Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fitnesstrainerin neben dem Jurastudium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fitnesstrainerin neben dem Jurastudium?
 
Autor Nachricht
Jurastudentin86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.05.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2007 - 16:21:08    Titel: Fitnesstrainerin neben dem Jurastudium?

Hallo,

ich studiere Jura im 4. Semester und überlege jetzt noch neben dem Studium einen Fitnesstrainerschein zu machen, um mir nebenbei etwas dazuzuverdienen und natürlich, weil es mir Spaß macht. Jetzt habe ich allerdings Bedenken, ob ich das so zeitlich auf die Reihe bekommen werde...gibt es jemanden von euch, der auch so etwas in der Art neben dem Studium macht? Kennt jemand von euch vllt. sogar jemanden der als Jurist nebenbei im Fitness-/Sportbereich tätig ist?

Würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen!
albatros22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.04.2007
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2007 - 16:27:40    Titel:

Es ist schwer sich neben dem Jurastudium was dazuzuverdienen, kenne Juristen die Pizza ausgefahren sind haben aber 12 Jahre studiert.
Besser wäre nat ein Job als stud. Hilfskraft oder in der Bibo, Computer pool biste in der Nähe der Bücher, kenne aber auch Leute die im Fitnesstudio lernen.Bissl Geld brauchste nat schon für den Repetitor und neue Bücher (Auflagen ; Gesetztesänd)
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2007 - 16:49:40    Titel:

Klar, 24 Semester Jura (immerhin nur ca. 3-fache Regelstudienzeit) wegen eines Nebenjobs als Pizzabote... Owei... Aber die Qualität deiner Aussagen hast du ja ohnehin schon gestern eindrücklich unter Beweis gestellt.

Es geht schon, bloß nix erzählen lassen und deswegen womöglich ein Jura-Studium sausen lassen. Klar ist Jura ziemlich heftig und nach den ersten Semesterferien hat man auch quasi keine wirklichen Ferien mehr (wg. Praktika/Hausarbeiten), aber man kann sich arrangieren. Ich habe glücklicherweise einen sehr studifreundlichen Nebenjob und kann daher problemlos 2-3 Wochenende pro Vorlesungungsmonat arbeiten. Bei anderen Jobs ist das natürlich schwieriger, aber zeitlich ist das mit etwas Engagement auf jeden Fall möglich. Und zwar ohne 24 Semester zu benötigen, was für ein Unsinn. Rolling Eyes

Speziell zu einem Nebenjob im Sportbereich kann ich leider nichts sagen. Ich halte diesen Fitnesstrainerjob aber für einen hervorragenden Ausgleich zum nervenzehrenden Studium. Und da die Zeiten solcher Trainingseinheiten ja m.W. auch über den ganzen Tag verteilt sind, sollte man - einen studentenfreundlichen und flexiblen Arbeitgeber vorausgesetzt - auch gut mit der Semesterorganisation zurecht kommen.
forrest!
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2007 - 17:28:56    Titel:

Ich habe schon vor dem Jura-Studium als Trainer gearbeitet, und jetzt während dem Studium muss ich sagen, dass für mich persönlich die größte Schwierigkeit ist, in Zeiten, in den HA und Klausuren zusammenfallen, die eigene Form zu bewahren. Der Trainerjob ist eigentlich recht locker, wenn auch zeitlich nicht sehr flexibel.
Ich werde den Job trotzdem aufgeben/ruhen lassen, da Praktikum / Ausland damit nicht mehr vereinbar sind.. trotzdem war es eine gute Fingerübung in Selbstdisziplin, und hat mir vor allen Dingen geholfen, zu erkennen, dass ich Sport (incl. Schlaf, Ernährung, Cardio, etc.) und Stress auch in Zukunft unter eine Haube bringen werde.
Ich habe also zumindest eine kleine Chance, nicht als übergewichtiger Schreibtischhengst zu enden! Wink

Solange du dein Praktikum schon hinter dir hast, und keinen Auslandsaufenthalt einplanst, sollte das ganz gut machbar sein - wie es dann aber in der Examensvorbereitung aussieht, will ich gar nicht erst wissen... *schauder*

PS: Den Trainerschein (B-Lizenz?) kann man auf alle Fälle gut nebenher machen - nur ist der Job in nem Fitness-Studio eben sehr unflexibel - auf erhöhten Zeitbedarf zum lernen/schreiben wird da - zumindest in größeren Studios nur sehr bedingt Rücksicht genommen..

Mach auf alle Fälle den Schein! Auch ohne direkt anschließenden Job - er bringt - bei guter Betreuung im Vorfeld - auf alle Fälle was fürs eigene Training..
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2007 - 18:12:40    Titel:

Ein Nebenjob is ja an sich nicht schlecht. Es sollte allerdings ein Nebenjob bleiben.

Wenn de zB in nem Fitnesstudio (ich weiss, ich weiss man schreibt's mit 3 s, aber ich kann nicht...) an 5 Tagen die Woche von 16-22 Uhr Trainer bist, ist das kein Nebenjob mehr. Da bleibt zu viel Zeit auf der Strecke.
Man sollte da gezwungenermassen etwas abwarten bis sich was ergibt, was auch zeitlich hinhaut.
Wenn es finanziell allerdings nicht anders als mit nem Full Time Job geht, hilft nur eiserne Disziplin. Das ist allerdings dann echt hart und nich besonders lustig.

Bei dem Examensvorbereitungen wuerde ich sogar von einem Nebenjob ganz absehen.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2007 - 18:20:30    Titel:

Ich würd sagen es hängt immer von der eigenen Disziplin und von der Flexibilität des Jobs ab.
Ich geh auch nebenbei arbeiten und manchmal muss ich mir dann schon einen Ruck geben mich mal wieder intensiv hinter die Bücher zu klemmen, nachdem ich vom arbeiten vielleicht schon total geschlaucht bin. Allerdings hab ich beim arbeiten völlig freie Zeiteinteilung... ich arbeite momentan nur an Feiertagen und ansonsten eigentlich nur einmal in 14 Tagen. Das reicht mir vom Geld her und ich hab genügend Zeit zum Lernen.

Im Übrigen hab ich meinen Job auch schon vor dem Studium gehabt und ihn während des ganzen Studiums gemacht und jetzt werde ich nach dem 8.Semester Freischuss machen. Und ich seh da auch überhaupt kein Problem. Nur wegen einem kleinen Nebenjob verlängert sich das Studium sicher nicht um ein Vielfaches.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fitnesstrainerin neben dem Jurastudium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum