Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bachelor und Master auch für Tischler?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Bachelor und Master auch für Tischler?
 
Autor Nachricht
Andrea78
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 21:04:45    Titel: Bachelor und Master auch für Tischler?

Deutschlands Meister und Techniker sind super, finden die Wirtschaftsminister und wollen für Berufsabschlüsse ein neues Etikett: Bachelor und Master "Professional". Die Hochschulen sind empört und wollen die Handwerker vom Trittbrett schubsen, die Wirtschaft ist gespalten.

MfG
Andrea
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 - 22:56:01    Titel: Re: Bachelor und Master auch für Tischler?

Andrea78 hat folgendes geschrieben:
Deutschlands Meister und Techniker sind super, finden die Wirtschaftsminister und wollen für Berufsabschlüsse ein neues Etikett: Bachelor und Master "Professional". Die Hochschulen sind empört und wollen die Handwerker vom Trittbrett schubsen, die Wirtschaft ist gespalten.

MfG
Andrea


ich bin auch empört. Dann heißt ja ein Berufsabschluß wie ein Hochschulabschluss, obwohl man das gar nicht vergleichen kann.
Das wäre nicht der erste Versuch, die IHK wollte ihre Fachwirte Bachelor nennen und den staatlich geprüften Betriebswirt Master.
Was man auf jeden Fall sagen kann, ist das selbst der SGB unter dem Bachelor liegt, einige privat Hochschulen erkennen Teile des SGBs auf ein Bachelor Studium an.

Auch einen Meister jetzt Master zu nennen, halte ich nicht für besonders sinnnvoll. Ein Master entspricht einem Uni Diplom und ein Meister ist eine Weiterbildung im Handwerk + etwas Unternehmensführungsgrundlagen + Arbeitspädagogik. Das kann man nicht miteinander vergleichen.

Edit : Ich habe gerade den Artikel gelesen. Da wird behaupetet, es soll lediglich eine Übersetzungshilfe sein. Man könnte sich ja eine andere Übersetzung überlegen.
Weil das ist doch einfach Etikettenschwindel.
Wenn ein Brite einen "Master Professional" vor sich hat, wird der doch meinen, das ist ein Hochschulabsolvent mit dem Master Titel. Wenn der dann aber gar keine akademischen Kenntnisse hat ( dafür eben handwerkliche), dann wird der doch meinen, was mit unserem Hochschulsystem los ist. Es führt einfach zu Verwechslungen.

Das wäre genauso wenn ich eine 1 Mann Internet Firma gründe und nenne die zufällig" Microsoft Profesional" ( der Name wäre ja nicht komplett identisch mit Microsoft, trotzdem sicher nicht ganz legal ), und am besten würde ich dann ein leicht abgeändertes Microsoft Logo verwenden.

Damit suggeriere ich doch dass meine Firma etwas ist, was sie nicht ist.

Ich bin nicht gegen internationale Berufsbezeichnungen, aber sie sollten dann bitte nicht einen akademischen Abschluss suggerieren.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2007 - 08:25:29    Titel:

Was für ein Unsinn das ist, sieht man, wenn man es sich mal umgekehrt vorstellt: Der Dipl-Kaufmann nennt sich auch noch Einzelhandelkaufmann (Univ.) und der Dipl-Ingenieur auch noch Meister - da wäre doch der Aufschrei groß vom Handwerk, oder nicht? Und genauso wenig geht es umgekehrt an. Als Übersetzunghilfe ist es schlicht falsch.
Übrigens sollte man den Handwerken nochmal klar sagen, dass in D das Führen der Bezeichnungen Master/Bachelor strafbar ist, wenn man diese nicht regulär an einer Hochschule (oder BA) erworben hat. Im Ausland dürfte die Lage meist ähnlich sein. Lieber informieren, bevor man sich in z. B. UK Master nennt und dann den Staatsanwalt am Hals hat...
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2007 - 12:36:00    Titel:

Zitat:

Der Dipl-Kaufmann nennt sich auch noch Einzelhandelkaufmann (Univ.) und der Dipl-Ingenieur auch noch Meister - da wäre doch der Aufschrei groß vom Handwerk, oder nicht? Und genauso wenig geht es umgekehrt an. Als Übersetzunghilfe ist es schlicht falsch.


das stimmt, da wäre der Aufschrei von der Handwerkskammer riesig.
Die sind ja auch immer gegen die Abschaffung von ihren mittelalterlichen Strukturen ( Meisterzwang ) weil sie Qualitätsverluste befürchten.
Wobei doch der Kunde entscheiden soll, ob er die Arbeit von einem Meister oder Gesellen gemacht haben will. Die befürchten eben nur mehr Wettbewerb.
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2007 - 15:47:19    Titel:

Irgendwie existiert das Thema schon woanders.


Da gehts weiter:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/137963,0.html
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Bachelor und Master auch für Tischler?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum