Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
 
Autor Nachricht
pumaspuma
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 20:26:09    Titel:

Es gibt genauso zig tausend Bescheide, die von vorneherein falsch sind und das nicht aufgrund falscher Angaben im Antrag.
Schon ich alleine musste mehrmals intervenieren. Entweder hat die Sachbearbeiterin zu wenig berechnet oder Daten gefordert, die laut Datebschutzbeauftragten gar nicht gefordert werden durften.
Auch ein widerlegen der geforderten Angaben anhand der zugehörigen Gesetzestexte aus dem SGB hat nichts gebracht, was den Antrag um 3 Monate verzögert hat.
Un ich habe Recht gehabt.
Oder noch andere Sachen.

Es sind vielleicht nicht immer die Sachbearbeiter schuld an falschen Bescheiden, aber genauso falsch ist es zu behaupten nur die ANtragsteller wären schuld daran.

Die Wahrheit liegt dazwischen
pumaspuma
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 20:34:26    Titel:

Es gibt aber auch genügend Geldgeschenke, die keine Kriminalität verursachen würden, wenn man sie einstellen würde.
Da spreche ich speziell die Geldleistungen für die Jüdische Gemeinde an.
Ich bin nicht rassistisch. Ich selbst bin Ausländer in diesem Land aber wie lange soll man Entschädigungsleistung für den II.Weltkrieg zahlen?
Sagt man etwas dagegen, wird man gleich als Rasist und Nazi hingestellt.
Und das so viele Juden gestorben sind im Weltkrieg und das man das nicht einfach so auf sich beruhen lassen kann.
Meine Meinung dazu ist, es sind mehr Russen, Polen etc im Krieg gestorben als Juden und an die zahlt kaum einer was. Nur weil die jüdische Gemeinde so großes Ansehen hat und soviel macht schröpfen sie den deutschen Staat.

Genauso ist Fakt, dass der Regierungssitzwechsel von Bonn nach Berlin immer noch nicht vollzogen ist. Es ist fast jedes Ministerium doppelt in Deutschland vertreten. Sowohl in Bonn als auch in Berlin.
Das kostet Mio. und keiner braucht es. Der geplante BND Umzug ist ein weiteres Beisp. für Geldverschwendung.

Auch die Arbeitslosen, die sagen es lohnt sich nicht zu arbeiten, dass geld bekomme ich auch so. es mag zwar eine minderheit sein, aber diese muss man liquidieren.

und für geldverschwendung gibt es mio beispiele in diesem land.
die liste läßt sich endlos weiterführen.
schlafschaf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 21
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 21:11:39    Titel:

mal n sentimentaler beitrag;): wenn ich das alles lese, hab ich das gefühl das alles immer beschissener wird und das bricht mir das herz! ich will nicht, dass dieses land, was in meinen augen massig potential hat, so langsam und allmählich den bach runter geht Crying or Very sad ich habe das gefühl, dass im moment alles, was in jahrhunderten hier aufgebaut wurde, innerhalb von ein, zwei generationen kaputt gemacht ird. und das schlimmste dabei ist, dass deutschland von sich selbst demontiert wird.
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 21:17:00    Titel:

Very Happy


Zuletzt bearbeitet von buerokaufmaennchen am 19 Jun 2006 - 19:09:34, insgesamt einmal bearbeitet
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 21:58:08    Titel:

buerokaufmaennchen hat folgendes geschrieben:
Jemand, der sich um seinen Datenschutz bemüht, hat wohl irgendwas zu verbergen


Eine solche Argumentationsweise wurde auch zur Zeit der Kommunistenverfolgung in den 60er und 70er Jahren durch Senator J.R. McCarthy vor dem "un-american activities committee of the house of representatives" (parlamentarisches Kommittee gegen unamerikanisches Verhalten) benutzt, um Personen zu diskreditieren und inkriminieren, die sich weigerten irgendwelche Auskünfte über Freunde zu geben.

Davor gab es eine solche Vorgehensweise bereits im 1000jährigen aber doch etwas kürzeren deutschen Reich, in dem es ein ähnliches Organ gab.

Irgendwie ist eine solche Folgerungskette meiner Ansicht nach nicht geeignet um Sachverhalte festzustellen. Ich denke da immer wieder gerne an Herrn Welch, der den Niedergang des Senators McCarthy einleitete, indem er sagte:
Zitat:
Have you no sense of decency, sir, at long last? Have you no sense of decency?


Beste Grüße
coffeinjunky
konka
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:03:49    Titel:

wenn du so mit deiner unqualifizierten meinung auch arbeitest ,

""Wegen jedem Furz sollte man ihm die Leistung ganz versagen bis er richtig mitspielt."""

irgendwann rächt sichein arbeitsloser an ihnen weil sie so respektlos wirken,,

ausserdem wo reichen 345 ei für eien person???oder 1000 eu für 2````????

wenn ihm die miete bezahlt wird,wird er mindestens 100 eu für essen und trinken gebrauchen.50 eu essen,trinken,,50 tel..145eu ..bleiben noch..wow..was für ein gutes leben..kein auto,wenn der staat bei 2 persoene die miete bezahlt die 500 eu beträgt und den beiden bleiben noch 500 eu fürs essen,trinke,hygiene,tel,eventuelle schulden,dann ist das schon knapp genug ermessen

noch was..ist doch klar das sich arbeit lohnen muss..

ich und auchjeder andrer würde nur arbeiten wenn mri der betrieb mich auch demenstprechend entlohnt..wer bin ich denn??der büsser für die missregierung==??
der staat muss mir midnestens 1500 netto bieten...damit ich für 500 eu 20 tage jeden tag 8 std .arbeite.dadrunter läuft garnichts..

ich finde es auch das es gerade reicht.-.--aber wenn ein staat bei den arbeitslosen kürzt statt mal bei den reichen vorbei zu schauen die zig mio .gebunkert haben,dann stimmt gewaltig nichts an dieser regierung..
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:10:01    Titel:

Der Vergleich ist sehr sehr sehr weit hergeholt. Fast so weit dass es mir zu dumm wäre nochmal zu antworten.

Es geht nicht darum, wahllos Leute auszuspionieren, sondern darum, eine Leistung nur an Leute auszuzahlen, die diese tatsächlich brauchen. Dazu muss eben die gesamte finanzielle Lage betrachtet werden. Logischerweise behandelt man Auffälligkeiten (Versuch etwas zu verstecken) aufmerksamer.
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:19:02    Titel:

Das letzte was ich jetzt noch über mich sagen will: Die meisten tun mir leid und ich bin zuvorkommend, aber keine Gnade mit Spezialfällen die meinen einen Verarschen zu können.


konka hat folgendes geschrieben:
der staat muss mir midnestens 1500 netto bieten...

ich finde es auch das es gerade reicht.-.--aber wenn ein staat bei den arbeitslosen kürzt statt mal bei den reichen vorbei zu schauen die zig mio .gebunkert haben,dann stimmt gewaltig nichts an dieser regierung..


1500 netto ist ein bisschen überheblich. das hätte ich auch sehr gern!! Aber es stimmt schon, dass zu viel für die Reichen getan wird. Langsam wird auch jeder auf sich alleine gestellt, denn auf alle kann man scheißen.
Politiker, die keine Mindestlöhne durchsetzen
Gewerkschaften, die keine hohen Forderungen mehr stellen
Zeitarbeitsfirmen, die Leute für 2000 brutto zu Kunden schicken, und ihnen 700 brutto auszahlen. Die Leute schuften sich ab und sind trotzdem arm und kriegen hartz4, trotz arbeit.

Es läuft einiges aufm Arbeitsmarkt schief.

Mich persönlich ärgert z.B. dass sie den Sparerfreibetrag 2007 wieder halbieren wollen. Da gehts wieder dem Mittelstand an den Kragen, der sich eine kleine fünfstellige Summe fürs Alter auf die hohe Kante gelegt hat und dafür jetzt Steuern zahlen darf.
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:25:39    Titel:

buerokaufmaennchen hat folgendes geschrieben:
Der Vergleich ist sehr sehr sehr weit hergeholt.


Ich habe gar keinen Vergleich angestellt, sondern darauf hingewiesen, dass eine solche Argumentationskette auch von McCarthy vertreten wurde. Dazu wurde einfach logisch subsumiert, dass jemand, der sich weigert Auskünfte zu geben, etwas zu verbergen haben muss.

Ich denke da auch gerne an das sogenannte "evidentiary problem", welches darin bestand die Kommunisten im Land vor Gericht zu ziehen und hinter Gitter zu setzen. Das Problem war nur, dass niemand so genau wußte, was denn das Verbrechen darin ist ein Kommunist zu sein. Nichts desto trotz wurde im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auch die Möglichkeit ausgeschöpft das bloße Denken zu inkriminieren und diese Menschen zu Verbrechern abzustempeln.

Warum ist es ein Verbrechen, wenn jemand Daten nicht preisgibt, die er nicht preisgeben muss? Oder lasse mich anders fragen: ist es eine Auffälligkeit Daten nicht anzugeben, die eigentlich nicht interessieren? Ist es ein Indiz für ein "verstecktes Vermögen", wenn jemand Daten nicht angibt, nach denen gar nicht gefragt wird oder werden darf? Was hat der Gesetzgeber sich dabei gedacht, dass er bestimmte Daten als irrelevant eingestuft hat?

Beste Grüße
coffeinjunky
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:29:06    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
ist es eine Auffälligkeit Daten nicht anzugeben, die eigentlich nicht interessieren?


Eigentlich wissen wir nicht um welche Daten es sich handelte.
Wenns um die Schuhgröße der Oma ging, gehts den Sachbearbeiter nichts an, da geb ich dir Recht.

Wenn es um den Rückkaufswert einer Lebensversicherung oder um Kontoauszüge ging, gehts ihn sehr wohl was an. Sowas hat er eben zu prüfen, das ist Gesetz.

Man hat sich früher aufgeregt, weil Leute den Sozialstaat missbrauchten und Sozialhilfe kassierten obwohl sie sie nicht brauchten. Die einzige Möglichkeit sowas zu unterbinden ist eben dass man die Leute durchleuchtet. Heute regt man sich dann über den Datenschutz auf. Irgendeinen Tod müssen wir sterben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 4 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum