Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Psychologie der Massen / Adolf Hitler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Psychologie der Massen / Adolf Hitler
 
Autor Nachricht
sleeplessalex
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.05.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2007 - 18:57:38    Titel: Psychologie der Massen / Adolf Hitler

Hallo Ihr Lieben Smile
Ich muss in vier Wochen in Literaturwissenschaft ein Referat über Psychologie der Massen am Beispiel Adolf Hitlers : " Mein Kampf " 162-163.Auflage . München Zentralverlag der NSDAP 1935, S 45f,193-204 und 534-537 halten. Die Angaben habe ich von meinem Prof bekommen. Nun gibt es an der ganzen grossen Uni exakt 1 Exemplar und bitte denkt nicht falsch, ich bin nicht scharf auf so ein Exemplar aber ich brauche diese Seiten um überhaupt mit diesem Thema anfangen zu können. Jedes Mal wenn ich das Buch anschauen möchte ist es anderweitig unterwegs in der Uni-Bibo und so langsam geht mir das auf den Zeiger, leihen kann man es ja nicht , aber das muss ja auch nicht sein, ich bräuchte ja nur diese Seiten , die ich vorgegeben bekommen habe . Hat jemand von Euch schon ein Referat in dieser Art gehalten und kann mir helfen? Würde mich freuen Surprised) danke Euch im Voraus.
Liebe Grüsse Alex Surprised
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1722
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 25 Mai 2007 - 07:42:12    Titel:

Eigenartige Verhältnisse:
Wieso gibt es da keinen Seminar-Apparat, in dem die verlangten Seiten als Kopien eingesehen oder abgezogen werden können?

Hier könntest du eine Arbeit kaufen; den Inhalt kann natürlich niemand vorhersehen; aber die Begriffe passen:

http://www.grin.com/de/preview/47648.html

Erläuterungen zu Zitaten und Stichworten von Hitler bietet:
Peter Beyersdorf: "Hitlers 'Mein Kampf'. Anspruch und Wirklichkeit."
(Verlag/Ort: Beyer Verlag, Hollfeld. Reihe Analysen und Reflexionen Band 4.)

Das Lektüre-Heft gibt es noch im Antiquariat.
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1722
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 25 Mai 2007 - 08:11:53    Titel:

Vier Kernpunkte der NS-Ideologie und des Erziehungsprogramms in Hitlers Buch „Mein Kampf“ sind gut dokumentiert und erläutert:

http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2005/1465/pdf/Auszug_aus_dem_Buch_Juedische_Schuelerinnen.pdf


Vielleicht kannst du nichts damit anfangen, trotzdem dieses Textchen:

… Wie der „Storch zur Störchin“: Der Mensch als Tier bei Adolf Hitler:
Glosse zu artspezifischem oder nationalem Biologismus:

A. H.: «Jedes Tier paart sich nur mit einem Genossen der gleichen Art. Meise geht zu Meise, Fink zu Fink, der Storch zur Störchin», dann in Gelächter ausbrechend, «Feldmaus zu Feldmaus, Hausmaus zu Hausmaus, der Wolf zur Wölfin (…).» (A. Hitler in «Mein Kampf». Zweibändige Ausgabe München 1938. S. 311f.)

Diese Vorstellungen von Rassereinheit und Arterhaltung sind unaufgeklärter, wissenschaftlicher Blödsinn und dienen der Manipulation von Menschenmassen, die verunsichert sind und keine humanen Erziehungsziele und keine schulische Aufklärung in Biologie und psychologischen Grundlagen erlebt haben, sondern in Dumpfheit, Ergebung und ohne eigene,individuelle Vorstellungen kollektivistischen und militärischen Zwängen zugänglich sind.

A.H. empfand Krieg als "Erlösung aus den ärgerlichen Empfindungen der Jugend", als Kampf der deutschen Nation "um Sein oder Nichtsein".
Als er … dann in einem pommerschen Lazarett Kriegsende und die Revolution von 1918/19 erlebte, konnte er in diesen Ereignissen wiederum nur eine Bestätigung seiner Überzeugungen von … Verschwörung und verfehlter deutscher Politik sehen. "Kaiser Wilhelm II. hatte... den Führern des Marxismus die Hand zur Versöhnung gereicht, ohne zu ahnen, daß Schurken keine Ehre besitzen. Während sie die kaiserliche Hand noch in der ihren hielten, suchte die andere schon nach dem Dolche. Mit dem … gibt es kein Paktieren, sondern nur das harte Entweder - Oder. Ich aber beschloß, Politiker zu werden". (Diese Formulierung wurde zum „Hysterischen Indikativ für Neurotiker aller totalitären Länder und heiligen Familien“!)
So führt private Blindheit zu nationalem Wahn…

Vgl. «Tierliebe»
www.anton-reyntjes.de
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Psychologie der Massen / Adolf Hitler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum