Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
 
Autor Nachricht
pumaspuma
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 16:01:03    Titel:

Es gibt so vieles was man machen kann.
man braucht einfach nur ins grundgesetz zu sehen und es eröffnen sich einem immens viele möglichkeiten.
z.b. petitionen, versammlungen (demonstrationen), ombudsmann, etc.
bei den kleinsten ungereimtheiten widerspruch einlegen, nicht vor der klage scheuen.
mit den politikern sprechen.
redezeit im bundestag besorgen.
und so weiter und so weiter und so weiter.
konka
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 16:27:01    Titel:

hey freidenker wo wars du denn ne lange zeit------- Wink ????

also liebe leute udn gäste..ich habe diese thema hart4,reiche werden reicher,arme immer ärmer,immer wird der mittelstan dund die bürger abgeschröpft hie rschon oft genug kund getan...

ich wunder mich schon das kein heer von studenten hier euch belagert haben und und euch weiss machen wollen was für eine tolle und ehrliche arbeit hier unsere politiker machen...und das der kapitalsimus ja so toll und unabdingbar sind,das der staat nicht in mancher vermögen eingreifen sollte,das der staat ja mal nichts selbst durch verkaufen von aktien,gold,land,immobilien,andre wertsachen,ihren eigens verusrchaten schulden mal dezimieren könnten

ihr seid hier fast schon falsch..hier interessiert sich fast keiner für euer problem..über das hartz 4 gesezt..das ist ein studentenforum...studenten wollen viel viel geld später besitzen und nicht wollen ,das wen sie mal mrd.äre sind,das man ihnen ein teil davon wegnimmt.

aber mal jetzt eine frage an euch ....
seid ihr aucz nicht dafür das den 70 mrd.ären und 250.00mio-ären mal bisschen tiefer in die tasche gegriffen werden sollte??

das schluss ist mit,prominten ducrh werbung zu zig fachen mio .ären zu machen??

das politiker ihre gehälter und nebenjobs öffentloch machen müssen

das das volk mehr entscheidungsmacht haben sollte,als nur die scheinmacht wählen???

gerade bei steuern,arbeits ,gesudnheit und rntenpolitik müssen die bürger mehr macht haben-..-

poltiker die "scheisse" bauen,nicht auch noch mti abfindungen bereichern und mit einer überuas dersiten altersvorsorge...
pumaspuma
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 16:40:58    Titel:

dafür ist doch wahrscheinlich jeder.

nur muss man dafür etwas tun und nicht hoffen, dass es von selbst soweit kommt oder andere die arbeit machen.

ich bin selbst auf hartz 4 und ich muss schon sagen, man hat zwar nicht den luxus den man vielleicht vorher hatte, aber zum leben reichts.
und wenn ich dann sowas höre wie: es ist zu wenig geld, dann kriege ich das kot***.
ich weiß nicht was die leute mit dem geld machen.
345 € pro monat ist genug für eine allein stehende person.
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 16:44:12    Titel: Re: Ihr armen Deutschen

Very Happy


Zuletzt bearbeitet von buerokaufmaennchen am 19 Jun 2006 - 18:10:29, insgesamt einmal bearbeitet
pumaspuma
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 17:05:20    Titel: Re: Ihr armen Deutschen

buerokaufmaennchen hat folgendes geschrieben:
345€ sind genug, wenn man Nebenkosten (außer Strom) und Miete bezahlt kriegt. Es gibt genug schwer Arbeitende, die froh wären 500€ im Monat für Essen und Luxus übrig zu haben.


Das ist völlig richtig.Genau so sehe ich das auch.

buerokaufmaennchen hat folgendes geschrieben:

Als Sachbearbeiter für Hartz4 frage ich dich, woher du dieses Halbwissen nimmst?


Das ist kein Halbwissen, sondern fundierte Kenntnis.
Als Sachbearbeiter sollte man schon die Statistiken seiner Behörde bzw seines Ministeriums kennen.
Aber das ist genau das was ich meine, kein Vorwurf gegen dich, aber die meisten Sachbearbeiter für Hartz 4 sind mit den neuen Gesetzen so überfordert, dass sie nunmal Fehler machen, da sie es selbst nicht besser wissen.
Einem Sachbearbeiter fehlt bei der Menge an Fällen die er bearbeiten muss einfach die Zeit für eine Einzelfalllösung.
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 18:26:42    Titel:

Es gibt zig tausend Gründe warum ein Bescheid im Nachhinein falsch sein kann...
- Einkommen erhöht sich
- Mieterhöhung
- Jemand zieht ein/aus
- Vermögen wird vom Finanzamt gemeldet was im Antrag verschwiegen wurde
- Jemand erscheint nicht zu einem Termin bei uns und kriegt ne Kürzung deswegen
- Arbeitsaufnahme, Arbeitsaufgabe

aus diesen Gründen stellt sich im Nachhinein wohl jeder Bescheid als falsch raus und man erhält nen Änderungsbescheid. Das heißt aber nicht dass jemand zu Unrecht mehr oder weniger Geld erhielt oder irgendwer einen Fehler gemacht hat.

Die Statistiker können nicht jeden Änderungsbescheid genau prüfen und werfen dann wohl ihre Prozentzahl in den Raum "70% stellten sich als falsch raus". Der Arbeitslose denkt dann "Ich muss gegen alles Widerspruch einlegen, zu 70% isses falsch".

Die Sachbearbeiter sind nicht mit den Gesetzen überfordert sondern mit der Masse.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 18:47:36    Titel:

Natürlich protestiert auch keiner gegen einen falschen Bescheid, wenn dieser eine "Zuvielzahlung" nach sich zieht.

Gruß
Pauker
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 18:59:28    Titel:

Very Happy

Zuletzt bearbeitet von buerokaufmaennchen am 19 Jun 2006 - 18:11:05, insgesamt 2-mal bearbeitet
masterofdisaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:01:10    Titel:

Zitat:
Man rechne unsere Geldgeschenke in andere (EU) Länder der letzen 30 Jahre zusammen. Könnte es sein, daß sich diese im Bereich unserer momentanen Staatsverschuldung bewegen?
Das kann vielleicht sein, der Hauptgrund für unsere immense Staatsverschuldung ist aber ganz einfach, dass wir schon seit mind 15 Jahren über unsere Verhältnisse leben, also mehr ausgeben als eingenommen wird; es muss einfach mehr gespart werden.
"Geldgeschenke" tragen da möglicherweise eine "Mitschuld" (wenn auch keine besonders große) sind aber in vielen Fällen der "Hilfsmotor" für eine tiefere europäische Einigung, die uns größere Sicherheit und WOhlstand gebracht hat.
Daher pauschal zu sagen, "Wir verschenken doch zuviel" ist mit Sicherheit keine besonders weitreichende Analyse.
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 19:05:37    Titel:

Ja so würde ich das auch nicht sagen.

Was würde passieren wenn man diese "Geldgeschenke" einstellt?

Die Leute müssen essen und wohnen und wenn sie das nicht umsonst bekommen und sich nicht erarbeiten können dann müssen sie es sich eben holen, sprich.. die Kriminalität steigt.

Diese muss auch wieder von irgendwem bekämpft werden was auch wieder Geld kostet.

Also so einfach ist das Thema nciht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 3 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum