Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zweiweggleichrichterschaltung + Kondensator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Zweiweggleichrichterschaltung + Kondensator
 
Autor Nachricht
LP1990
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 13:08:34    Titel: Zweiweggleichrichterschaltung + Kondensator

Noch ein Problem:

Soweit ich weiß macht eine Zweiweggleichrichterschaltung, aus einer Wechselspannungeine pulsierende gleichspannung, und der negativteil wirde in eine positive spannung umgewandelt. soweit ohne kondensator.
wenn jetzt ein kondensator daran geschlossen wird, der als glättungskondensator genutzt wird, läd dieser sich dabei auf den scheitelwert dieser pulsierenden gleichspannung auf und überbrügt die Lücken, indem er währenddessen als spannungsquelle wirkt. Was bedeutet das denn? Also was bringt dieser kondensator in so einer schaltung?

ich hätte das jetzt so verstanden: der kondensator überbrückt die lücken, da in dieser zeit keine spannung anliegt, un dienst so als spannungsquelle. is das richtig un wozu dienst er noch?

Danke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Zweiweggleichrichterschaltung + Kondensator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum