Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Quecksilber
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Quecksilber
 
Autor Nachricht
Fazi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 16:14:13    Titel: Quecksilber

Hallo,

hat jemand von euch "Quecksilber" gelesen von Amélie Nothomb??

Es gibt einige wo ich nicht ganz richtig verstanden habe.

Warum heisst es eigentlich Quecksilber??
Ist ihr Gesicht entstellt oder nicht?? Zum schluss sagen sie, das sie es nicht am Angfang aber ja, well Francoise war ja erschrocken als sie ihr gesehen hat.

Kann ihr mir dabei helfen

danke
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2007 - 02:19:20    Titel:

Vielleicht auch auf Anspielung auf die Spiegel ?

"Zum Ende des Mittelalters wurde die Technik der Glasspiegel weiterentwickelt, man stellte so genannte Quecksilber-Spiegel her. Die Metalllegierung bestand jedoch zu etwa 75 Prozent aus Zinn und nur zu etwa 25 Prozent aus Quecksilber. Da sich Zinn und Quecksilber zu Zinnamalgam verbinden, wäre Zinnamalgam-Spiegel die korrekte Bezeichnung. Die Herstellung dieser Spiegel war ungleich aufwändiger, wurde jedoch fast vier Jahrhunderte lang angewandt.

Im 19. Jahrhundert schließlich entstand der Silberspiegel. 1835 publizierte Justus von Liebig die Zeilen: "...wenn man Aldehyd mit einer Silbernitratlösung mischt und erhitzt, scheidet sich Silber auf der Wand des Glases ab und es entsteht ein brillanter Spiegel.". Aber erst als Amalgamspiegel 1886 wegen ihrer Giftigkeit verboten wurden, ging man allgemein zur Silberspiegelfabrikation über. Heute presst man unter Vakuum Aluminiumfolie auf glatte Glasscheiben." wiki
Fazi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2007 - 15:27:29    Titel:

tokyob hat folgendes geschrieben:
Vielleicht auch auf Anspielung auf die Spiegel ?

"Zum Ende des Mittelalters wurde die Technik der Glasspiegel weiterentwickelt, man stellte so genannte Quecksilber-Spiegel her. Die Metalllegierung bestand jedoch zu etwa 75 Prozent aus Zinn und nur zu etwa 25 Prozent aus Quecksilber. Da sich Zinn und Quecksilber zu Zinnamalgam verbinden, wäre Zinnamalgam-Spiegel die korrekte Bezeichnung. Die Herstellung dieser Spiegel war ungleich aufwändiger, wurde jedoch fast vier Jahrhunderte lang angewandt.

Im 19. Jahrhundert schließlich entstand der Silberspiegel. 1835 publizierte Justus von Liebig die Zeilen: "...wenn man Aldehyd mit einer Silbernitratlösung mischt und erhitzt, scheidet sich Silber auf der Wand des Glases ab und es entsteht ein brillanter Spiegel.". Aber erst als Amalgamspiegel 1886 wegen ihrer Giftigkeit verboten wurden, ging man allgemein zur Silberspiegelfabrikation über. Heute presst man unter Vakuum Aluminiumfolie auf glatte Glasscheiben." wiki


wow sehr interessant tokyob Smile
das wusste ich ger nicht und ich habe nur die Geschichte gelesen und überhaupt nicht so weit gedacht, das es deshalb "quecksilber" heisst Smile

Danke für deine Erklärung Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Quecksilber
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum