Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Direkt nach der Ausbildung zur Industriekauffrau Job finden?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Direkt nach der Ausbildung zur Industriekauffrau Job finden?
 
Autor Nachricht
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1817

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2007 - 20:55:00    Titel:

ich weiß ja nicht was du erwartest, aber allheilmittel oder gehimtipps wird hier keiner haben. vor deinem prob stehen viele, gerade auch die die frisch aus der lehre kommen....bewerben und hoffen, mehr geht nicht...wenn du aus dem studium schon vorkenntnisse hast, beginne den betriebsiwrt bei der ihk oder so, das zeugt von willen..
Matoser
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 206
Wohnort: Gerolzhofen

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2007 - 18:52:40    Titel:

Hi,

das mit den SAP Kenntnissen ist auch blöd, aber ich glaub die IHK bietet dazu Vollzeitkurse an,

Englisch kann man so nachlernen, z.b. durch Bücher,

Tja Berufserfahrung, das war auch mein Stein, hab mich beworben, und auch gesagt, dass ich als Einsteiger auch mit etwas weniger Lohn erstmal zufrieden wär, später aber mehr möchte.

Es hat gut geklappt, bin auch froh drüber probiers, man muss die Personaler halt überzeugen,

Dein Vorteil könnte z.b. vielleicht auch das junge Alter sein, und dass du lernbereit bist, dich in die neue Arbeit gut einlernen kannst.
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1817

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2007 - 21:33:24    Titel:

ärgerlich ists schon: ohne berufserfahrung keinen job und kein job ohne berufserfahrung Wink hatte 05 die gleiche situation...da fragt kaum einer nach noten und zusatzquali und so wenn man frisch aus der lehre kommt
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1817

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 13:13:44    Titel:

in dem ich schließlich doch was fand, über vitamin b
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 13:23:21    Titel:

Also mit Studium abgebrochen und so sieht das natürlich scheisse aus im Lebenslauf.
Gibts net irgendne Möglichkeit für dich, das Studium fortzusetzen und zu beenden?

Ansonsten glaub ich, hast du eigentlich nur sehr schlechte Chancen, gerade ohne Vitamin B, einen Job zu finden.

Es wäre da, wie bereits erwähnt, noch die Ausweichmöglichkeit über den Staatlich geprüften Betriebswirt.
Da du bereits Kenntnisse aus deinem Studium hast sollte der dir doch leicht fallen. Wenn du den hast siehts dann denk ich schon wieder nen bisschen besser aus.
McCoy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 13:49:16    Titel:

ist ein thread nicht total ausreichend?
bearbel121
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 19:39:10    Titel:

hallo markus 22
tja ich habe leider kein vitamin b
aber viel glück dir weiterhin
bearbel121
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 19:42:22    Titel:

hallo gruwekal

vielen dank dass du so direkt bist und alles schlecht machst
du bist bestimmt der ober guru der alles richtig macht und total erfolgreich ist, richtig??
ich suche hier rat und nicht irgendwelche penner die so eine scheiße schreiben
ach ja was du eigentlich wie viele ihr studium nicht zuende führen,
weil a keine interesse
b dauert es ihnen zu lange
c geldsorgen
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 21:19:11    Titel:

Hey nun pass mal auf.

Ich hab weder alles schlecht gemacht, noch hab ich dich beleidigt oder in sonst einer Form angegriffen. Ich finde es daher nicht korrekt, dass du mich als "Penner" bezeichnest, und nen guru der alles richtig macht, bin ich auch nicht.

Ich mache ebenfalls nicht alles richtig, hab auch schon vieles falsch gemacht und bei mir war auch nicht immer alles so rosig...daraus hab ich Erfahrungen gesammelt die ich nun weitergeben wollte.

Ich kenne auch ein Leben ausserhalb von Studium und Ausbildung, nämlich die Arbeitswelt und die knallharte Realität.

So ziemlich das Erste was dich ein Personalchef bei nem Vorstellungsgespräch fragen wird, ist, wieso du dein Studium abgebrochen hast. Und vor allem, warum du erst nach 5 Semestern dein Studium abgebrochen hast. Man sollte es schon vorher gemerkt haben, dass einem ein Studium nicht richtig liegt. Und wenn du dann dem Persochef sagst, dass du das zu locker genommen hast, dann wird der dir wohl den Weg zum Ausgang weisen.
Wenn du nun aber versuchst den SG Betriebswirt zu machen, dann kannst du sagen, dass es dir zu schwer war (was sich viel besser anhört, als das du es zu locker genommen hast) und dass du dann den etwas weniger schwereren Betriebswirt gemacht hast.

Aber so wie ich dein Verhalten hier analysieren, musst du erstmal daran arbeiten. Denn Kritik zu ertragen und als Vorsatz aufzunehmen, ist meiner Meinung nach eins der wichtigsten Dinge im Berufsalltag.


MfG
keandra
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2007 - 09:13:30    Titel:

bearbel121 Wie alt bist Du denn eigentlich?

Villeicht liegt das Problem bei Dir am Alter? Frauen sind in einem gewissen Alter für Arbeitgeber bei einer Neueinstellung ziemlich uninteressant. Könnten ja bald Kinder kriegen...

Da würde Dir neben einer Ausbildung auch eine Fortbildung und Berufserfahrung nichts nützen. Ich habe diese drei Kriterien (IK, Staatl. gepr. Betriebswirt und 5 Jahre Berufserfahrung) und finde mit 27 fast 28 Jahren trotzdem keinen neuen Arbeitgeber. Ich suche schon so lange, wenn ich arbeitslos wäre, müsste ich bald Hartz IV beantragen.

Kommt allerdings auch auf die Region an. 100 Kilometer weiter südlich hätte ich vielleicht bessere Chancen. Aber weder lange Anfahrt noch Umzug kann ich mir finanziell leisten.

Schon einmal über einen Ortswechsel nachgedacht? Aus welchen Richtung kommst Du?

Schöne Grüße von der Keandra.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Direkt nach der Ausbildung zur Industriekauffrau Job finden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum