Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

räucherwerk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> räucherwerk
 
Autor Nachricht
steffi_r
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 15:45:26    Titel: räucherwerk

hallo,

für ein kunstuni-projekt möchte ich papier verbrennen lassen und in den rauch ein virtuelles bild projizieren. als feuerquelle besitze ich mechanisch angesteuerte feuerzeuge bzw mehrere vom mikrokontroller ansteuer/kontrollierbare stromquellen mit minimalen voltbertrag..

nun meine frage:

wie bekomme ich angezündetes papier zum verglimmen, ohne dass es groß feuer fängt (keine großen flammen), aber trotzdem zerstört/zerfressen wird..

ich habe gehört man könnte es in speziellen lösungen tränken.
z.b. salz oder siehe armenisches papier (amber, benzoe leider sehr teuer)

!kann mir vielleicht einer einen tipp geben? welche salze? welche lösung?

eine andere frage wäre auch die, dass man gar keine feuerzeuge benutzt sondern eine andere art und weise das papier zu "entzünden" und qualm zu verursachen..

ich habe hier an elektrochemischen reaktionen gedacht, wie
z.b. hier http://www.micrecol.de/chemarsafD38.html
aber ich glaube das wäre ein wenig zu giftig für die ausstellungsbesucher.
????
hier denke ich aber an meine vorhandene stromzufuhr (on/off) die eine chemische reaktion mit getränkten papier(und evtl. zusatzmaterialien) hervorrufen könnte. diese möglichkeit besteht.

also es wäre sehr schön wenn mir einer helfen könnte. oder eine ganz andere idee besitzt.
lg steffi
Woodstock
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 2450

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 15:50:37    Titel:

Trockeneisnebel ist nichts?
onkel_murphy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 15:58:53    Titel:

Grad zufällig über den Thread gestolpert!

Wir haben sonen Nebler im Wohnzimmer stehen, vielleicht könnte man das auch so regeln...gibt nen schönen weißen Rauch bzw. Nebel. Kein plan wies genau funktioniert, bin da kein experte, aber das wasser wird irgendwie durch ultraschall angeregt und vernebelt dann!

Beispiel bei ebay: http://cgi.ebay.de/Ultraschall-Nebler-12-farbige-LEDs-incl-Netzteil-NEU_W0QQitemZ260116569563QQihZ016QQcategoryZ81203QQrdZ1QQcmdZViewItem
steffi_r
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 16:16:21    Titel: papier im kontext

hallo, wow trockeneisnebel - noch nie gehört. klingt wahnsinnig interessant. auch für andere projekte.. vielen dank. auch der nebler von ebay..

das ding ist, dass das "verbrennende papier" zum kontext meiner arbeit gehört. also es muss papier sein was "vergeht"..

andere qualm- und nebeleffektgeräte sind für dieses projekt eher fehl am platz...aber für andere arbeiten sehr gut, denk ich Smile

stef
Cyankali
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2007
Beiträge: 89
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2007 - 18:12:53    Titel:

keine Ahnung ob das funktioniert, aber versuch doch mal das Papier mit einer gesättigten 1/3 Lösung KNO3 und Zucker vollsaugen zu lassen, dann einfach trocknen und anzünden Wink

greez
Cyankali
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> räucherwerk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum