Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mehrere Beteiligte, Unmittelbares Ansetzen, Rücktritt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mehrere Beteiligte, Unmittelbares Ansetzen, Rücktritt
 
Autor Nachricht
jensh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.05.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2007 - 14:44:38    Titel: Mehrere Beteiligte, Unmittelbares Ansetzen, Rücktritt

Hallo zusammen,

folgender SV:

A und B wollen C auf eine Mutprobe stellen.
Alle Drei nehmen sich vor, den D in einem Jugendtreff zu besuchen und auszurauben. Es wird verabredet, das C für alle Fälle ein Messer mitnehmen will.

Am vereinbarten Abend machen sich alle drei auf den Weg, C hat aber auf das Messer verzichtet, er will kein Blutvergießen.
In Sichtweite des Objekts packen C Gewissenbisse und er steigt aus: "Ihr solltet es euch auch nochmal überlegen."

A und B fahren aber weiter.

C versucht inzwischen von einer Telefonzelle aus den Betreiber des Jugendtreff zu warnen, er erreicht aber niemanden.

A und B stellen am Ziel angelangt fest, dass der Jugendtreff geschlossen ist und verfolgen ihr Vorhaben, den D zu berauben, nicht mehr.



Soweit so schlecht, ich habe damit einige Problemchen:

Prüfen würde ich einen versuchten Raub von A, B und C in Mittäterschaft...

Aaaber:
Wie ist das mit dem Messer zu bewerten?
Prüfe ich wirklich alles zusammen und unterscheide erst beim Rücktritt?
Würdet ihr ein unmittelbares Ansetzen überhaupt bejahen?


Stehe irgendwie völlig am Schlauch und wäre für jeden Denkanstoß dankbar!

Vieldn Dank schonmal,
mfG,
Jens
jensh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.05.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 11:36:29    Titel:

Hi, vielen Dank schonmal für die Hinweise.

Das unmittelbare Ansetzen würde ich wohl auch verneinen, weil die Gewalt oder die Bedrohung noch völlig fehlt. Mich stört nur "bei ungestörtem Fortgang..." Wenn der Treff auf gewesen wäre, hätte es ja wahrscheinlich sofort geknallt.

Wie würdest du denn überhaupt anfangen?
A und B zusammen, den C einzeln? Oder ganz anders? Das Ding macht mich noch wahnsinnig Embarassed
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 12:44:00    Titel:

Es kommt beim unmittelbaren Ansetzen auf den konkreten Tatplan an.
Im Tankstellenpächterfall wurde ein unmittelbares Ansetzen bejaht. Der Täter klingelte, niemand öffnete, der Täter ging wieder. Nach BGH lag hier unmittelbares Ansetzen vor. Grund dafür ist, dass der Täter geplant hatte das Opfer direkt an der Tür zu überwältigen. Das Klingeln war somit für ihn der letzte Schritt vor der Tatbestandsverwirklichung und aus seiner Sicht lag auch schon eine konkrete Gefährdung des Opfers vor.
jensh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.05.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 13:45:49    Titel:

Genau das ist das Problem, im SV steht halt nur:
"...nehmen sich vor, den Jugendtreff, wo üblicherweise viele Jugendliche sind, in den nächsten Tagen zu besuchen. Konkret fassen sie den Plan, den D, der häufiger da verkehrt und wie sie wissen, größere Geldbeitraäge dabei hat, auszurauben."

Ich denke also auch unmittelbares ansetzen verneinen, weil A und B selbst, wenn ofen gewesen wäre, den D erst noch hätten suchen müssen unter den üblicherweise vielen Jugendlichen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Mehrere Beteiligte, Unmittelbares Ansetzen, Rücktritt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum