Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

wer studiert BWL trotz schlechten Abis?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> wer studiert BWL trotz schlechten Abis?
 
Autor Nachricht
caro90
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 166
Wohnort: Deggendorf/Berlin/Mannheim

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2007 - 11:36:05    Titel:

Zitat:
FOS wird niedriger angerechnet als das normale ABI


Dies bezweifel ich sehr!!

zwar kann man das Schul-BWL nicht mit dem Uni-BWL vergleichen, aber die meisten FOSler haben am Ende der 13ten... 7 Jahre lang BWL gehabt!!

Weiterhin haben sie auch schon mehr Berufserfahrung aufgrund der fachpraktischen Ausbildung in der 11ten. Gymnasiasten werden nur auf das Studieren hin gelehrt... RS und dann FOS... kombiniert es... Studium und auf den Beruf gezielt....
Wirt.-Inf.07
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 1101

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2007 - 14:31:22    Titel:

atlas hat folgendes geschrieben:
Ich habe die Abi- Klausuren nicht sehr gut geschrieben.Übrigens war ich auf eine andere Schulform bevor ich aufs Gymi gewechselt bin.


Man kann auch ohne ein gutes Abi ein Studium erfolgreich absolvieren. Ein Bekannter hatte ein Abischnitt von 3,4 und studiert jetzt BWL im vierten Semester und gehört dort mit zu den besten. In der Schule ist es oftmals so, dass man sich für die Themen nicht so interessiert und deswegen nicht so ein gutes Abi macht. Wenn man dann aber studiert und einem das Fach Spass macht, dann ist man automatisch besser. Also auch mit nem schlechten Abi hat man gute Chancen auf ein erfolgreiches Studium!
JayS
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2007 - 17:51:17    Titel:

blauewassermelone hat folgendes geschrieben:
Wirtschaftsinformatiker hat folgendes geschrieben:
atlas hat folgendes geschrieben:
Wie stehen denn die Chancen mit einen NC von 3,6 und 2 Wartesemestern in Düsseldorf genommen zu werden?
thx.


sag mir mal, wie man so einen Schnitt hinbekommt. Ob man damit studieren sollte, ist eine andere Frage.


Hey man, um genau das zu verhindern hab ich diesen Thread gestartet. Hier kommen Leute her und stellen ernst gemeinte Fragen und dann bekommen sie solche Antworten.
Er hat nicht gefragt, ob du glaubst, dass er mit diesem Schnitt zu blöd ist zum studieren, sondern er wollte nur wissen, ob er in Düsseldorf ne chance hat. Wenn du glaubst, dass das nicht der Fall ist, dann sag ihm das doch einfach ganz normal und mache ihn nicht runter. Ich denke er kann selbst beurteilen ob er sich ein Studium prinzipiell zutrauen kann und wenn nicht würde er sicher fragen. Durch solche blöden Kommentare werden Leute abgeschreckt das zu studieren worauf sie eigentlich lust hätten!
Also, hat noch jemand was zu sagen, ohne andere runterzumachen?


Ja, worauf sie Lust hätten, das ist gut. Ganz ehrlich, das Abitur ist in Hinsicht auf das Studium (jedenfalls an der Uni;)) echt mal garnichts und wer dann sein Abi schon mit 3,x abschließt, zeigt nunmal nicht gerade, dass er wirklich leistungsbereit ist. Und das musst du gerade in BWL eben sein. Und dann immer das "Ja im Abi hat man ja Fächer, die einen garnicht interessieren und man deswegen schlechte Noten bkommt"-Gequatsche. Niemand gefallen mE nach alle Fächer in der Oberstufe, aber mindestens genauso schlimm ist es mit KLR, Buchführung oder sonstigem. Nur weil man gerne mal den Wirtschaftsteil liest, kann man nunmal nicht davon ausgehen, dass man ein guter Wiwistudent ist. Meine Erfahrung jedenfalls ist, dass die Leute, die sich mit einem schlechten Abitur eingeschrieben haben, nicht lange dabei blieben.

Studium ist auch nicht der einzige Weg nach dem Abi. Es gibt auch interessante Ausbildungsstellen.
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2007 - 13:31:31    Titel:

ich habe Abi 2,6. Dazu muss man bedenken, dass ich am Ende der 12 einen Schnitt von 3,6 mit mehreren Defizitkursen hatte.

Naja ab der 13 gasgegeben und jetzt im 2. Semester VWL in Köln. Läuft bisher gut im Studium! Ich rechne sehr stark damit, dass mein Dipl. besser wird als das abi.

Also ich würd mal sagen Abi sagt nicht so viel aus, zumindest dann nicht, wenn man mit Abhängen ein 3,0er Abi geschafft hat. Musste man für das 3,0 Abi immer weiter lernen ist der SPielraum nach oben natürlich begrenzt.
burns777
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2007
Beiträge: 6
Wohnort: oldenburg

BeitragVerfasst am: 19 Nov 2007 - 13:12:39    Titel:

ich wollt mal eben sagen das ich mein abi leider verhaun hab und jezz ein einjähriges praktikum mach um mein fachabi zu bekommen.
hätte ich mein abi gepackt wäre es nicht wirklich gut geowrden merh so 3, 4 oder schlechter.
ich will bwl in osnabrück an der fh studieren und ich tue das nciht weil ich angst hab nichts anderes zu bekommen oder weil ich nicht weiß was ich machen soll, sondern weil ich wirtschaftlich sehr begabt bin. war auf dem wirtschaftsgymnasium und ich kann sagen das ich keine anderen stärken bestize als wirtschaft. was soll man denn dann studieren???
ich finde die meinungen von manchen schlaubergern echt lächerlich und die aussagen basieren nur auf schwachen vorurteilen die sie irgendwo auf der straße gehört haben und denke ohh jezz kann ich mal coll sein und meinen senf dazu geben.
informiert euch vorher selber bevor ihr so einen stuss labert.
meine meinung...

ach ja wenn man ein abi mit 4,0 hat kann man auch immer noch in groningen studieren und damit einen guten und international anerkannten abschluss bekommen
*fragezeichen*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2007 - 23:38:28    Titel: internationales bwl in nürnberg

hi leute!
ich hätte einige fragen an euch.
1.Wie gut/schlecht ist eigentlich Nürnberg im Ranking?
2.Man kann ja da auch nur reines bwl studieren oder?
3.wie siehts mit internationalem bwl aus?Hat man da vorlesungen auf englisch und reicht es für ibwl,wenn man 3 Jahre franz. hatte ?Weil keine ahnung ne freundin hat gesagt für ibwl möchte man 7 jahre englisch und franz. 5jahre.
Es wäre total nett,wenn mir jemand antworten kann:)
danke im voraus.
phil_s
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2007 - 05:45:49    Titel:

Abi 3,1
studiere jetzt in Mannheim und kann ohne Probleme mithalten. Das Abi sagt nicht sooooo viel über die Leistung aus!!!
*fragezeichen*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2007 - 18:02:14    Titel:

hmm...du studierst in mannheim mit nem schnitt von 3,1?Bist du auf einer privaten schule?Was studierst du bwl oder?
Du hast Recht abi sagt meistens nix aus,ist aber leider am Anfang wichtig irgendwie einen guten Platz zu finden.Ich hoff es klappt irgendwie:/
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1052

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2007 - 18:36:49    Titel:

Ich hab auch Abi von 3,1 und studiere jetzt in Münster.

En gros ist das schon zu packen, man muss nur was machen und die Schwächen, die man im Abi hatte, versuchen zu beseitigen. Bei mir war das Problem beim Abi hauptsächlich Faulheit und -dafür könnte ich mir immer noch in den Arsch beissen, weil ich mir das jetzt alles "mal eben so" neben dem Studium aneignen darf- mein grandioser Einfall, einfach in Mathe nur noch meine Mindeststundenzahl abzusitzen und in der Klausuren im Schnitt mindestens 1 Notenpunkt zu erreichen Wink

Wie dumm ich damals war...
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2007 - 20:17:52    Titel:

*fragezeichen* hat folgendes geschrieben:
hmm...du studierst in mannheim mit nem schnitt von 3,1?Bist du auf einer privaten schule?Was studierst du bwl oder?
Du hast Recht abi sagt meistens nix aus,ist aber leider am Anfang wichtig irgendwie einen guten Platz zu finden.Ich hoff es klappt irgendwie:/

Mach dir doch keine Gedanken, wenn du an eine "schlechtere" Schule kommst und dort eine sehr ordentliche Leistung ablieferst wird es für dich leichter sein herauszustechen. Und davon profitierst du auch in deinem Berufsleben. Wenn du lieber akademisch weiterkommen willst, gibts ja auch noch einen Master Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> wer studiert BWL trotz schlechten Abis?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 8 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum