Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
 
Autor Nachricht
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 02:58:42    Titel: re

also wenn du religiös bist ist es doch so: die Ehe wird vor Gott in der Kirche geschlossen. Ob du sie dann auch vor den Menschen amtlich machst (also Standesamt) und vorher oder nachher ist dann sekundär und dein Bier. Aber es gibt doch kein deutsches Gesetz das dir verbietet in der Kirche zu heiraten weil du noch nicht beim Standesamt warst ??

dejrim
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 10:23:18    Titel:

Naja, es geht ja auch nicht darum, dass ich nicht Standesamtlich heiraten will, dass schon...aber mit der Kirche scheint es ein Problem zu geben, genauer gesagt mit der katholischen Kirche...Die wollen nicht, dass ein nicht getaufter Mensch einen getauften heiratet, was totaler Quatsch ist und einfach nur Schwachsinn.
Zitat:
Doch das geht. Zumindest das katholische Kirchenrecht erlaubt dies, allerdings muss die kath. Form gewahrt werden oder ein Dispens vorliegen.
und das bedeutet dann??
Zitat:
Gesetzlich hab ich das jetzt nicht nachgesehen, aber du kannst während deiner Hochzeit auch getauft werden, damit das legal ist. aber kirchlich gesehen geht es sonst nicht
Problem ist, dass ich das ziemlich heuchlerisch finde und das wir das eigentlich nicht möchten..Viellecht gibt es ja Sonderregeln?? Confused
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 11:57:17    Titel:

Wo liegt das Problem? Heiratest de halt ohne die katholische Kirche.
Eumeline
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 12:19:30    Titel:

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass es einen Unterschied gibt, ob man evangelisch oder katholisch heiraten will. Die Katholiken machen ja bereits bei der Taufe ein großes Trara, wenn einer der Taufpaten "nur" evangelisch ist. Das läuft bei den Protestanten meistens doch "lockerer" ab.

Ach ja, zu "gesetzlich": Die kirchliche Trauung hat mit "Gesetz" NIX zu tun. Es besteht eine strikte Trennung von Staat und Kirche und deshalb auch das "zwei mal" Heiraten. Ich finde das persönlich auch nicht so schlimm - es gibt wahrlich schlimmere Dinge, über die man sich aufregen kann!!!

Liebe Grüße
Eumeline
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 15:28:03    Titel:

Zitat:
Wo liegt das Problem? Heiratest de halt ohne die katholische Kirche.
Naja, das Problem besteht darin, dass ich sehr gläubig bin und ohne den Segen der Kirche keine Ehe eingehen will...Das ist das Problem...
Zitat:
Es besteht eine strikte Trennung von Staat und Kirche
Achso, das wusste ich nicht..Na dann bin ich ja auch wohl im falschen Forum....Tschuldigung....
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 15:44:39    Titel: re

wenn du gläubig bist, müsstest du aber auch wissen, warum die Katholiken nicht ungetaufte heiraten sollen.

Wo ist eigentlich das Problem, soll er sich doch taufen lassen das geht doch fix
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 16:22:43    Titel:

Zitat:
wenn du gläubig bist, müsstest du aber auch wissen, warum die Katholiken nicht ungetaufte heiraten sollen.
Ja, aber das fnde ich total affig! Naja, ich dacht, es gäbe vllt. ausnahmeregeln oder so -.-
Naja, und wenn er sich nun einfach mal taufen lässt, ist das so Heuchelei und das finde ich nicht gut...
Prof. Cannabis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2004
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2007 - 19:02:00    Titel: Re: Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?

SabSab hat folgendes geschrieben:
Hallo, ich bin mir nicht sicher ob das in dieses Forum gehört.
Ich habe gehört, dass ein getaufter Mensch einen nicht getauften vom Gesetz her nicht kirchlich heiraten darf...Stimmt das? Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, ich hoffe, dem ist so.
Vielen Dank, SabSab


Dem Gesetz ist es egal, welcher Konfession jemand angehört. Wenn die Kirchen insoweit eigene Regeln aufstellen, ist das deren Sache...

Im übrigen dürfte der Gesetzgeber wohl garnicht oder nur in Extremfällen regeln, was die einzelnen Kirchen zulassen und was nicht (Art. 4 GG).
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2007 - 20:02:44    Titel:

Hmm, da bin ich mir wiederum nicht sicher....Woher willst du das wissen?
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2007 - 13:11:18    Titel:

Zitat:
Gott sei dank ist es vor allem vom Pfarrer abhängig

Bist du dir da sicher? Das heißt wenn mein Pfarrer sagt er kann das vertreten , dann geht das?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hochzeit Christ - Nichtchrist erlaubt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum