Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mit 24 anfangen zu studieren -- Wie groß sind die Nachteile?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mit 24 anfangen zu studieren -- Wie groß sind die Nachteile?
 
Autor Nachricht
ChrisHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 16:51:13    Titel:

Kneter hat folgendes geschrieben:

.... Vor allem in einer wissenschaftlichen Karriere kommts nur noch auf die Leistung an.


Ich wollt entweder Psychologie oder Biologie studieren.
Am allerliebesten Psycho. aber da die Berufschancen da ja bescheiden aussehen vielleicht auch Biologie. Interessiert mich auch sehr.
deserter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 17:19:16    Titel:

.

Zuletzt bearbeitet von deserter am 28 Jan 2012 - 12:50:08, insgesamt einmal bearbeitet
Eldorado51
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 17:54:53    Titel:

Ich kann in Deinem Alter keine großen Nachteile erkennen, sofern Du nun Dein Studium zügig und sauber durchziehst. Du hast die Jugendphase (mit all ihren Nebenwirkungen) hinter Dich gebracht und insofern einen großen Vorteil gegenüber vielen unreifen Erstis, die nun zum ersten Mal von daheim weg sind und dementsprechend auf die Polter hauen und auch ihr Studium angehen.

Als ich mit meinem Studium angefangen habe, war ich auch schon 23 und hatte keinen glatten Lebenslauf. Nun ziehe ich mein Studium zügig und hoffentlich mit guten Noten durch und versuche diverse Zusatzqualifis zu erwerben, inclusive dem Erlernen einer neuen Sprache. Nach dem Studium ist dann noch ein Auslandsaufenthalt geplant, jedoch in Verbindung mit einem Praktikum. Wann dann irgendein Arbeitnehmer kommt und sagt 'zu alt', ist das sein Problem, ich möchte dann in dieser Firma nicht arbeiten, soll er doch mit einem 24-jährigen Bübchen in Führungsposition glücklich werden!

Ich finde es übrigens schade, dass die Vergangenheit in Deutschland so viel zählt; aus den USA hört man ständig, dass lediglich interessant ist, was nun ist. Ob da jemand Extrarunden in der Schule gedreht hat, ist irrelevant.

Insofern sehe Dein Alter als Chance und nicht als Belastung an!
HoLa
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 761

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 17:57:51    Titel:

Kneter hat folgendes geschrieben:
Der angebliche Jugendwahn bei Akademikern ist nur ein Gerücht. Unter 25 jährige Absolventen habens sogar eher noch schwerer als welche die um die 30 sind.


Da hast du sicher eine Statistik mit mehr als Datensätzen als "der Peter und der Michael haben gesagt", die das belegen kann?

Eldorado51 hat folgendes geschrieben:
us den USA hört man ständig, dass lediglich interessant ist, was nun ist. Ob da jemand Extrarunden in der Schule gedreht hat, ist irrelevant.

Wenn du dich beim Wal-Mart für Tüteneinpacken zu 1$ pro Stunde bewirbst vielleicht. In den Staaten (wie im ganzen angloamerikanischen Raum) ist das Lebenlauftuning noch viel extremer. Da musst du jede Auszeit in deinem CV von über einem Monat dauer rechtfertigen..
mäuschenmaus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 18:20:45    Titel:

Also, ich werde auch mit 23 Jahren anfangen zu studieren. Allerdings habe ich dann eine Ausbildung hinter mir und Berufserfahrung.

Auf die Weltreise würde ich verzichten- ganz klar, bis jetzt hast du gerade mal ein Abitur, du hast shcon genug Zeit verschwendet
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 18:35:48    Titel:

Joah warums jetzt ne 9monatige Weltreise sein muss, will mir auch nicht so recht in den Kopf...

Tuns nicht die paar Monate vom Abi bis zum Semesterbeginn auch?
Immerhin verschenkst du ein ganzes Jahr...
PatrickHH
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 1573
Wohnort: Norderstedt

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 18:38:07    Titel:

und wenns noch ein paar weltreisen mehr werden sogar den anspruch auf bafög.
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 19:24:31    Titel:

Ich würd's nicht machen. Wenn schon, dann mach eine Sprachreise wo du eine Fremdsprache lernst (aber richtig lernst!). Ansonsten kommt es darauf an, was du später machen willst. Bei diesen BWL-Fuzzies wird es so oder so schwer, würd ich ma sagen.
ChrisHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 19:41:55    Titel:

ok ich hab mir mal alles so weit durchgelesen und muss feststellen, daß sich die meißten Antworten darauf beziehen, daß ich ohnehin schon alt bin. Das lässt sich aber nicht mehr ändern. Die Frage ist ob das eine Jahr noch so den Unterschied macht? (an alle die meinen die Weltreise sollte ins Wasser fallen und ich sollte schnell anfangen mit dem Studium)

Zu der Frage, warum eine Weltreise jetzt sein muss etc;

Ja die muss im Prinzip sein. Wann habe ich sonst noch die Möglichkeit sowas zu machen? Man lebt doch nicht nur für den gut aussehenden Lebenslauf. Oder richtet ihr euer Leben nur danach aus, was sich dann später im Lebenslauf gut macht?
Das macht dann eure Arbeitgeben glücklich....aber macht es das euch persönlich auch?

dönis hat folgendes geschrieben:
Joah warums jetzt ne 9monatige Weltreise sein muss, will mir auch nicht so recht in den Kopf...

Tuns nicht die paar Monate vom Abi bis zum Semesterbeginn auch?
Immerhin verschenkst du ein ganzes Jahr...


Verschenken? Ich weiß nicht so richtig wie eine Weltreise verschwendet sein kann. Die Erfahrungen die ich da mache und die Erlebnisse sind doch schwer durch irgendwas auszugleichen.
Und 2-3 Monate nur wegfahren kommt an eine einjährige Weltreise nun echt nicht heran.

deserter hat folgendes geschrieben:
aber wie willst du eine weltreise erklären?

selbst mit nem guten abitur hast du noch gar nichts geleistet.
(...) wenn du aber nach dieser ersten kleinen hürde schon ne auszeit brauchst und ohnehin viel zeit vertendelt hast, sehen viele entscheider darin charakterschwäche. ob jetzt "keine belastbarkeit" oder "keine motivation" "keine disziplin" usw...



eine weltreise erklären? Nein...für die Arbeitswelt ist sie nicht relevant. Aber ich bin ja nicht nur ein Individuum, das sich über seine Arbeit definiert, sondern auch ein Mensch der leben will und nicht nur seinen "Wert" am Arbeitsmarkt steigern will.

Abitur und nichts geleistet? Also das sehe ich ein wenig anders....ich finde Abitur ist en Leistung. Zumindest hab ich das Gefühl, daß es das ist, wenn ich jeden Tag 1.5 Stunden Hausaufgaben mache und mir den Arsch für meine Einsen und Zweien aufreise.

Characterschwäche? Ich denke wer durch einen nicht ganz geradlinigen Lebenslauf sich nicht hat unterkriegen lassen, sondern weiter gekäpft und ein Ziel erreicht hat ist ist durchaus motiviert und diszipliniert. Die Weltreise ist auch keine "Flucht" sondern lediglich ein Traum den ich mir erfüllen möchte. Und sich nur am Arbeitsmakt verkaufen zu wollen und dafür auf seine Träume zu verzichten ist echt traurig und in meinen Augen kein lebenswertes Leben.

Wie gesagt; ich bin schon alt, und ich versuch das beste draus zu machen. Trotzdem aber meine persönliche Verwirklichung nicht vernachlässigen möchte.

Die Frage die ich eingangs stellte, ob DAS EINE JAHR einen unterschied macht wurde noch nicht wirklich berücksichtigt....
ChrisHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2007 - 19:44:26    Titel:

Ashe hat folgendes geschrieben:
... wo du eine Fremdsprache lernst (aber richtig lernst!). Ansonsten kommt es darauf an, was du später machen willst...


ich kann ziemlich perfekt englisch....was heißt, weit mehr als Schulenglisch

Was ich später machen möchte hab ich oben schon geschrieben...also bitte erstmal aufmerksam den Thread durchlesen, und nicht einfach drauf los schreiben....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mit 24 anfangen zu studieren -- Wie groß sind die Nachteile?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Seite 19 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum