Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Der Abiturient von heute
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Der Abiturient von heute
 
Autor Nachricht
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3103
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 07:51:23    Titel:

Hallo Nachname,

+ manche Leute brauchen/wollen schon fast krankhaft gute Noten, z.B. einer aus unserem Jahrgang wurde von seiner Mutter massiv gepuscht, Arzt zu werden, was er auch dann geschafft hat. (viel lernen, 1.3 im Abi)
+ Lehrer sind auch nur Menschen, oft "bequem"
+ Wenn man smart genug ist und dem Lehrer nicht immer nach dem Mund reden will kann man zwar oft nicht "sehr gute" aber wenigstens "gute" Noten bekommen.
+ An der Uni und im Berufsleben wird es (leider) auch nicht viel besser.... Wir hatten mal einen Fall, wo besoffene deutsche Studenten in einer griechischen Kneipe laut rumgesungen haben. Erinnerte mich an die Szene in "Casablanca".
Fezi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beiträge: 36
Wohnort: Ahlen (NRW)

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 10:53:35    Titel:

intelligenz kann man nicht objektiv definieren, für mich ist psychologisch/philosophische intelligenz weitaus mehrbedeutend als mathematisch/naturwissenschaftliche... aber das sieht jeder anders...
die note ansich sagt mE garnichts darüber aus, eine 1.3er schülerin auf unserer schule ist magersüchtig, trägt nur markenhandtäschchen und lässt sich von jedem bwl studenten mit benz Wortfilter Rolling Eyes
Tini88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2007
Beiträge: 118
Wohnort: Umzug läuft. Lübeck!

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 11:27:52    Titel:

goldloeckchen hat folgendes geschrieben:
nachname_und_vorname hat folgendes geschrieben:
Ich bin keineswegs der Meinung das die "wahren Besten" die sind, die gerade so durchkommen. Ich schreibe das keineswegs aus Neid.(Ich habe selber meine 1 vor dem Komma und hab Chemie/Physik LK und ich musste feststellen dass dort auch Auswendiglernen-ohne-Verstehen zur 1 führt)



ja aber dies kann man nicht verallgemeinern.....bei uns wäre es nicht möglich in chemie (bin auch chemie LK) mit auswendig lernen ne 1 oder ne 2 zu schaffen....überhaupt nicht....es kommt einfach auf das niveau an


da geb ich dir recht. ich hatte auch chemie LK, mit auswendig lernen war da nix zu kriegen, weil immer viele aufgaben zum nachdenken und so drankamen.
was aber auffällig war im chemie LK, dass da eine gewisse person aufgrund ihres namens immer mit weniger beteiligung die gleichen mündlichen noten bekommen hat wie ich (ab und zu nen punkt weniger).

und: NICHT ALLE 1er-SCHÜLER HABEN NUR AUSWENDIG GELERNT UND KEINE EIGENE MEINUNG!
das kann ich für mich 100%ig sagen und mein abi wird 1,2-1,3 sein.
dieses vorurteil geht mir ganz schön auf die nerven. mag sein, dass einige 1er-schüler auf der uni versagen, aber das gilt noch längst nicht für alle.
zellerli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 11:30:58    Titel:

Zitat:
Nahezu alle, die mit einem Ergebnis von 1,0 - 1,4/5 die Schule verlassen werden, sind sture Auswendiglerner die sich jeder Konfrontation entziehen und nur indoktrinierte Meinungen besitzen.


Das trifft für meine Schule ebenfalls zu. Allerdings sind manche von denen einseitig sehr begabt. So sind sie Leuchten in Mathematik, haben jedoch keinen Nerv sich auch nur im Geringsten Gedanken über Politik oder Philosophie zu machen. Dann gibt es andere, die gerade so etwas studieren wollen, aber nichtmal die primitivsten naturwissenschaftlichen Grundlagen beherrschen.
In der Tat ist es wahr, dass die Schüler durch Anwesenheitspflicht, Leistungspflicht und stark eingeschränkter Bildungsrichtungswahl sich anpassen müssen um gute Noten zu bekommen. Noch viel mehr erschreckt mich, dass in Bayern Leute mit einem 1,3 Schnitt (wozu, das muss man Anerkennen, auch Intelligenz notwendig ist) als HOCHbegabt angesehen werden.
Sicher, hochbegabt im Ehrgeiz, im Unterordnen, im Lerneifer, im Zeitaufwand.
... Im Annehmen der Lehrmeinung, im (leider sehr häufigen!) Auswendiglernen und sofort Vergessen.
Wenn ich solche Leute (das gilt "nur" für meinen gesamten Jahrgang, alles darüber hinaus wären Vorurteile) frag "was hälst du denn vom Marxismus?" oder "wie stehst du zum Umweltschutz?" Dann höre ich auswendig gelernte, demokratisch differenzierte Phrasen aus dem Schulbuch, statt einer eigenen, selbst gebildeten Meinung, die auch auf anderen Informationen als dem Unterricht eines Lehrers, der seinen Eid auf die bayerische Verfassung abgelegt hat, beruht.
Leider wird auch die akademische Freiheit an der Uni durch das neue Bachelor-Master-System gehörig beschnitten. Man muss Credits (durch ANWESENHEIT in Vorlesungen) vorzeigen können, um Prüfungen zu schreiben. Man muss im Bachelorstudium unter einem gewissen Prozentsatz, der NOTENmäßig Besten sein, um den Master machen zu dürfen.
Total wirtschaftlich eben. Oft kriegt man als Grund für überflüssige Anwesenheitspflicht genannt, dass "Schüler in China" oder "die Kollegen in der freien Wirtschaft" sich ebenfalls diesen Regeln beugen müssen.
Das ist eine super Argumentation, einen deutschen Akademiker mit einem Chinesen oder einem Arbeiter zu vergleichen.
Die besonders gut angepassten gehen dann sicher auch in die Wirtschaft als Forscher und Ings. Die, die sich erfolgreich angepasst haben und gut damit zurecht kommen, werden BWLer und gehen in den nächsten Betrieb um Gewinnmaximierung durch Arbeitskraftfreisetzung zu erzielen (natürlich eine Dramatisierung).


Nun zu meiner persönlichen Befangenheit, damit ihr euch ein Bild von dem machen könnt, was hier sachlich, was populistisch ist:

Wegen meines Berufsziels Ing oder Physiker zu werden, habe ich M und Ph LK gewählt. Ich hatte von allen Lehrern folgender Fächer empfehlungen einen LK zu nehmen die Noten waren 1er oder 2er in den vorherigen Jahren:
Engl, Mathe, Physik, Chemie, Kunst, Latein, Wirtschaft, Sozialkunde, Bio.
Ich habe in den zwei Jahren der Kollegstufe ca. 70-80 Tage (teils entschuldig, teils unentschuldigt) gefehlt. Besonders in Deutsch gabs dafür auf die Nuss, obwohl ich NOTENmäßig "Kursbester" war.
Im Gegensatz zu der überwiegenden Mehrheit meines Jahrgangs, weiß ich genau was ich studieren will und habe die Vorraussetzungen seit der elften Klasse geschaffen. Ich besuche regelmäßig Physik-Vorlesungen in der Uni, um ins Studium zu schnuppern.
Anwesend war ich auch fast immer in den für mich besonders interessanten Fächern: Religion, Physik, Wirtschaft
Im Gegensatz zu den NOTENmäßig hochbegabten, bin ich auf dem Papier, psychologisch belegt, hochbegabt (ob das soviel besser ist, weiß ich nicht Wink). Außerdem habe ich mir in meiner Freizeit ein umfangreiches Allgemeinwissen angeeignet. Ich bin politisch engagiert und lese sehr viel Philosophie.
Das sind nur ein paar Werte, die man in der Schule nicht vermittelt bekommt. Sicher gibt es unter euch Sportler, naturwissenschaftliche Querdenker, Künstler, Leute die mehr als 3 Sprachen können und lernen wollen, Revolutionäre, etc. die ebenfalls nicht zum Zuge kommen.


Wenn ich könnte, würde ich den gymnasialen Unterricht (evtl. erst ab einer höheren Klasse) in Vorlesungen aufziehen. Feste Prüfungstermine und akademische Freiheit. Das Recht auf Bildung in jedem Sektor.
Ich würde den Lehrern mehr freie Hand lassen, was Verweis des Klassenraumes angeht, da es viele faule Störenfriede gibt, die meinen sie MÜSSEN in die Schule, obwohl sie keinen Bock haben und anderen das Lernen erschweren. So jemand soll daheim bleiben, wenn er einen schlechten Tag hat.


Das liest sowieso niemand, aber ich bin froh, es losgeworden zu sein.
d.e.m.p.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 11:34:48    Titel:

@zellerli: sehr gut.

@ Tini88: Ich mag deine Signatur total! Laughing
Tini88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2007
Beiträge: 118
Wohnort: Umzug läuft. Lübeck!

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 11:38:01    Titel:

danke Smile www.schakkeline.de
ich schmeiß mich immer noch drüber weg!!
Heinz.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beiträge: 253
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 12:13:48    Titel:

nachname_und_vorname hat folgendes geschrieben:
ch habe selber meine 1 vor dem Komma und hab Chemie/Physik LK und ich musste feststellen dass dort auch Auswendiglernen-ohne-Verstehen zur 1 führt)
Aber ganz sicher nicht an jeder Schule. Wink Rolling Eyes Rolling Eyes An meiner Schule zum Beispiel werden in allen Fächern außer Religion und Musik grundsätzlich keine Einser vergeben, egal, wieviel jemand lernt oder begabt jemand ist.
Jan.ST
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.04.2007
Beiträge: 98
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 13:19:21    Titel:

...

Zuletzt bearbeitet von Jan.ST am 07 März 2009 - 18:27:36, insgesamt einmal bearbeitet
jonez
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 13:57:09    Titel:

das ding ist das wir den schnitt nicht mehr als kriterium sehen sollten. Aber wer stellt heutzutage auch nur nach dem Zeugnis ein. Sollen sich manche an ihren 1,-Schnitten aufgeilen, im Prinzip haben sie lediglich ihr Abitur in der Hand, nicht mehr und nicht weniger.
d.e.m.p.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 14:00:17    Titel:

naja, ganz so locker kann ich das in Anbetracht so mancher NC nicht sehen, jonez...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Der Abiturient von heute
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 4 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum