Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Drehstrom Synchron Maschine
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Drehstrom Synchron Maschine
 
Autor Nachricht
fersn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 13
Wohnort: Saalfelden

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 08:42:27    Titel: Drehstrom Synchron Maschine

Hi Leute!
Weiß irgend jemand von euch, wo ich vielleicht ein Gutes File über Drehstromsynchronmaschinen finden kann, wo auch die Drehzahl Drehmomenten Kennlinie ersichtlich ist???
Danke schon in voraus!
mfg Fersn
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 18:42:57    Titel: Re: Drehstrom Synchron Maschine

fersn hat folgendes geschrieben:
wo auch die Drehzahl Drehmomenten Kennlinie ersichtlich ist?
Das würde mich auch interessieren, bisher glaubte ich immer, ein Synchronmotor läuft gar nicht oder mit Synchrondrehzahl.
Na ja, wenn er Repulsion zulässt, könnte es auch die halbe Drehzahl sein, oder?
fersn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 13
Wohnort: Saalfelden

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2007 - 08:55:54    Titel:

Es muss ja auch mehr oder weniger eine Annlaufkennlinie geben und da auch drehzahlstellung möglich ist muss es auch hierzu eine kennlinie geben, oder?? Hierzu würde mich eine Drehzahl Drehmoment kennlinie interessieren.
mfg Fersn
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2007 - 09:59:23    Titel:

Ja, das gibt es, da ist im Läufer außer den Dauermagneten auch ein Asynchron-Käfig eingebaut, dann läuft der Motor asynchron hoch und rastet dann bei der Synchronfrequenz ein.
fersn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 13
Wohnort: Saalfelden

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2007 - 12:20:47    Titel:

Aber wo bekomme ich eine brauchbare Kennlinie her???
So eine bräuchte ich nämlich!
Oder ist bei der Synchronmaschine der Anlauf gleich wie bei der Asynchron Maschine???

Muss es nicht auch eine Kennlinie geben, bei welcher das Drehmoment dargestellt ist?? Da die Synchron Drehzahl sicher nicht bis Drehmoment unendlich gehalten werden, kann oder schalten da einfach die Temp. Sensoren und die Strombegrenzung aus???
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2007 - 13:59:01    Titel:

fersn hat folgendes geschrieben:
Oder ist bei der Synchronmaschine der Anlauf gleich wie bei der Asynchron Maschine?
Ja, fersn, glaube ich schon, bei der Synchronmaschine mit asynchronem Anlauf jedenfalls.
fersn hat folgendes geschrieben:
Muss es nicht auch eine Kennlinie geben, bei welcher das Drehmoment dargestellt ist?? Da die Synchron Drehzahl sicher nicht bis Drehmoment unendlich gehalten werden, kann oder schalten da einfach die Temp. Sensoren und die Strombegrenzung aus???
Da hast Du sicher recht, Wenn Du die Synchronmaschine bis zum Kippmoment belastest, wird der Lastwinkel β die 90° überschreiten und der Motor außer Tritt fallen. Bei so starker Last wird allerdings auch die Asynchronmaschine nicht mehr nützen, der Motor bleibt einfach stehen. Also: ist die Synchrondrehzahl erst mal erreicht - was natürlich bei Maximallast nicht geht, bleibt er genau bei der Synchrondrehzahl bis zur Maximallast.

Für Genaueres sollte wir Motormensch fragen.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7394
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 09:30:09    Titel:

Hier die Antwort von Motormensch:
Herzlichen Dank für die umfassende Erklärung, motormensch, Grüße isi.
motormensch hat folgendes geschrieben:
Hallo Isabell,
ich bin in dem anderen Forum ja nicht registriert, aber meine Antwort darf gerne gepostet werden.
Du hast es doch auch schon richtig erfasst.

Ein Synchronmotor wird bei steigender Belastung nicht in der Drehzahl nachgeben, nur im Winkel zu den Polen. Sobald dieser Winkel elektr. 90° überschreitet, fällt die Maschine außer Tritt und würde normalerweise stehenbleiben.
Es gibt in dem Sinn keine Drehmomentkennlinie.
Die Zeit des Anlaufs, soll möglichst kurz gehalten werden und die Erregerwicklung muss in der Zeit kurzgeschlossen werden, sonst können Überspannungen entstehen.

Der Asynchronkäfig in einer Synchronmaschine ist nur wegen dem Anlauf drinnen, da eine Synchronmaschine von selbst nicht anlaufen kann, sie benötigt einen Anlasser. Da so ein Käfig verhältnismäßig günstig hergestellt werden kann und auch den vorher beschriebenen Fall des Stehenbleibens verhindern kann, wird dies Aufbauart gerne verwendet. Der Käfig ist aber während des Normalbetriebs völlig stromlos, da keinerlei Induktion stattfindet.

Zur Drehmomentabgabe: Synchronmaschinen werden nur eingesetzt wo konstante Belastungen und Drehzahlen gefordert werden, somit wird eine Überlast in der Praxis kaum vorkommen.
Weitere Verwendung: Als Phasenschieber, indem meist übererregt gefahren wird, und die Maschine dann wie ein Kondensator wirkt.

Drehzahlregelung ist nur über FU (Frequenzumformer) möglich. Damit könnte eine Synchronmaschine ohne Käfig auch angelassen werden.

Ich hoffe ich konnte damit etwas helfen.
Im übrigen sind die Servoantriebe mit Permanetmagnet auch vollwertige Synchronmaschinen, die werden dann halt mit dem FU, der meist darauf abgestimmt ist, angelassen.
fersn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beiträge: 13
Wohnort: Saalfelden

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2007 - 09:23:51    Titel:

Danke Isi!
Du hast mir damit sehr geholfen!!
mfg Fersn
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Drehstrom Synchron Maschine
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum