Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

wer studiert BWL trotz schlechten Abis?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> wer studiert BWL trotz schlechten Abis?
 
Autor Nachricht
FredBull
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.05.2007
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 15:46:55    Titel:

RememberBannockburn hat folgendes geschrieben:

Und da meckern dann die Leute, dass Abiturienten Haupt- und Realschülern Ausbildungsplätze wegnehmen.
Was soll man anderes machen, wenn einem als Münchner von Hamburgern, Dresdnern, Dortmundern, Kölnern usw. der münchner Studienplatz weggenommen wird.


boah was geht - nu mach ma hier nicht den depresiven ^^

1. hättest du dich mehr reinhängen können für ein besseres Abi
2. wenn du nicht flexibel genug bist woanders zu studieren bist du selber schuld
RememberBannockburn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 16:23:30    Titel:

1. Das sind ja völlig neue Erkenntnisse

2. Wer zahlt die Miete und die Studiengebühren?
moderis
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 16:25:19    Titel:

@RememberBannockburn
Hey,
altgriechisch und Latein sind die größten Hindernisse für Dich?
Die Sprachen kann man lernen!
Als z.B. meine Schwester mit 18 an einer Uni sich für Sprachen beworben hat, wurde zu ihr gesagt, dass es für sie zu spät ist mir englisch anzufangen. Denn die Sprache musste man perfekt beherrschen.
(das war so eine spezielle Akademie, die sehr schwere Eignungstest stellte)
Und? Nach einem Sommer intensiver Übungen wurde meine Schwester in die Akademie aufgenommen!

Ich meine nur: alles ist machbar!

Und die Unis sind für ganz normale Menschen - nicht für Genies!

Versucht es doch!!!

Viele Grüße und viel Erfolg wünscht euch

moderis Smile

P.S. Müsst Ihr (in Bayern) keine Mathe Prüfung machen??? Shocked

P.P.S. Außerdem wählen die Unis ihre Studenten nicht nur nach Noten(nur 20%), sondern auch nach Auswahlgesprächen (60%!).
matze85halle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 19:40:51    Titel:

@deserter:

Es gibt keinen Unterschied zwischen "Osten" und "Westen", sondern viele Unterschiede aller Unis, egal ob "Osten" oder "Westen". Gerade bei Unis kann man zwischen Ost/West nun gar nicht mehr unterscheiden.

In der Tat ist es so, dass die meisten Hochschulen pro Wartesemester dem Abischnitt 0,1 runterrechnen. Und die Zeit, die man bei der Bundeswehr Grundwehrdienst geleistet hat, zählt in etwa 0,2 pro Semester.

Falsch ist auch, dass Wartesemester nur zählen, wenn man sich vorher beworben hat. Wartesemester zählen immer von Ende Abi bis Anfang Studium! Was man dazwischen gemacht hat, ist völlig egal. Natürlich gibts auch eine Maximale, die liegt bei 8 Jahren (also 16 Wartesemester).

In der Auswahl wird zwischen sogenannten Altabiturienten und "aktuellen" Abiturienten unterschieden. Dafür gibt es feste Plätze von der Anzahl her. Je ein bestimmter Prozentsatz wird nach Abischnitt, Wartesemester und sonstige Eignung für das Studium von der Uni selbst festgelegt.
deserter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 20:10:58    Titel:

.

Zuletzt bearbeitet von deserter am 28 Jan 2012 - 12:55:30, insgesamt einmal bearbeitet
matze85halle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 21:36:43    Titel:

In einem Wartesemester soll man auch nicht "warten".

Meine Wartezeit entspricht nicht einem, sondern 2 Jahren... also 4 Wartesemester. Wenn man es runterrechnet, wie ich zuvor beschrieben habe, käme ich demnach auf ein Abi-Schnitt von 2,2. Bei einem NC von 1,9 hat man dann gute Chancen, angenommen zu werden.

Des Weiteren habe ich in meiner Bundeswehrzeit sehr viel BFD genutzt. Habe u. a. den Europ. Wirtschaftsführerschein und den Europ. Computerführerschein sowie ein Englisch-Zertifkat gemacht. Außerdem war ich im Kompanietrupp (Planung/Organisation/"Controlling") sehr praxisnah eingesetzt. Zusätzlich war ich noch ein halbes Jahr im Kosovo... Also da biete ich schon einiges, was der Uni gefallen würde. *g*
ppoldi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 2445

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 21:41:38    Titel:

matze85halle hat folgendes geschrieben:

In der Tat ist es so, dass die meisten Hochschulen pro Wartesemester dem Abischnitt 0,1 runterrechnen. Und die Zeit, die man bei der Bundeswehr Grundwehrdienst geleistet hat, zählt in etwa 0,2 pro Semester.



Rolling Eyes
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 21:54:21    Titel:

ppoldi hat folgendes geschrieben:
matze85halle hat folgendes geschrieben:

In der Tat ist es so, dass die meisten Hochschulen pro Wartesemester dem Abischnitt 0,1 runterrechnen. Und die Zeit, die man bei der Bundeswehr Grundwehrdienst geleistet hat, zählt in etwa 0,2 pro Semester.



Rolling Eyes


das ist ein Gerücht, dass sich irgendwie sehr hartnäckig hält.
Wer erfindet bloss sowas ? Frustrierte 3,x Abiturienten, die keinen Platz bekommen haben ? oder Abiturienten, die das ZVS Verfahren nicht verstanden haben und sich so ein einfaches Erklärungsmuster zusammen reimen ?

Hier nochmal die Erklärung http://www.uni-protokolle.de/foren/viewtopic.php?p=1055196&#1055196
Loale
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 22:04:39    Titel:

matze85halle hat folgendes geschrieben:
In einem Wartesemester soll man auch nicht "warten".

Meine Wartezeit entspricht nicht einem, sondern 2 Jahren... also 4 Wartesemester. Wenn man es runterrechnet, wie ich zuvor beschrieben habe, käme ich demnach auf ein Abi-Schnitt von 2,2. Bei einem NC von 1,9 hat man dann gute Chancen, angenommen zu werden.

Des Weiteren habe ich in meiner Bundeswehrzeit sehr viel BFD genutzt. Habe u. a. den Europ. Wirtschaftsführerschein und den Europ. Computerführerschein sowie ein Englisch-Zertifkat gemacht. Außerdem war ich im Kompanietrupp (Planung/Organisation/"Controlling") sehr praxisnah eingesetzt. Zusätzlich war ich noch ein halbes Jahr im Kosovo... Also da biete ich schon einiges, was der Uni gefallen würde. *g*



Hi, ich war auch im Kompanietrupp Very Happy...hach...das waren noch zeiten...
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 10:12:00    Titel:

matze85halle hat folgendes geschrieben:
@Wirtschaftsinformatiker:

Wenn man zumindest ein bisschen zwischen den Zeilen liest, versteht man auch, was gemeint ist.

Selbstverständlich "rechnen" die Unis keine "neuen" NC's, die durch Wartesemester entstehen, aus. Dieses "Runterrechnen" von 0,1 bzw. 0,2 pro Wartesemester ist kein Gerücht, sondern gilt als einfacher Richtwert, um in etwa einzuschätzen, wo man gegenüber den "Neuabiturienten" steht. Das erfindet also auch niemand. Lediglich kann somit in etwa zwischen Altabiturienten und Neuabiturienten verglichen werden.

Um es mal mit deinen beiden Schlangen zu sagen: Durch das Runterrechnen (in Wirklichkeit wird natürlich nicht gerechnet) entsteht sozusagen genau eine Schlange!

Der "einfache Richtwert" ist grob falsch. Es entsteht eben nicht "sozusagen eine Schlange" - wenn man 6 Wartesemester braucht, braucht man die, egal, ob man 1,0 oder 3,0 im Abi hat. "Gegenüber den Neuabiturienten" "steht man" entweder mit Warteseemstern oder mit Note, die Verquickung ist Blödsinn. Die Aussage mit dem 0,1 pro Wartesemester ist grob falsch, auch wenn man "zwischen den Zeilen" liest.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> wer studiert BWL trotz schlechten Abis?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 2 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum