Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Selam Aleykum!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Selam Aleykum!
 
Autor Nachricht
*amira*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2007 - 22:03:56    Titel:

Also erstmal was zu deinem Kommentar in Klammern.
Ich bin zwar in Deutschland aufgewachsen, d.h. fern der arabisch-islamischen Welt, aber mir hat mein Vater gesagt (wovon ich auch absolut überzeugt bin), dass diesen Gruß nur Muslime untereinander verwenden.

Ich persönlich grüße nie einen "Nicht-Moslem" mit Salamu aleikum.


Und damit zur Schreibweise. Eigentlich ist es kack-egal (schuldigung) wie du es schreibst. Hauptsache ist, dass am Ende das rauskommt, was es auf Arabisch ist.

Das Wort "Salam" (Frieden) enthält im Arabischen tatsächlich zwei a-Laute, sollte also mit lateinischen As geschrieben werden.
Was "aleikum" angeht (ich hab mir jetzt mal irgendeine Schreibweise ausgesucht), ist nur wichtig, dass vorne ein a, hinten ein u und in der Mitte etwas, das denselben Laut wie "ey" ergibt, steht. Wie du es dann tatsächlich schreibt, ist also theoretisch egal. Wichtig ist nur, dass mans am Ende richtig ausspricht.

Es gibt bei "aleikum" im Arabischen eh noch einen Buchstaben am Anfang, den es im lateinischen Alphabet nicht gibt. Wer Arabistik oder Islamwissenschaft studiert, weiß was ich meine... es wär jetzt zu kompliziert, das zu erklären.

Carcharoth trifft also zu ziemlich den Nagel auf den Kopf. Very Happy
shu
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.01.2007
Beiträge: 789
Wohnort: Bordeaux

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2007 - 11:47:06    Titel:

salut beau ^^
hm weiss jezz net ob des hier schon geschrieben wurde aber hab keine lust alles jezz durchzulesen xD

also im arabischen ist des so das a,e und so gleich sind also ein buchstabe ^^ deswegen kann man des mit a oder e schreiben..

und das al das wird eh verschieden ausgesprochen , je nach dem was ein wort dahinter kommt zb bei al bint da wird das al wie al ausgesprochen aber bei salam ist mit s deswegen wird das l nicht l gesprochen sondern s ..
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2007 - 16:25:00    Titel:

Zwanglos hat folgendes geschrieben:
Es gibt auch viele Deutsch Wörter, die ... eingeeinglischt sind.
kindergarten zB, Weltanschauung, sauerkraut.


Jau, und blitzkrieg und Riesenschnauzer...


Mal im Ernst, mich stört an den Anglizismen einfach, dass sie bereits vorhandene (und schönere) deutsche Wörter ersetzen, einfach, weil es (Achtung ein Anglizismus) cooler ist. Besser klingt.
Und das find ich schade.

Aber ich fürchte, wir sind meilenweit vom Thema entfernt. Scusi. Wink
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2007 - 16:45:46    Titel:

ROFL an alle! Hab mich sehr amüsiert, besonders über beaus "freutsche" (vgl. "denglisch") Erwiderung an Twain und über Zwanglosens verstohlenes "Ich hab' ein bisschen Schweinefleisch gerade gegessen." Laughing Laughing

Aber Sprachen sind doch etwas wunderbares. Und wenn sie sich vermischen, bedeutet das NIEMALS den Tod der einen Sprache oder der anderen. Einflüsse anderer Sprachen auf das Hochdeutsche - Latein während des Mittelalters, Französisch während der Aufklärung und der Revolutionsjahre in Frankreich, Polnisch und Jiddisch in Preußen, skandinavische Sprachen in Schleswig-Holstein, italienisch, ungarisch und slawische Sprachen im süddeutschen und österreichischen Raum, Englisch (mit anderen Einflüssen verglichen eher gering) im Moment - verschleifen sich mit der Zeit in der Entwicklung der Hochsprache zu einem neuen Status. Dass Sprache sich über die Zeit hinweg durch verschiedenartige Einflüsse von außen verändert, ist völlig normal und kann nur akzeptiert und - von künstlerischer Seite her - geschätzt werden.

Das einzige was ich überhaupt nicht leiden kann, ist das immer häufiger anzutreffende Hip-Hop-Ghetto-Coolness-Unterschicht-Türken-Deutsch: wenn es sich durchsetzt, wandere ich nach Österreich aus. Dort ist es nicht verbreitet. Warum? Weil auf die Erhaltung regionaler Dialekte Wert gelegt wird. Und ein Hiphopper, der steirisch redet, ist wirklich ein Erlebnis.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2007 - 17:49:52    Titel:

Twain hat folgendes geschrieben:
Aber ich fürchte, wir sind meilenweit vom Thema entfernt. Scusi. Wink

Prego, carissima Twain! Ich als Threadautor - hab ich nicht die unbegrenzte Macht über Leben und Schicksal des Threads? Also, legt los alles, was Ihr wollt - bis die Moderatoren uns trennen!

...
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2007 - 10:00:15    Titel:

Mein neuester Lieblingsrechtschreibfehler: Hüpsch. Ich hab mich halb totgelacht...

Und beau: Nicht weinen.
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2007 - 10:15:04    Titel:

Twain hat folgendes geschrieben:
Und beau: Nicht weinen.

Ja, aber ich weine, weil mein Schwarzwaldmädel mein Operetten-Quiz nicht gelöst hat...

Und wenn Du es nicht weißt...

Zitat:
Leon Jessel (1871 in Stettin; 1942 in Berlin von der Gestapo ermordet) war ein deutscher Komponist. In seiner Berliner Zeit ab 1911 wandte sich Jessel verstärkt der Komposition von Operetten und Singspielen zu, die vor allem in Berlin, später auch in München, Hamburg und Königsberg uraufgeführt wurden. Seinen größten Erfolg feierte er mit der Operette "Das Schwarzwaldmädel", die 1917 in der Komischen Oper Berlin uraufgeführt wurde. Der Erfolg des "Schwarzwaldmädel" lässt sich daran ermessen, dass es innerhalb der folgenden 10 Jahren rund 6.000 mal aufgeführt wurde, unter anderem 1922 am Teatro Coliseo in Buenos Aires.


...
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2007 - 11:50:18    Titel:

Ich hab das Rätsel erst heut morgen gesehen... und dann wars schon gelöst...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Selam Aleykum!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum