Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
 
Autor Nachricht
MAP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2007 - 14:34:02    Titel:

das ist doch auch nicht wirklich ok wenn du sagst du willst unbedingt Gottes segen für deine Ehe, bist gläubig, und anscheinend religiös willst aber jemanden heiraten der Nichtchrist und akzeptierst aber die "Regeln" der Kirche nicht.... damit mein ich dass du nicht akzeptierst dass man jemanden nicht kirchlich heiraten sollte der nicht getauft ist...
Dazu ist aber das Sakrament da... man geht den Bund der Ehe vor Gott ein... und das geht nicht nur durch eine Person... da muss man schon zu zweit mitmachen wenn man nicht selber heuchlerisch sein will...
ich finde wenn man das "affig" findet was die Kirche einem für Regeln auferlegt sollte man es lassen...ansonsten ist es nur inkosequent... "kirchlich heiraten" aber nix dafür tun... find ich einfach nicht in ordnung
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 20:14:54    Titel:

Zitat:
die Kirche ist aber so wie ist und das musst du akzeptieren,
Muss ich wohl...
Zitat:
Aber wenn du unbedingt in der römisch katholischen Kirche heiraten willst musst du dich auch an die Regeln halten (egal ob sie deiner persönlichen Meinung nach gut oder schlecht sind).

Aber freut mich, soll ich mir nun einen anderen Mann suchen oder was?
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 20:16:09    Titel:

SabSab hat folgendes geschrieben:

Bist du gläubig? Ich vertrete den Grundsatz, dass die Kirche immer noch im ursprung die Stätte Gottes ist, aber die Gesetze, die sie macht, die, die von Menschen gemacht werden, nichts mehr damit zu tun haben...

naja, die menschen die diese gesetze machen haben da ganz andere meinung...der papst ist ja in glaubensfragen unfehlbar...oder nicht?...

SabSab hat folgendes geschrieben:

Dennoch will ich den Segen Gottes auf meiner Ehe wissen, und das in der Kirche, denn das ist nun mal der Ort, wo man diesen bekommt... Rolling Eyes


dann tue es!...wo liegt das prob?...mein segen hast du! Cool
MAP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 20:35:08    Titel:

SabSab hat folgendes geschrieben:
Aber freut mich, soll ich mir nun einen anderen Mann suchen oder was?


Nein, aber ne andere Kirche die deinen Erwartungen entspricht... Rolling Eyes
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 11:28:05    Titel:

Zitat:

Aber freut mich, soll ich mir nun einen anderen Mann suchen oder was?


wer sagt denn das? es zwingt dich doch keiner, in einer katholischen Kirche zu heiraten.

Ich finde es nur vermesse, dann anzukommen und zu sagen "ich will bei euch heiraten aber auf meine Art, eure 2000 jährige Tradition ist mir egal Frau Sabsab will einen Ungetauften heiraten und damit basta"

gibt sicherlich genug priester und kirchen die alles mögliche verheiraten, da kannst du auch Pferd oder Katze heiraten wenn du es ja so lieb hast ist ja heutzutage alles erlaubt. Ich für meinen Teil frage mich wozu man dann in die Kirche geht? Wenn du eben an Gott glaubst aber nicht an die Kirche weil die ja von Menschen gemacht ist, ist ja ok, aber warum in der Welt gehst du dann dorthin?
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 14:52:23    Titel:

Zitat:
aber warum in der Welt gehst du dann dorthin?
Weil ich dort Gott am nächsten bin? Rolling Eyes
Zitat:

dann tue es!...wo liegt das prob?...mein segen hast du!
Super Smile dann bin ich morgen verheiratet... Laughing
Könnt ihr nicht verstehen, oder wollt ihr nicht? Für mich ist eine Ehe erst dann Ehe, wenn ich Gottes Segen habe...Der Wisch vom Standesamt reicht mir nicht!
Susiboy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.07.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 16:09:21    Titel:

Ist einer der beiden Partner nicht katholisch getauft, so kann nach Can. 1086 § 1 des CIC 1983 eine gültige Ehe nicht geschlossen werden. Gemäß Can. 1086 § 2 in Verbindung mit Can. 1125 CIC kann der zuständige Ortsbischof eine Ausnahme hiervon zulassen, wenn es dafür einen "gerechten und vernünftigen Grund" gibt und wenn der katholisch getaufte Partner das Versprechen abgibt, die Kinder katholisch zu erziehen. Danach kannst Du also auch jemanden heiraten, der nicht katholisch getauft ist, wenn der Bischof es zuläßt.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 19:19:19    Titel: re

eben. Und ob es so einen Grund gibt hast du uns immer noch nicht verraten. Ist er orthodoxer Moslem, so dass eine Fatwa droht wenn er sich taufen lässt? Himmel wenn ich dem Islam beitrete oder Hindu werde oder in ein anderes Land auswandere muss ich mich doch auch den entsprechenden Regeln anpassen. Warum ist es dann bei der katholischen Kirche gleich was besonderes oder gar reaktionäres? Wenn da jeder glauben kann was er will ohne Regeln, fein, dann kann ich ja demnächst mein Hausschwein mit in den Gottesdienst bringen und ne Runde im Duett grunzen.

Zitat:

aber warum in der Welt gehst du dann dorthin?
Weil ich dort Gott am nächsten bin?


Eben. Du glaubst an Gott aber nicht an die Kirche . Warum glaubst du dann, dass du in der Kirche Gott am nächsten bist? Siehst du da keinen Widerspruch?

mfg
derjim
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 19:22:46    Titel: re

eben. Und ob es so einen Grund gibt hast du uns immer noch nicht verraten. Ist er orthodoxer Moslem, so dass eine Fatwa droht wenn er sich taufen lässt? Himmel wenn ich dem Islam beitrete oder Hindu werde oder in ein anderes Land auswandere muss ich mich doch auch den entsprechenden Regeln anpassen. Warum ist es dann bei der katholischen Kirche gleich was besonderes oder gar reaktionäres? Wenn da jeder glauben kann was er will ohne Regeln, fein, dann kann ich ja demnächst mein Hausschwein mit in den Gottesdienst bringen und ne Runde im Duett grunzen.

Zitat:

aber warum in der Welt gehst du dann dorthin?
Weil ich dort Gott am nächsten bin?


Eben. Du glaubst an Gott aber nicht an die Kirche . Warum glaubst du dann, dass du in der Kirche Gott am nächsten bist? Siehst du da keinen Widerspruch?

mfg
derjim
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 19:38:52    Titel:

Zitat:
Siehst du da keinen Widerspruch?
Nein. Denn obwohl das alles verschandelt worden ist, ist der Ort immer noch der, an den Gott kommt, wenn er in unsere Gemeinschaft kommen will...
Und danke susiboy, diese Grundlage wollte ich haben...
Ist es ein Grund, dass man sich liebt? Und natürlich werden die Kinder katholisch erzogen Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum