weiter, weil E nicht halter des fahrzeuges ist, sondern ihr vater!
danke für die antworten!!!
n00by
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2007 - 16:13:24    Titel:

prüft man nicht § 7 StvG als eigenständige Anspruchsgrundlage als erstes?
Glaube auch, dass bei §7 StVG kein Verschulden geprüft wird, da es sich um Gefährungshaftung handelt...
Du schreibst, das E nicht Halter des Wagens ist, weil sie kein Eigentümer ist. Das stimmt so nicht ganz. Das Eigentum am PKW ist lediglich ein Indiz dafür, wer Halter ist. Halter ist derjenige, der ein KFZ auf eigene Rechnung dauerhaft nutzt und die Verfügungsgewalt hat. Ob E nun tatsächlich nicht Halterin ist, kann ich nicht sagen weil ich den Sachverhalt nicht kenne. Wenn der Wagen jetzt nur auf den Vater zugelassen ist um z.B. Steuern zu sparen, ist E trotzdem Halterin.


Zuletzt bearbeitet von n00by am 11 Mai 2007 - 16:18:17, insgesamt einmal bearbeitet
kaet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2007 - 16:15:32    Titel:

jo schon klar, hab ja auch net geschrieben, dass ich es bei § 7 StVG ausschließe, sondern bei § 823 I und §823 II ivm § 7 StVG!!!
kaet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 01:16:36    Titel:

schreibt ausser mir keiner diese HA?? Crying or Very sad
Eira
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2007 - 13:44:09    Titel:

Hallo!
Werde die HA auch schreiben, habe mich aber bisher nur oberflächlich damit befasst. Bin mir allerdings jetzt schon fast sicher, dass J gegen E überhaupt keine Ansprüche hat. Er hätte der Situation angemessen mehr Abstand halten müssen, schließlich hat er Fahne gesehen und mußte auf eventuelle Gefahren gefasst sein. Des weiteren muss man immer genügend Abstand halten, um rechtzeitig zum Stehen zu kommen. E hat außerdem nur reagiert und nicht absichtlich eine Gefahr herbeigeführt. Der einzig verantwortliche wäre der Fiatfahrer in meinen Augen. Werde auch § 823 und § 7 StVG prüfen, aber hinsichtlich Ansprüche J gegen E verneinen, ansonsten weiß ich noch nicht, ob es noch weitere Ansprüche zu prüfen gäbe.
kaet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2007 - 03:46:05    Titel:

mhhh, also soweit ich weiß steht im sachverhalt, dass nicht mehr rekonstruiert werden kann, ob J genug sicherheitsabstand eingehalten hat...
ich glaub aber schon, dass J einen Anspruch gegen E hat(aus § 7 StVG), bin nch nich so weit-will mich erstmal auf die klausur am DI vorbereiten! dir auch viel glück Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> hausarbeit bgb marburg, kleiner schein, prof. helms
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum