Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
 
Autor Nachricht
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2007 - 22:00:46    Titel: re

Ich sehe das wie MAP. Wenn man sich der Kirche anschliesst soll man ihre Regeln akzeptieren oder austreten. Soweit ich weiss können aus christlicher Sicht auch nur getaufte heiraten weil das "Hardware Voraussetzung" ist. Wenn man das nicht akzeptieren kann muss man sich doch schon fragen wie es um die Gläubigkeit in Hinsicht dieser konkreten Religion aussieht.

derjim
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2007 - 22:32:43    Titel:

Entschuldigt bitte, dass ich nicht an die Kirche glaube, sondern an Gott! Die Kirchen haben heute eh nicht mehr viel mit der ursprünglichen, von Gott gewollten Form zu tun...
Und entschuldigt auch bitte, das ich es nicht von meinem Glauben abhängig mache, wen ich liebe und heiraten möchte und wen nicht..
Das hat doch nichts damit zu tun!
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2007 - 23:16:20    Titel:

SabSab hat folgendes geschrieben:
Entschuldigt bitte, dass ich nicht an die Kirche glaube, sondern an Gott! Die Kirchen haben heute eh nicht mehr viel mit der ursprünglichen, von Gott gewollten Form zu tun...
Und entschuldigt auch bitte, das ich es nicht von meinem Glauben abhängig mache, wen ich liebe und heiraten möchte und wen nicht..
Das hat doch nichts damit zu tun!


Damit hast du recht. So ähnlich sehe ich das auch.
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2007 - 23:32:52    Titel:

SabSab hat folgendes geschrieben:
Entschuldigt bitte, dass ich nicht an die Kirche glaube, sondern an Gott! Die Kirchen haben heute eh nicht mehr viel mit der ursprünglichen, von Gott gewollten Form zu tun...


dann heirate eben nicht in der kirche, wenn sie so falsch ist...
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 10:47:22    Titel:

Zitat:
dann heirate eben nicht in der kirche, wenn sie so falsch ist...

Bist du gläubig? Ich vertrete den Grundsatz, dass die Kirche immer noch im ursprung die Stätte Gottes ist, aber die Gesetze, die sie macht, die, die von Menschen gemacht werden, nichts mehr damit zu tun haben...Dennoch will ich den Segen Gottes auf meiner Ehe wissen, und das in der Kirche, denn das ist nun mal der Ort, wo man diesen bekommt... Rolling Eyes
MAP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 15:23:16    Titel:

die Kirche ist aber so wie ist und das musst du akzeptieren, alles andere ist es sich einfach nur "einfach machen"... und wenn dir die katholische kirche so wie sie ist nicht passt dann konvertiere doch, gibt genug christliche religionen die nicht so verdorben sind wie die Katholische Kirche. Aber wenn du unbedingt in der römisch katholischen Kirche heiraten willst musst du dich auch an die Regeln halten (egal ob sie deiner persönlichen Meinung nach gut oder schlecht sind).
Viviane21
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 2206

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 10:28:53    Titel:

frag ihn. rückgängig machen kann so ne trauung gegen euren willen denk ich keiner (es sei denn ihr wäret geschwister oder so).

ich frag mich halt: du glaubst an gott.

hälst die kirche für..............nicht optimal.

ok. nur wenn das so ist, warum sollte gott wert auf eine kirchliche heirat legen, wenn er die gesetze bezgl dieser heirat nicht für wichtig hält?

entweder er steht hinter den gesetzen, dann hast du mit deinem nichtkatholischen partner pech gehabt.
oder er hält die gesetze für ähnlich bescheuert wie du, warum sollte er dann also nur bei katholischen trauungen und sost nicht) seinen segen geben und damit absichtlich den segen jedem verweigern, der in deiner situation steckt? das wäre ja eine indirekte gutheißung der aktuellen kirchengesetze.
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 16:08:39    Titel:

Zitat:
nur wenn das so ist, warum sollte gott wert auf eine kirchliche heirat legen, wenn er die gesetze bezgl dieser heirat nicht für wichtig hält?
Ja, da hast du wohl recht...
exphysiker
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 1102

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 17:05:36    Titel:

[quote="SabSab"] Denn obwohl das alles verschandelt worden ist, ist der Ort immer noch der, an den Gott kommt, wenn er in unsere Gemeinschaft kommen will...
[quote]

Wo zwei oder drei in Meinem Namen versammelt sind, da bin Ich mitten unter ihnen (Mt 18,20)

Man braucht keine Kirche um in der Nähe von Gott zu sein, auch keinen Priester oder Pfarrer. Genau das ist das wunderbare in der evangelischen Konfession. Laughing Lass ab vom Irrglauben des Katholizismus, wenn du die Kirche eh nicht magst. Wink
Ich mag die ev. Kirche auch nicht, aber ich brauche sie auch nicht, um ein Christ zu sein.
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 25 Mai 2007 - 18:55:13    Titel:

Zitat:
Ich mag die ev. Kirche auch nicht, aber ich brauche sie auch nicht, um ein Christ zu sein
Ja, diesen Schluss habe ich nach seeehr langem Nachdenken und in der Bibel blättern auch gekommen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum