Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Emilia Galotti - Lessings Dramentheorie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Emilia Galotti - Lessings Dramentheorie
 
Autor Nachricht
ToPi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2007 - 12:25:15    Titel: Emilia Galotti - Lessings Dramentheorie

Hallo alle zusammen!

Ich beschäftige mich momentan mit dem bürgerlichen Trauerspiel ,,Emilia Galotti'' von G. E. Lessing und mit seiner in der Hamburgischen Dramaturgie ausgearbeiteten Dramentheorie. Und zwar habe ich einige Probleme dabei, nachzuvollziehen, inwieweit Lessing seine Dramentheorie im Werk Emilia Galotti umgesetzt hat. Ich schaffe es nicht zu erläutern, was genau in diesem Werk die Affekte Mitleid und Furcht beim Rezipiente auslösen soll und inwieweit die Wirkung des Stückes zu einer moralischen Besserung des Zuschauers beiträgt. Es wäre mir wirklich eine enorme Hilfe, wenn mir jemand in dieser Hinsicht helfen könnte.

Desweiteren bin ich auf der Suche nach einem unbekannten Text, von dem ich nur weiß, dass der/die Verfasser/in ,,prominent'' sei. Es handelt sich dabei um eine kritische Auseinandersetzung mit der Umsetzung von Lessings Dramentheorie in Emilia Galotti, in der erläutert wird, wieso dies Lessing nicht gelungen ist. Ich durchsuche schon sehr lange das Internet nach einem Text, der dies als Thema hat, nur leider blieb meine Suche erfolglos.

Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand dabei behilflich sein könnte.


Gruß

ToPi
ToPi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 01:10:18    Titel:

hhhhmmmmm.....vielleicht wäre es hilfreicher, wenn ich mein anliegen ein wenig konkretisieren...:

Inwieweit könnte man Lessing vorwerfen, er hätte das, was er in seiner Dramentheorie für ein Trauerspiel gefordert hat (Mitleid erwecken etc.) in Emilia Galotti nicht richtig umgesetzt? Was könnte man kritisieren?

Ich habe mich jetzt intensiv mit dieser Thematik befasst. Und alle Quellen schreiben eigentlich, dass Emilia Galotti als bürgerliches Trauerspiel ein ,,Musterbeispiel'' darstellt. Ich finde auch, dass Lessing durch die Verwendung von ,,gemischten Charakteren'' dieses Mitleid erzeugt...ob es nun das Schicksal von Emilia ist oder sogar durch den Charakter des Prinzen. Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, dass ,,Emilia Galotti'' diese Mitleid erweckende und den Rezipienten moralisch bessernde Wirkung nicht hätte.


Gruß

ToPi
ToPi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 13:01:34    Titel:

Vielleicht könnte irgendjemand so nett sein und mir sagen, wie ich mein Problem vielleicht noch präisieren sollte, so dass ich überhaupt mal eine Rückmeldung bekomme. Ich weiß ja nicht, ob das daran liegt, dass mein Problem zu unklar aufgezeigt ist oder dass grad einfach keiner etwas zu diesem Thema weiß.
Es wäre mir wirklich extrem hilfreicht, wenn ich mal andere Meinungen zu diesem hema lesen könnte!

Bitte um Antworten!!!

Vielen Dank
ToPi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 14:57:13    Titel:

Ich verstehe wirklich nicht, wieso mir keiner helfen mag... Sad
o2cando
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2006
Beiträge: 5
Wohnort: 127.0.0.1

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 17:22:04    Titel:

Versuchs mal mit den "Königserläuterungen" ISBN: 3804417183

Hast du noch etwas zu den gemischten Charakteren gefunden ?

Die Quelle hier wäre ja ganz nais.

Ansonsten wäre ich für ein paar Infos zu den gemischten Charakteren ganz dankbar, aber am Ende müssen wir wohl selbst denken Wink
ToPi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 22:34:57    Titel:

Ja, denken müssen wir ja sowieso selbst. Also zu den gemischten Charakteren hab ich ja schon relativ viel. Speziell zu Odoardo und zum Prinzen kann ich schon sehr viel schreiben und auch erläutern, wieso es sich um gemischte Charaktere handelt. Ich kann das auch anhand vieler Stellen im Werk belegen, wieso Odoardo z.B. nicht so extrem tugendhaft und gut ist, wie er von Appiani und vom Prinzen dargestellt wir; dass er auch Schwächen hat.

Danke für die Quelle, nur ich weiß leider nicht, wie man diesen Artikel vollständig lesen kann, ohne das da zu bezahlen (vielleicht geht das ja auch nicht...). Worüber ich aber die ganze Zeit nachgrüble, ist die Kritik, die man an Lessings Umsetzung seiner Theorie übern könne. Meiner Meinung nach hat Lessing seine Theorie ja ganz gut umgesetzt, aber anscheinend fanden das ja einige nicht so...

Danke noch mal...und falls noch jemand noch irgenwelche Gedanken dazu hat, kann er sie ja äußern...wäre sehr hilfreich
ToPi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2007 - 09:43:13    Titel:

Ach wollte mit diesem Eintrag nur kurz erwähnen, dass ich Eure Hilfe hier jetzt nicht mehr brauche. Ich habe meine letzte Abitursprüfung zu diesem Thema mit der vollen Punkzahl beendet und besitze hiermit den höchsten deutschen Bildungsabschluss, das Abitur.

Vielen Dank für Eure so tollen Anregungen!

Gruß
ToPi
o2cando
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2006
Beiträge: 5
Wohnort: 127.0.0.1

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2007 - 18:03:30    Titel:

na und ?
ToPi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 00:42:40    Titel:

was, na und!? Evil or Very Mad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Emilia Galotti - Lessings Dramentheorie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum