Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

kurze ableitung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> kurze ableitung
 
Autor Nachricht
gunni
Gast






BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 20:58:21    Titel:

wie kommsteda drauf?
gunni
Gast






BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:00:29    Titel:

kam gerade etwas zu sät die frage

ok dann rechne ich das auch nochmal ps ich geh mal davon aus das das x/... ist andromeda


schon mal thx @ all
Andromeda
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.12.2004
Beiträge: 1849
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:02:14    Titel:

Hier mal ein Bild von Deiner Kurve und der Ableitung (in rot)

Ergebnis von Sunshine ist mit meinem identisch.


Gruß
Andromeda
gunni
Gast






BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:03:33    Titel:

sorry erst denken dann schreiben x* ...
gunni
Gast






BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:05:35    Titel:

echt sind die identisch ich dachte er hätte das minus vergessen naja
stimmt ja dann dann dank ich euch ps macht ihr das alles mit mapel?
meine auch die graphik?
gunni
Gast






BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:09:14    Titel:

und ich dachte immer wurzeln werden gesondert behandelt beim ableiten
Andromeda
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.12.2004
Beiträge: 1849
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:10:47    Titel:

Das Minus kommt bei mir, weil ich x * schreibe, Sunshine lässt das Minus weg und schreibt dafür x / , denn x^-a= 1/x^a.

Grafik ist mit Little Math Helper gezeichnet.

Gruß
Andromeda
sunshine_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:12:37    Titel:

Hi!

die Kettenregel besagt äußere mal innere Ableitung.

die Kettenregel als Formel:

(f o g)' (x) = f'(g(x))*g'(x)

die äußere Funktion von t ist ^(-1/2)
g(x)= 1-x^2

also folgt für den Term f'(g(x))

-(1/2)* (1-x^2)^(-3/2)

g'(x)= -2x

=> f'(g(x)) * g'(x) = - (1/2)*(1-x^2)^(-3/2) * (-2x)

-1/2 kannst du mit der (-2) kürzen

so dass da steht: (1-x^2)^(-3/2) *x

das habe ich noch nach der regel x^(-1) = 1/x umgeformt zu

t'= x/ (1-x^2)^(3/2)

Hoffe, dass ich ansatzweise verständlich aufgebschrieben habe, wenn nicht, frag noch einmal nach!

Gruß
sunshine
gunni
Gast






BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 21:16:27    Titel:

ist klar von der kettenregel her

soweit ist das auch viel einfacher aber irgendwie hatte ich die fixe idee eine wurzel wäre etwas besonderes aber ist ja klar ist eigendlich nichts anderes wie ne reziprockehochzahl

man da hätte ich auch drauf kommen können

ich danke euch

ps( wir haben 2seiten hinbekommen kommt bestimmt nicht oft vor hier )

mfg
gunni
Gast







BeitragVerfasst am: 16 Jan 2005 - 23:43:38    Titel:

SHITTE!!!!!

hab einen kleinen tippfehler bei mir entdeckt, SOORRRRRRRRYYYY
Embarassed Embarassed Embarassed Embarassed Embarassed

f'(x) = -g'(x) / (g(x))^2

ich bitte tausend mal um vergebung..............

eumel
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> kurze ableitung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum