Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

§ 985/ Anfechtungsgrund
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> § 985/ Anfechtungsgrund
 
Autor Nachricht
rechtsnoob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2007 - 18:39:05    Titel: § 985/ Anfechtungsgrund

hi, ich komm immer noch nicht ganz mit dem at BGB klar. hier mal ein kleines beispiel, was ich nicht verstehe:

A verkauft an B ein Bild, wobei A nicht weiss, dass es sich um ein teures gemälde und nicht wie er meint um ein zweitklassiges kunstwerk handelt.
B erfährt davon erst nach abschluss des rechtsgeschäftes.


A kann ja hier nach § 119 II anfechten.
meine frage ist: er ficht seine WE an. dh also der kaufvertrag wäre nichtig.
das übereigungsgeschäft bleibt aber doch bestehen oder kann er auch dort seine WE anfechten? und wenn ja aus welchem grund.

ich würde sagen, dass er nur nach § 812 herausverlangen kann, oder? § 985 scheitert doch hier?

mfg
rechtsnoob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2007 - 19:54:20    Titel:

oh ich glaube ich habe das ganze nicht verstanden, da ich den begriff der fehleridentität nicht kannte...
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2007 - 00:34:53    Titel:

Zitat:
A kann ja hier nach § 119 II anfechten.


so pauschal stimmt das nicht wuerde ich sagen. Anfechten kann er nur, wenn er sich ueber eine verkehrswesentliche Eigenschaft geirrt hat. Der Wert selber ist keine verkehrswesentliche Eigenschaft.

Der Irrtum, ob es sich um ein treures gemaelde oder ein zweitklassiges kunstwerk handelt waere demnach unbeachtlich.

Beachtlich waere aber beispielsweise, wenn der Anfechtende dachte das Bild sei von B und nicht von A.

oder?
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2007 - 19:09:05    Titel:

Der Wert ist zwar keine verkehrswesentliche Eigenschaft iSd § 119 II, jedoch ist der Irrtum über wertbildende Faktoren (zB Alter oder Herkunft) ein Anfechtungsgrund.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> § 985/ Anfechtungsgrund
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum