Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Solarenergie
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Solarenergie
 
Autor Nachricht
Meldis2007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 15:54:06    Titel: Solarenergie

Hallo ihr alle Smile

Ich hab da mal ne Frage...Wenn man ein Referat über Solarenergie hält, natürlich Physikbezogen, ist es dann richtig, die n- bzw. p-Dotierung und den np-Übergang zu reden, wenn man die Funktionsweise einer Solarzelle erklären möchte? Oder ist dies eher die chemische Seite?

Und dann noch...welche Bauart von Solarzellen ist die einfachste bzw. "schnellste", denn ich hab nur 10 Minuten Zeit um über voll viele Aspekte zu sprechen, und will natürlich nicht die umfangreichste Solarzellenbauart erwischen Smile

Und dann noch: welche ploitischen oder wirtschaftlichen Fragen (Subventionierung) treten hierbei auf?

Man erkennt...ich bin kilometer weit davon entfernt ein Physikass zu sein Embarassed
HoLa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 761

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 20:08:35    Titel:

Wofür musst du das Referat halten, in welchem Kontext? Sprichst du in erster Linie über die Funktionsweise ist der p-n-Übergang nicht uninteressant. Das Publikum einer Konferenz zur Photonik oder Studenten in einem speziellen Hauptseminar sollten das aber z.B. wissen.. Beleuchtest du mehr die wirtschaftlichen Aspekte lässt sich die Funktion auch kompakter ohne Halbleiterphysik erklären..
Die Einfachste solarzelle ist P-N-Übergang in Vorwärtsrichtung geschaltet. Wink
johnsn
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 75
Wohnort: Hamburg Rissen

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 21:35:37    Titel:

oh das hab ich schon hinter mir Very Happy
ich würd sagen das mit den dotierten dingern kannste nehmen.
daran ist ja die auswirkung auf die funktionsweise der solarzelle wichtig...
und dann würd ich vielleicht nochn bisschen was über photoelektrischen effekt machen und dann halt noch födermittel und modernere (organische) solarzellen oder einfach allgemein die zukunft der photovoltaik...
kannst ja ne nette powerpoint präsentation machen oder sowas Wink
1000grad
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 166

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2007 - 19:43:38    Titel:

hab letzens in englisch über genau das selbe thema geredet...die pn-sache musst du auf jeden fall mit rein nehmen, es sei denn ihr habt das extra in physik behandelt...ansonsten macht sich da eine optische darstellung sehr gut...wir hatten zB Silicium- Bor- und Phosphoratome aus Pappe, wo wir dann gut den elektronenüber-oder unterschuss beim dotieren zeigen konnten....
1000grad
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 166

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2007 - 00:27:20    Titel:

weil phosphoratome 5 außenelektronen haben, sich davon aber nur 4 binden, somit bleit eins übrig welches im kristall frei beweglich ist..da elektronen negativ-->n-Leitung
TheWeiser89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2007 - 11:12:05    Titel:

ich hab darübermal nen vortrag geamcht undmüsste noch die powerpoint dazu haben wenn de die ma sehn willst musste bescheid sagen Wink
Meldis2007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2007 - 11:57:50    Titel:

@TheWeiser89 - Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked
OOOOOOOOOOOohhh mein gott, das wäre sooooooo lieb!!!!!!!! Das würde mir echt total helfen Very Happy
Wenn dus echt machen willst, könntest dus mir an "Meldis_@web.de" schicken?? Du bist echt ein Schatz!!!!!! DANKE DANKE DANKE!!!!! Very Happy Very Happy
Meldis2007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2007 - 12:01:49    Titel:

@1000grad: Oki danke, das versteh ich jetzt (gott brauch ich lange Embarassed ) aber wann und wieso wird das dann alles positiv leitend? Also ich weiß, dass das der Fall ist, wenn man zB. Aluminium einbindet (da das ja nur 3 Arme hat und ein "Loch" entsteht), aber was macht das ganze positiv leitend?
1000grad
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 166

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2007 - 16:09:00    Titel:

man kann das silicium kristall mit verschiedenen fremdatomen dotieren (verschmutzen sozusagen)...bringt man nun beispielsweise ein bor-atom(3 außenelektronen) anstelle eines siliciumatoms ins gitter, so bleibt eine bindungsstelle frei. Es entsteht also ein Loch(keinElektron-->Loch)Da solch ein Loch(manchmal auch Defektelektron genannt), das gegenteil eines elektrons ist, ist es positiv geladen. Außerdem ist es wie das zusätzliche Elektron bei der Phosphordotierung, frei im Stoff beweglich und kann somit als Ladungsträger verstanden werden...
Meldis2007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2007 - 16:49:43    Titel:

Razz okay, ich habs endlich verstanden...danke dir Razz
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Solarenergie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum