Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was ist alles Faul an diesem Vertrag?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Was ist alles Faul an diesem Vertrag?
 
Autor Nachricht
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2007 - 02:35:25    Titel:

Guter Punkt. Schau mal hier :

http://www.hk24.de/produktmarken/recht_und_fair_play/allgemeine_rechtsauskuenfte/arbeitsrecht/Kuendigungsfristen.jsp

"
Fomori
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beiträge: 98
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2007 - 15:17:19    Titel:

Hmm, soll ich mich dazu tatsächlich ernsthaft äußern? Confused

Ich probiers mal:
Also, die Sache mit den Kündigungsfristen, da liegt ihr im Ergebnis u.U. richtig, aber aus anderen Gründen.

Erstens steht aufgrund des Vertrages noch nichtmal fest, ob Sie Arbeitnehmerin ist.

Falls sie Arbeitnehmerin ist:
Die 4 Wochenfrist des 622 I BGB ist eine Mindestfrist, vorliegend wäre die Klausel aber unwirksam, da nur für die Arbeitnehmerin eine längere Kundigungsfrist vereinbart wurde (622 VI BG), nicht aber für den Arbeitgeber.

Aber im Übrigen:

Lol, kann ja echt nicht wahr sein, was sich da manche Menschen als Vertäge zurechtzimmern. Is doch mal wieder typisch, "Für so nen einfachen Vertrag brauchen wir doch keinen Anwalt". Rolling Eyes

Hihi, naja, wer Null-Ahnung hat, sieht auch die Probleme nicht.

Liest sich wie ne verunglückte Mischung aus Arbeits-, Maklervertrag und Leibeigenschaft.

Vermittlungsgebühr für Aufträge, die nicht vermittelt wurden (§11).
Jo, klar.

Wer kommt eigentlich auf die Idee, sowas überhaupt zu unterschreiben ??
Naja, sorry, will ja dein fiktives Schwesterchen hier nicht runtermachen, aber Sie sollte vielleicht in Zukunft, bevor sie so einen albernen Wisch unterschreibt, mal jemanden Fragen, der sich damit auskennt.

MB sollte möglich sein, wenn die Gage gekürzt wurde. Und wegen Gegenansprüchen (Vertragsbruch durch Schwesterchen) würde ich den Herren sagen: Klar, klagt doch, freu ich auf das ungläubige Gesicht des Richters Shocked , wenn ihr diesen Vertrag vorlegt.
Rofl

Grüße, Fomori
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2007 - 15:27:07    Titel:

Fomori hat folgendes geschrieben:

Liest sich wie ne verunglückte Mischung aus Arbeits-, Maklervertrag und Leibeigenschaft.


Cool
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Was ist alles Faul an diesem Vertrag?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum