Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mit 24 anfangen zu studieren -- Wie groß sind die Nachteile?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mit 24 anfangen zu studieren -- Wie groß sind die Nachteile?
 
Autor Nachricht
ChrisHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 00:29:03    Titel:

Wirtschaftsinformatiker hat folgendes geschrieben:


hast du soviel Geld ? weil nur mit Work and Travel alleine geht das nicht.


Ich rechne pro monat mit ca 1000€. Mal mehr mal weniger. Ich denke mit 8000€ komm ich ganz gut hin.
Und ja....bis dabin hab ich das Geld...mir fehlen noch ca 2000€ die ich in 12 Monaten locker zusammenbekommen werde.
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 00:54:10    Titel:

8000€ wären die Gebühren (inklusive Semesterbeitrag) für fast 11 Semester Wink

Du würdest dir damit (bei einem Stundenlohn von 7,50€ als Ungelernter) 1066Std. Nebenjob im Studium ersparen, also 133 Arbeitstage à 8Stunden...
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 04:40:01    Titel:

Ich glaube die entscheidende Frage ist nach wie vor, ob Chris in der Wirtschaft/im technischen Bereich arbeiten möchte, oder nicht.

Im sozialen Bereich ist es wirklich nicht so wichtig, ob er vor dem Studium eine Weltreise gemacht hat, oder nicht - und für einen Beruf der mit Kultur und Sprachen zu tun hat, könnte es sogar ein Vorteil sein.

Wäre allerdings die Wirtschaft sein Ziel, wäre es ggf. sinnvoller, die Weltreise zu verschieben (am besten auf den Ruhestand Laughing ).

- aber im Ernst, @ChrisHH
Käme denn ein mehrmonatiges Auslandspraktikum (während dem Studium) nicht in Betracht? Oder gar mehrere? Oder Auslandssemester...?
Eine Bekannte von mir z.b. hat Sprachen studiert, die war immer unterwegs, ich glaube sie hat deutlich weniger Semester in Deutschland verbracht als in anderen Ländern... Ein Bekannter, der Psychologie studiert hat, hat auch ein Auslandssemester und ein paar Auslandspraktika gemacht...
Möglichkeiten wegzukommen, gibt es wirklich viele.
Und die Semesterferien sind wirklich lang genug - natürlich hat man meistens einiges zu tun, aber theoretisch wäre es (in einigen Studiengängen) durchaus möglich, sich mal 2-3 Semesterferien für größere Reisen freizumachen... Falls Du doch etwas wirtschaftliches anstreben würdest, käme das im Endeffekt sicherlich besser, die Weltreise quasi "aufzustückeln", so dass du sie nicht als "Block" im Lebenslauf stehen hättest...

Aber weil jemand geschrieben hatte, ob man nicht seltsam angeguckt werde, wenn man mit 24 im ersten Semester sei - Laughing Laughing Laughing
Als ich mit Jura angefangen habe saßen Sechzig- und Siebzigjährige im Ersten Semester!! Laughing Das war schon wirklich lustig, das hat uns tatsächlich amüsiert. Vor allem weil ein paar der älteren Herrschaften immer nach einer halben Stunde eingeschlafen sind und leise geschnarcht haben. Laughing
Leute um die mitte zwanzig bis dreißig sind da gar nicht weiter aufgefallen... waren aber schon auch einige dabei, die deutlich über zwanzig waren... Auch in Pädagogik sind längst nicht alle Erstis 19/20... Sind sogar ein paar dabei, die verheiratet sind und Kinder haben... Geben tut's an der Uni alles Wink
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 05:33:55    Titel:

an der FH gehört man mit 20 sogar zu den ganz jungen. Ich würde so tippen, dass die Erstsemester als ich angefangen habe so im Schnitt 24 waren.
Allerdings hatten die dann schon eine abgeschlossene Ausbildung und teilweise noch Berufserfahrung.

Aber irgendwie scheint mir Chris ein Mensch zu sein, der die Ruhe weg hat. Da macht er mit 23 sein Abi und überlegt in vollem Ernst eine Weltreiese für über 8000 Euro und einem Jahr Dauer zu machen.

Wer soviel übriges Geld und soviel übrige Zeit hat, dem kann es eigentich nur viel zu gut gehen. Und solche Leute kommen dann doch irgendwie durch, um die muss man sich keine Sorgen machen.
ChrisHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 06:27:17    Titel:

Wirtschaftsinformatiker hat folgendes geschrieben:

Wer soviel übriges Geld und soviel übrige Zeit hat, dem kann es eigentich nur viel zu gut gehen. Und solche Leute kommen dann doch irgendwie durch, um die muss man sich keine Sorgen machen.


ich möchte nur mal darauf hinweisen, daß ich mir diese 8000€ erarbeitet hab und mir niemand was dazu gegeben hat. Wenn ich für die fehlenden 2000€ ca. ein Jahr einplane könnt ihr euch ja aml ausrechnen wie lange ich für die anderen 6000€ gebraucht hab.

Und außerdem hab ich nicht 16 Jahre für die Schule gebraucht, weil ichs da so schön fand und einfach mal rumchillen wollte. Das hat mit "die ruhe weg haben" nichts zu tun.
Die Gründe hab ich schon weiter oben erläutert.
deserter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 09:10:45    Titel:

.

Zuletzt bearbeitet von deserter am 28 Jan 2012 - 12:49:58, insgesamt einmal bearbeitet
koka22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 11:19:14    Titel:

@Chris:

Deine Idee mit der Weltreise finde ich gut. Viele fangen erst mit 22 oder 23 an zu studieren (ich übrigens auch), schon allein wegen der Wartezeit oder weil sie gemerkt haben, dass sie einfach das Falsche studieren und den Studiengang nochmal wechseln. Und ob du nun mit 24 oder 25 anfängst, macht ja eigentlich keinen großen Unterschied, wenn du dein Studium in der Regelstudienzeit durchziehst. Dann hast du auch schon mal einen Vorteil denen gegenüber, die 10 Jahre studieren und gleich nach´m Abi angefangen haben.

Weißt du schon, welchen Schnitt du in etwa haben wirst? Weil Psychologie und auch Biologie haben immer ziemlich hohe NC-Werte.

Lg
ChrisHH
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2007
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 13:43:22    Titel:

koka22 hat folgendes geschrieben:

Weißt du schon, welchen Schnitt du in etwa haben wirst? Weil Psychologie und auch Biologie haben immer ziemlich hohe NC-Werte.

Lg


Ja...weiß ich in etwa. Mein schnitt wird irgendwo zwischen 1.6 und 1.8 liegen soweit ich mir das letztens mal wieder ausgerechnet habe.
Daher mach ich mir bezüglich des NCs keine Sorgen.
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 14:00:11    Titel:

Zitat:
Weil Psychologie und auch Biologie haben immer ziemlich hohe NC-Werte.


allerdings, für Bio könnte es reichen.
Aber beide Arbeitsmärkte sehen schlecht aus, bei beiden Fächern haben gerade mal etwa 50 % der Absolventen danach einen Vollzeitjob.
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 14:04:14    Titel:

Wirtschaftsinformatiker hat folgendes geschrieben:

allerdings, für Bio könnte es reichen.
Aber beide Arbeitsmärkte sehen schlecht aus, bei beiden Fächern haben gerade mal etwa 50 % der Absolventen danach einen Vollzeitjob.


Für welches Fach außer WiIng siehts denn gut aus? In fast jedem Bereich ist es schwierig einen Job zu finden. Daher halte ich wenig von Panikmache, im Endeffekt bringt das nicht so viel.

Wenn Chris schon eine Weile ins Ausland geht, könnte man das geschickter verpacken, indem man sinnvolle Berufliche Sachen damit verknüpft wie Auslandssemester, Auslandspraktikum oder ähnliches. Zur Not eben offiziell einschreiben und sich dann auf die Socken machen! Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mit 24 anfangen zu studieren -- Wie groß sind die Nachteile?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Seite 4 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum