Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bio mündlich - Frage Genetik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Bio mündlich - Frage Genetik
 
Autor Nachricht
Schuhui
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 271

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2007 - 09:10:32    Titel: Bio mündlich - Frage Genetik

Das Antigen D triit bei 85% der Bevölkerung auf. Wie wird der Rhesusfaktor vererbt?

P [_] x ( )
|
F1 [o] ( ) [_] (o)


o = Merkmalsträger
[_] = männlich, ohne Merkmal
(o] = weiblich mit Merkmal


Die P-Generation muss homozygot rr sein, weil beide Elternteile rhesusnegativ sind.
Aber der Rhesusfaktor wird doch autosomal-dominat vererbt, wie kann es also sein, dass zwei rhesus-negative Eltern rhesus-positive Kinder bekommen??
Im Kombinationsquadrat steht doch nur dd, dd, dd, dd usw!?


Dann hab ich noch eine generelle Frage: Für was steht ein + im Genotyp? Ich meine nicht das hochgestellte Plus, das für den Wildtyp steht.

Danke!
Schuhui
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 271

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2007 - 18:19:30    Titel:

hier kann mir doch sicher jemand helfen, oder???? Sad nächste Woche Abi! Sad
dawn1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 57
Wohnort: Hauzenberg bei Passau

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2007 - 18:36:31    Titel: Re: Bio mündlich - Frage Genetik

Heißt Merkmalsträger hier das der Rhesusfaktor negativ ist??
dawn1987
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 57
Wohnort: Hauzenberg bei Passau

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2007 - 18:41:19    Titel: Re: Bio mündlich - Frage Genetik

Schuhui hat folgendes geschrieben:
Das Antigen D triit bei 85% der Bevölkerung auf. Wie wird der Rhesusfaktor vererbt?

P [_] x ( )
|
F1 [o] ( ) [_] (o)


o = Merkmalsträger
[_] = männlich, ohne Merkmal
(o] = weiblich mit Merkmal


Die P-Generation muss homozygot rr sein, weil beide Elternteile rhesusnegativ sind.
Aber der Rhesusfaktor wird doch autosomal-dominat vererbt, wie kann es also sein, dass zwei rhesus-negative Eltern rhesus-positive Kinder bekommen??
Im Kombinationsquadrat steht doch nur dd, dd, dd, dd usw!?



Ich würd die Aufgabe so lösen:
Resusfaktor wir autosomal-dominant vererbt.
Eltern müssen Genotyp Dd haben, damit ihre Kinder Merkmalsträger von negativen Rhesusfaktor sind.
Die Genotypen der Kinder wären also DD, Dd, dd, dd

[Dd] (Dd)
|
[dd] (dd) [Dd oder DD] (DD oder Dd)
Schuhui
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 271

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2007 - 19:41:38    Titel:

das war natürlich ein tippfehler mit dem rezessiv (siehe erste beiträge von mir). mannometer ich bin schon total verwirrt. nein das von dawn stimmt nicht, aber is jetzt auch egal. ich denke der stammbaum is falsch
in ein paar stunden hab ich prüfung *zitter*
hoffentlich verspreche ich mich da net mit dominant und rezessiv Rolling Eyes
bella211
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2007 - 20:36:56    Titel:

mach dir ma keine sorgen so schlimm sind mdle echt nich. meine erdkunde prüfung war einfach... die aufregung ist das schlimmste.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Bio mündlich - Frage Genetik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum