Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was ist hinter dem Universum?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Was ist hinter dem Universum?
 
Autor Nachricht
Sirezz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.10.2006
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 14:57:04    Titel:

Ich denke bei diesem Thema spalten sich die Meinungen der Physiker.
Jeder vertritt seinen Standpunkt durch "logische" Erklärungen, z.B. das kann nicht sein, weil.... jenes nicht, weil..., darum ist es so und so.

Im Endeffekt gibt es keine Beweise und es kann nur spekuliert werden...
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 19:22:06    Titel:

zur Russelschen Antinomie (und der Frage der Mengen aller Mengen): Man muss schon sowas "verbieten", denn sonst gelangt man zu eben jenem Widerspruch, ob die Menge M:=Menge aller Mengen, die sich nicht selbst als Element enthalten, sich nun als Element enthält oder nicht.

Zur Frage, was hat das mit dem Allumfassenden zu tun?

Das Universum ist doch mehr oder minder per definition all das, was in irgendeiner Weise mit uns wechselwirkt, also z.B. die Sterne, denn wir sehen das von ihnen ausgesendete Licht.

"Außerhalb des Universums" ist damit einfach mal Blödsinn, weil es nicht mit uns wechselwirken könnte, und wir damit nichts davon erfahren können würden.


Desweiteren ist der Begriff "Außerhalb" völlig sinnlos. Ein "Außerhalb" könnte es nur dann geben, wenn ein "Innerhalb" innerhalb eines noch größeren Raumes darin eingebettet wäre. Aber etwas, dass Universum Umgebendes zu definieren ist Schwachsinn, denn was zeichnet gerade das Universum aus?


Cyrix
Geek#1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 19:37:51    Titel:

@Ironiker

Du fragst dich wie man mit einem Sprung die Grvitation überwindet?
Dann spring mal in die Luft und du hast, auch wenn nur für nur eine kurze Zeit, allein mithilfe deiner Muskeln die Schwerkraft überwunden.

@cyrix42

Woher willst du wissen das keine Paralleluniversen mit uns wechselwirken?
Wenn "Außerhalb" wirklich Blödsinn ergeben soll dann müsste man doch fragen; was ist hinter dem Multiversum, oder?
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 19:44:19    Titel:

Definiere den Begriff "Universum". Und dann definiere mal den Begriff "Paralleluniversum"...


Cyrix
Geek#1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 19:58:13    Titel:

Tja, Universum wäre exakt definiert die Gesamtheit aller Dinge und Objekte.
Ein Paralleluniversum hingegen wäre ein Universum das neben unserem
exestieren würde. Doch hier ist glaube ich die Begrifflichkeit ein Problem, denn seit der Stringtheorie und einer neuen Gravitationstheorie läßt es
nur noch den Entschluss zu, dass es Universen neben unserem geben muss, oder auch in unserem.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 20:05:24    Titel:

Geek#1 hat folgendes geschrieben:
Tja, Universum wäre exakt definiert die Gesamtheit aller Dinge und Objekte.


Ok, soweit gehe ich mit.

Zitat:

Ein Paralleluniversum hingegen wäre ein Universum das neben unserem
exestieren würde.


Aha. Und was ist dort? Alle Dinge und Objekte sind doch schon in "unserem" Unversum?


...

btw: Wie gut kennst du dich mit der Stringtheorie bzw. der von dir angesprochenen "neuen Gravitatiosntheorie" aus?


Cyrix
Geek#1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 20:36:03    Titel:

Also die neue Gravitationstheorie, wie ich oben schon angesprochen habe,
sagt voraus, dass die Gravitationsteilchen aus einem anderen Universum sich
in unseres bewegen, was erklärt warum diese Fundamentalkraft so
wiedersprüchlich ist. Diese Theorie wurde von einer Physikerin aufgestellt
und ist bisher die beste Erklärung für die Gravitation. Darüber war auch ein Bericht in einem Welt der Wunder Magazin.

Die Stringtheorie ist bisher der beste Anwärter für die Vereinheitlichung der Fundamentalkräfte, aber es gibt Zahlreiche Versionen dieser Theorie.
Allgeimen wird behauptet, dass es sogennante "Strings" gibt die kleiner sind als Quarks und alles mit ihren Schwingungen definieren was wir sehen und auch das was wir nicht sehen.

Wie gesagt die "Begrifflichkeit" ist das Problem den demnach dürfte man das Universum nicht Universum nennen.

//edit: Hier ist die Gravitationstheorie noch besser beschrieben: http://de.wikipedia.org/wiki/Lisa_Randall
unter Gedankengebäude
Sirezz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.10.2006
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 21:53:41    Titel:

Zitat:
Cyrix:
Zur Frage, was hat das mit dem Allumfassenden zu tun?


Gut ich gebe zu das ist ein etwas gewagter Gedankengang...
Ich habe mir in diesem Fall nur gedacht, dass es irgendetwas geben muss, worin das Universum z.B. als Teilmenge enthalten ist, gemeinsam mit "Paralleluniversen".

Zitat:
Cyrix:
Desweiteren ist der Begriff "Außerhalb" völlig sinnlos. Ein "Außerhalb" könnte es nur dann geben, wenn ein "Innerhalb" innerhalb eines noch größeren Raumes darin eingebettet wäre. Aber etwas, dass Universum Umgebendes zu definieren ist Schwachsinn, denn was zeichnet gerade das Universum aus?


So wie du das darstellst, klingt es so als würde das Universum deiner Meinung nach doch unendlich sein oder meinst du damit nur, dass das Universum zwar endlich ist, aber nicht darüber spekuliert werden soll was "ausserhalb", "dahinter", "nicht in unserem Universum" ist?


Ich habe schon viel zu diesem Thema gelesen und sehr viele Meinungen sind widersprüchlich...
Also ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwo keine Zeit und kein Raum vorhanden ist.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2007 - 22:15:23    Titel:

Über die Geometrie des Universums habe ich nichts gesagt. Aber weshalb sollte aus einem endlichen Volumen folgen, dass es ein "Außerhalb" gibt?


Cyrix
Sirezz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.10.2006
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2007 - 08:15:19    Titel:

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das Universum zwar endlich ist, aber es kein "außerhalb" gibt.
Und vielleicht sollte man darüber auch gar nicht nachdenken, da es mit dem heutigen Stand der Technik und evtl. auch in Zukunft nicht zu beweisen ist.

Allerdings hattest du auch geschrieben, dass wenn da tatsächlich etwas wäre, dann würde dies laut Definition auch zu unserem Universum gehören und da stimme ich dir auch zu, deshalb halte ich die Aussage "Dort ist das Nichts" nicht für wahr.

Meine Aussagen sind vielleicht etwas widersprüchlich, aber die eine Aussage beruht auf meiner Vorstellung "Ich kann mir nicht vorstellen, es gibt kein "außerhalb"" und die andere auf logischen Gedanken anderer "Wenn es "außerhalb" etwas gäbe, dann würde dies zu unserem Universum zählen"
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Was ist hinter dem Universum?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum