Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dramenthoerie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Dramenthoerie
 
Autor Nachricht
Dunbi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2007 - 21:52:17    Titel: Dramenthoerie

Hallo Comunity,

Dramentheorie - Übersicht:
Aristoteles
Form: Einheit von Ort, Zeit und Handlung
Inhalt: Ständeklausel

Lessing
Form: Einheit von Ort, Zeit und Handlung
Inhalt: "bürgerliche Trauerspiele" bzw. bürgerlich

Goethe/Schiller
Form: Einheit von Ort, Zeit und Handlung
Inhalt: bürgerlich

Brecht
Form: episches Theater
Inhalt: bürgerlich

Nun meine Fragen:
1. Ist die Gliederung so richtig?
2. Haben die großen Goethe und Schiller einfach nur Lessing nachgeeifert, indem sie über die Bürger schrieben? 3. Oder haben sie irgendetwas neues zur Dramentheorie beigetragen?

1. Ergänzung:
Form des Aristoteles: Durch die Einheiten sollten sich die Menschen mit dem Drama identifizieren und so durch Furcht(vor dem gleichen Schicksal) und Mitleid besser werden.
Form des epischen Theaters: Durch den V-Effekt wurden die Menschen direkt mit den Problemen konfrontiert, und sollten so aktiv und bessere Menschen werden.

4. Ist die 1. Ergänzung richtig?
Dunbi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 19:41:11    Titel:

wollt ihr mir erzählen, dass keiner weiß, was Goethe und Lessing geleistet haben??? Dass kann doch nicht euer Ernst sein!!!!
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 19:55:24    Titel:

Gottsched könntest Du noch erwähnen und Schiller als Dramentheoretiker kommt ja gar nicht vor bei dir - da gibt es doch dutzend Schriften von dem guten Mann, z.B. "Über die Schaubühne als erzieherische Anstalt" etc.

Generell finde ich deine Ausführungen sehr unpräzise und nur bedingt brauchbar. Crying or Very sad
Dunbi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 20:10:08    Titel:

Schiller habe ich mit Goethe zusammen erwähnt...und hat Gottsched nicht einfach nur Aristoteles verteidigt? Oder was hat er neues gemacht?

Vielen Dank für deine Antwort,
Dunbi
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 22:22:45    Titel:

Dunbi hat folgendes geschrieben:
Schiller habe ich mit Goethe zusammen erwähnt...und hat Gottsched nicht einfach nur Aristoteles verteidigt? Oder was hat er neues gemacht?


Zu Gottsched hast Du natürlich in gewisser Weise Recht; zu Lessing fehlen meiner Meinung nach zentrale Schlagworte wie "Mitleid" usw. (siehe Lessings "Hamburger Dramaturgie").

Zwischen Goethe und Schiller würde ich in punkto Dramentheorie stark differenzieren - alleine aus dem Grund, weil Goethe da nichtmals annähernd so aktiv war wie Schiller; hier hast Du mal ein paar brauchbare Quelle:
Die Schaubühne als eine moralische Anstalt betrachtet
Allgemein, siehe unter Philosophische und ästhetische Schriften

Und zu Brecht: Inwiefern sind Brechts Stücke für dich vom Inhalt her "bürgerlich"? Ich weiß zwar nicht, wofür Du diese Gliederung brauchst, aber der "V-Effekt" gehört meiner Meinung nach wesentlich differenzierter erklärt...
Dunbi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 18:22:27    Titel:

danke für deine Hilfe, die Übersciht war nur für mich^^...Dunbi
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Dramenthoerie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum