Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
 
Autor Nachricht
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:33:08    Titel:

Es ging um Daten,
pumaspuma hat folgendes geschrieben:
die laut Datebschutzbeauftragten gar nicht gefordert werden durften.
konka
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:38:23    Titel:

"""Es geht nicht darum, wahllos Leute auszuspionieren, sondern darum, eine Leistung nur an Leute auszuzahlen, die diese tatsächlich brauchen"""

zustimmung Wink


""1500 netto ist ein bisschen überheblich. ""


warum ist dies ??warum empfindest du diese so??es geht ja nicht um 3000 mark..sondern um 1500 eu..das ist rechenrisch zwar das gleiche,aber die betriebe und firmen haben den euro als versteckte preiserhöhungen ausgenutzt,und niemand kann mir weiss machen ,das man nicht mit 3000mark vor 2000 noch ,viel merfürs geld hatte..


""" diese hätteich auch gerne---""

siehst du....==??du hättest es nich tnur gerne,du verdienst auch mehr(im sinne von du bist auch 1800 eu wert)...du behauptest also du verdienst weniger,ich schätze 1300 netto

wie bestreitest du dann deinen lebensunterhalt mit 1300eu??zu 2 kannst du es vergessen,aber ziehen wir dan mal deien kosten ab...1300
-500 miete
-300 eu auto
-50 tel
-versicherungen
-100 steuern
-kannst ja deien weiteren ausgaben aufzählken,..

wieviel bleiben dir noch??wqas kannst du zurücklegen??kannst du überhaupt was zurücklegen??
hast du schulden?`kredit??unterhaltszahlung?

man sieht das mieten,strom,.benzin,das leben an sich teuer ist udn die löhen niedrig..es ist doch quatsch so eien einstellung einzunehmen,das man sich mit weniger begnügen muss,wo doch der staat ihre miseren eigens verbockt hat...wieso muss ich als arbeiter den kopf hinhalten???
sollen dei poltikier doch aif ein teil ihrer gehälter verzichten,die reichen,die mrd.äre hie rim land ..oder die mio.äre...

wieso wir die arbeiter,die eh nie viel bekommen??


"""keine Gnade mit Spezialfällen die meinen einen Verarschen zu können"""

zustimmung Wink

natürich stimmt es das die reichen mehr soziale verantwortung tragenmüssen,denn sie haben sich eben durch diese gesellschaft dermassen bereichert das sie selbst von nichts,aufeinmal manche mrd.äre sind---abgeshen davon das in keinem land mrd.äre und krassenvermögen sein sollten,müssen auch sie zu rkasse gebeten werden...

denn sie haben mehr als genug-...so viel das einem schon übel wird,udn sich nach dieser sinnmässigkeit dieser marktwirtschaft fragt,der ein paar wenige zu mrd.ären macht,den andren aber mit 1000 eu "überleben"lässt...
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 22:40:53    Titel:

Man müsste konkret wissen was genau angefordert wurde. Dann kann man sich ein Bild machen und für sich entscheiden was man davon halten soll.

Ein x hat gesagt dass y gesagt hat, reicht nicht Smile
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 23:13:33    Titel:

konka hat folgendes geschrieben:
"warum ist dies ??warum empfindest du diese so??es geht ja nicht um 3000 mark..sondern um 1500 eu.

Gemessen an der Situation die wir gerade haben finde ich es überheblich, aber wer eine Familie gründen soll sollte schon 2000 übrig haben.

konka hat folgendes geschrieben:

""" diese hätteich auch gerne---"" siehst du....==??du hättest es nich tnur gerne,du verdienst auch mehr(im sinne von du bist auch 1800 eu wert)...du behauptest also du verdienst weniger,ich schätze 1300 netto

gut geschätzt.

konka hat folgendes geschrieben:
wie bestreitest du dann deinen lebensunterhalt mit 1300eu??

+1250€ Gehalt
+40€ Zinserträge
-300€ Miete+NK (winzige Wohnung bis Eigentum möglich ist)
-180€ Ernährung, halbwegs gesund
-160€ Benzin
-70€ Internet+Handy
-60€ Kleidung
-5€ Haftpflicht
-5€ Kontoführung
-0€ keine laufenden freiwilligen Versicherungen, keine sonstigen Gebühren
-150€ pauschal für Kino, Restaurants, Ausgehen, Freizeit (wenn das überhaupt reicht?)

= 360 EUR
und davon muss folgendes abgedeckt werden:

- Auto ist alt und muss bald ersetzt werden
- Eigentumswohnung soll gekauft werden

- Vermögen soll aufgebaut werden, da Rente nicht sicher ist (im Moment mach ich hier nichts da die Wohnung vorrang hat und auch eine Altersabsicherung ist)

Die Autoversicherung lass ich jetzt mal mit dem Weihnachtsgeld wegfallen.

Zitat:
hast du schulden?`kredit??unterhaltszahlung?

nö. Bin Alleinstehend. Es wäre unmöglich, jemanden außer mir selbst durchzufüttern.

Soviel zum Thema "Arm mit Arbeit" Smile Aber so oder noch schlimmer wirds den meisten gehen. Das schreit nach einem Nebenjob.
gabun
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: dorsten

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 10:43:45    Titel:

hallo..erstmal an alle...

es ist doch erschreckend genug anhand deines beispieles ablesen zu können,das selbst qualifizierte kräfte nur lachhafte 1300eu bekommen..

nur vermisse ich deine steuerabzüge Wink ---

man sieht das der lebensunterhalt so wie ein andrer user es schon erwähnt hat,sehr hoch sind..kaum relevant zu den bezügen...

jezt frage ich mich??wohin kommt man mit 1300 eu hin???es gibt menschen die müssen mit 1300 eu 2 leute durchfüttern,eventuell noch mit nem kind.....

ich selber bin verheiratet und müssen mit 1040 eu auskommen..ohne die dazuverdienstmöglichkeiten von 150 pro person würden wir nicht überleben...
und genau bei den leuten die eh nicht haben wollen die hohen leuete was abknöpfen,,,aber nicht mit usn sage ich da nur...

ich werde nicht zusehen wie die reichen und bonzen,vorstände,manager,chefs,bosse,politiker,prominente die taschen vollschlagen und mir soll noch eventuell noch was weggenomen werden..

ich sage nur...schluss mit dieser art von kapitalismus...schluss mit
der konsum,angebot und nachfrage legimitieren mrd.en vermögen..
der staat muss bei manchen vermögen der superreichen eingreifen können,ich stimme da manchen usern hier voll zu...ich bin auch mehr sozial eingestellt statt kapitalistisch..

ich verfolge seit langen dieses forum,und muss bekennen das user wie der bürger,db69,carlo,freidenker,konka,und ein paar andrer hier einfach eine bereicherung sind,statt diese studenten,die meinen mit ihrem semester wissen die ganze weltordung zu kennen..welch komische beiträge hab eich lesen müssen..immer mit teilwissen wird hier geprahlt und fungiert,mit marktwirscthaftichen phrasen aus dem büchern,mit denen der soziale grundgedanke,nämlich gerechtigkeit,einfach wegstudiert wird...so habe ich das gefühl..
ich werde nie menschen verstehen di emeinen millardäre oder diese multi multi millionäre hätten sich ihre vermögen "verdient"
man vergiss aber dabei unter welchen umsatänden diese meist aus entwicklungsländer stammenden arbeiter,malochen müssen udn ausbezahlt werden..ducrh ausbeutung wird man reich...
es is absurd hier in deutschland oder anderwo eizelen personen zu mrd.ären zu machen,während 1000 e hier ohen eien perspetkive,einen job,eine dach über dem kopf,essen haben..noch krasser lässt es sich amerika beobachten..es gitb regelrecht ganze strassen voller junks,judendliche schwarze kriminelle???
wieso wird denen nicht geholfen,obwolh doch allein die reichen ,mit nur einem bruchteil ihrer vermögen dazu in der lage wären???
wieso werden denen nicht ackerfelder und container zur verfügung gestellt..und eien kleien produktionsstätte,damit sich auchbeschäftigung und wenisgtens ein geringes einkommen haben??
muss es unbednignt verwahlloste mesnchen geben,wo doch alles vorhanden ist..

nichts ist knappauf der welt,doch die vermögen werden zu krass aufgebaut bei den reichen....
der eine hat NICHTS der andrer aber 40 mrd.
ist das normal??ja..normal im kapitalsimus,und in der freien marktwirtschaft...aber ich und viele andre wollen den kapitas.so in seiner form nicht...
FcKgh15
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2006
Beiträge: 187
Wohnort: Barcelona

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 12:03:00    Titel:

buerokaufmaennchen hat folgendes geschrieben:
pumaspuma hat folgendes geschrieben:
Es gibt genauso zig tausend Bescheide, die von vorneherein falsch sind und das nicht aufgrund falscher Angaben im Antrag.


Ich wollte niemandem falsche Angaben vorwerfen. Bescheide die ein halbes Jahr für die Zukunft erstellt werden, müssen nur irgendwann falsch werden, wenn sich irgendwas beim Antragsteller ändert. Sonst müssten ja (sowohl Antragsteller als auch Sachbearbeiter) eine Glaskugel haben.

pumaspuma hat folgendes geschrieben:
Schon ich alleine musste mehrmals intervenieren. Entweder hat die Sachbearbeiterin zu wenig berechnet oder Daten gefordert, die laut Datebschutzbeauftragten gar nicht gefordert werden durften.


Mal abwarten. Sachbearbeiter kommen jetzt schon an sehr viele Daten ran, auch bundesweit. Die Zusammenarbeit mit dem Finanzamt lohnt sich. Es wird immer besser und bald kann hoffentlich kein Datenschützer mehr irgendwo ansetzen. So wird Betrug erschwert.

Jemand, der sich um seinen Datenschutz bemüht, hat wohl irgendwas zu verbergen und dementsprechend bin ich der natürlich ausschließlich privaten Meinung Wink , dass der regelmäßig antanzen sollte und Nachweise vorbringen sollte. Wegen jedem Furz sollte man ihm die Leistung ganz versagen bis er richtig mitspielt.


Alles bisher gelesen und stumm zur Kenntnis genommen aber bei dem Bloedsinn, dass jemand, der sich um Datenschutz sorgt was zu verbergen hat platzt mir der Arsch..... Wie kann man als Buerger eines Landes, in dem der Datenschutz im Grundgesetz verankert ist, so etwas im Ernst behaupten. Ja denkst Du denn die Leute, die das Grundgesetz und spaeter die Datenschutzregelungen aufgesetzt haben, seien alle Verbrecher, die was zu verbergen haben? Herr Sachbearbeiter, es ist ganz einfach: Ich habe ein Privatleben und das geht sie einen feuchten Dreck an. Weiterhin bin ich gegen Harz IV, auch wenn mich dies nie beruehren wird. Eine Frechheit diese Regelung... Die Arbeitslosen sind sicherlich die kleinsten Schmarotzer in Deutschland.... Mann sollte bei der Bundesgantur fuer Arbeit auch Harz IV Empfaeneger als Sachbearbeiter einstellen. Dann wuerden sich ein paar Sachen aendern....

EDIT: Ausserdem schreibst Du doch schon selbst, dass die wirklich relevanten Daten Du sowieso vom Finanzamt bekommst. Konten koennen durchleuchtet werden, etc. Steuerhinterziehung ist ein Verbrechen, wenn also jemand sein Vermoegen nicht angibt, wird im das Finanzamt schon auf die Pelle ruecken und das professionell. Jemand, der schon um Harz IV betteln muss, sollte doch ersteinmal als Beduerftiger angesehen werden, wenn der sich schon mit der ganzen Buerokratie herumschlaegt. Ich jedenfalls, wenn ich denn in Deutschland leben wuerde, wuerde lieber kellnern gehen, das Land verlassen oder sonst irgendwas organiesieren, bevor ich einen Fuss in die Bundesanstalt fuer Arbeit setzt. Dort war ich mit 18 das letzte mal und es war keine erfreuliche Erfahrung. Euch und eure Buerokratie sollte man abbauen, das spart auch schon ne menge Geld. Einheitsleistungen fuer nichtarbeiter ist das Stichwort! Dieser niedrig aber zum Leben bemessen. Wer mehr will, wird schon arbieten gehen, wenn er denn kann... Warum gelten denn alle erstmal als Betrueger? Ich versteh die Welt nicht mehr...
gabun
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: dorsten

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 15:14:13    Titel:

@fckgh..

vollste zustimmung...

wer versteht diese welt schon und die politik hier in deutschland.???

die einzigen die ihre wirre politik verstehen sind anscheinend nur die politiker selber Wink



"""Die Arbeitslosen sind sicherlich die kleinsten Schmarotzer in Deutschland.."""

wie wahr wie wahr...aber erklär das mal den leuten hie roder den politikern...
man muss nicht die komletten arbeitsloesen unterbringen..es wäre ein riesen fortschritt wenn sie halbiert werden könnte-.--


und bei diesen immensen steuereinnahmen die diese staat hat,und noch mehr haben wird,begreife ich es nicht ,wie man nicht mit diesem geld in der lage ist eine vernünftige,gerechte arbeitspolitik zu betreiben..

eine totale missregierung ist das,die das volk nicht abstrafen kann,ausser es nach 4 jahren abzuwählen...und wenn man wählt kommt dabei rot schwarz raus...

ich fand diese interne aussagen von diesem männchen auch sehr krass..

aber sobald sich nicth leute auf die starsse begeben,wird sich auch nichts ändern....
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 18:57:11    Titel:

gabun hat folgendes geschrieben:
hallo..erstmal an alle...

es ist doch erschreckend genug anhand deines beispieles ablesen zu können,das selbst qualifizierte kräfte nur lachhafte 1300eu bekommen..

nur vermisse ich deine steuerabzüge Wink ---


Die sind schon abgezogen, es ging um das Nettogehalt. Brutto sinds ca 1950.

Früher war es üblich dass die Frau zu Hause blieb und eine Handvoll Kinder erziehen konnte. Das Einkommen des Mannes reichte. So nebenbei finanzierte man sich ein Haus. Heute fragt man sich, wie man mit 2 Einkommen über die Runden kommen soll.

Irgendwas machen wir falsch. Anscheinend ist der Preis der Freiheit langsam zu teuer.
buerokaufmaennchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 67
Wohnort: RP/BW

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2006 - 19:05:12    Titel:

FcKgh15 hat folgendes geschrieben:
Wie kann man als Buerger eines Landes, in dem der Datenschutz im Grundgesetz verankert ist, so etwas im Ernst behaupten.

Es steht ja jedem frei seine eigenen Daten zu schützen, indem er sein Leben selbst bezahlt.

Ich stehe aber selbst nicht hinter dem allem, weil es meistens ja Unschuldige trifft. Werde auch das nächste mal keine Partei wählen die am demokratischen System festhält.
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2006 - 10:01:22    Titel:

buerokaufmaennchen hat folgendes geschrieben:
Ja so würde ich das auch nicht sagen.

Was würde passieren wenn man diese "Geldgeschenke" einstellt?

Die Leute müssen essen und wohnen und wenn sie das nicht umsonst bekommen und sich nicht erarbeiten können dann müssen sie es sich eben holen, sprich.. die Kriminalität steigt.


Mit dieser Begründung könnnte man jede Form von Schutzgeldzahlung rechtfertigen. Ein Staat aber der das Gewaltmonopol für sich in Anspruch nimmt sollte auch in der Lage sein, sich gegen Erpressungsversuche zu verteidigen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 5 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum