Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wirtschaftsingenieurwesen
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wirtschaftsingenieurwesen
 
Autor Nachricht
abitur
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2007
Beiträge: 331
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2007 - 20:07:52    Titel: Wirtschaftsingenieurwesen

Hallo, ich habe da einige Fragen:

1.)Welche Uni's sind fü diesen studiengang empfehlenswert.
2.) ist dieser studiengang zeitintesiver als andere andere stzudiengänge (im schnitt)
3.) wieviel zeit investiert ihr pro tag in diesen studiengang (vorlesungen + lernen etc)
4.) gibt es eine fachrichtung wirtschaft, bzw wirtschaftsingenieurwesen ohne fachrichtung?
5.) ist das einstiegsgehalt und die jobaussichten in allen fachrichtungen in etwa gleichgut?
seito
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2006
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 08:47:57    Titel:

Hi
schau mal unter www.WIonline.de.
grüße seito
Jogo
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.12.2004
Beiträge: 742

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 18:57:13    Titel:

1. siehe CHE-Ranking
2. I.d.R. ca. 10 Semester auf Diplom, seit den Bachelor gibt es einheitliche 6 Sem., intensiver als reine Bwl ja, Mathe in beinahe sämtlichen Fächern
3. unterschiedlich, Grundstudium ca. 7-10 Std./Tag (Vorlesung/Tutorium/Belege), Hauptstudium eher weniger
4. Nö, ist mir nicht bekannt. Ing.-Schwerpunkt + Bwl-Schwerpunkt, abhängig von deiner Bildungsschmiede.
5. Individuelle Möglichkeiten, würd ich nicht pauschal sagen. Wiing mit Maschbau und Controlling ist begehrt, Umwelttechnik und Marketing ist zukunftsgerichtet. Abraten würd ich vom Schwerpunkt Bauwesen, der Bau ist in Dtschl. tot.
abitur
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2007
Beiträge: 331
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2007 - 20:10:42    Titel:

Jogo hat folgendes geschrieben:
1. siehe CHE-Ranking
---> kannst du, falls vorhanden, den link posten? Smile
2. I.d.R. ca. 10 Semester auf Diplom, seit den Bachelor gibt es einheitliche 6 Sem., intensiver als reine Bwl ja, Mathe in beinahe sämtlichen Fächern
--->dankeschön
3. unterschiedlich, Grundstudium ca. 7-10 Std./Tag (Vorlesung/Tutorium/Belege), Hauptstudium eher weniger
--->und in der prüfungszeit noch länger, oder ist die da schon mit eingerechnet?
4. Nö, ist mir nicht bekannt. Ing.-Schwerpunkt + Bwl-Schwerpunkt, abhängig von deiner Bildungsschmiede.
---> hab ich das jetzt richtig verstanden. es gibt wirtschaftsingenieurwesen mit dem schwerpunkt bwl?
5. Individuelle Möglichkeiten, würd ich nicht pauschal sagen. Wiing mit Maschbau und Controlling ist begehrt, Umwelttechnik und Marketing ist zukunftsgerichtet. Abraten würd ich vom Schwerpunkt Bauwesen, der Bau ist in Dtschl. tot.
---> weißt du vielleicht, welche verschiedenen schwerpunkte es alles gibt??


Hat man mit einen Abischnitt von 3,0 egtl chancen auf einen studienplatz??
und braucht man zwingend ein vorpraktikum?
eestud
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 583

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2007 - 20:37:05    Titel:

abitur hat folgendes geschrieben:
Jogo hat folgendes geschrieben:
1. siehe CHE-Ranking
---> kannst du, falls vorhanden, den link posten? Smile
2. I.d.R. ca. 10 Semester auf Diplom, seit den Bachelor gibt es einheitliche 6 Sem., intensiver als reine Bwl ja, Mathe in beinahe sämtlichen Fächern
--->dankeschön
3. unterschiedlich, Grundstudium ca. 7-10 Std./Tag (Vorlesung/Tutorium/Belege), Hauptstudium eher weniger
--->und in der prüfungszeit noch länger, oder ist die da schon mit eingerechnet?
4. Nö, ist mir nicht bekannt. Ing.-Schwerpunkt + Bwl-Schwerpunkt, abhängig von deiner Bildungsschmiede.
---> hab ich das jetzt richtig verstanden. es gibt wirtschaftsingenieurwesen mit dem schwerpunkt bwl?
5. Individuelle Möglichkeiten, würd ich nicht pauschal sagen. Wiing mit Maschbau und Controlling ist begehrt, Umwelttechnik und Marketing ist zukunftsgerichtet. Abraten würd ich vom Schwerpunkt Bauwesen, der Bau ist in Dtschl. tot.
---> weißt du vielleicht, welche verschiedenen schwerpunkte es alles gibt??


Hat man mit einen Abischnitt von 3,0 egtl chancen auf einen studienplatz??
und braucht man zwingend ein vorpraktikum?


das kommt auf die Uni an, ob sie es beschränkt haben oder nicht !
ich denke, du wirst ja auch selbst wissen, welcher Schwerpunkt, also technischer oder BWL dir mehr liegt, an der TU Karlsruhe liegt soweit ich weiss zumindest anfangs der Schwerpunkt auf der BWL..
Vorpraktikum vor dem Studium? dafür dürfte es jetzt schon etwas spät sein, wenn du etwas suchst, aber die meisten Hochschulen haben das nicht als Immatrikulationsvoraussetzung, d.h. du kannst es während deines Studiums noch nachholen..
abitur
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2007
Beiträge: 331
Wohnort: Krefeld

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 - 11:15:02    Titel:

gibt es denn jetzt wirtschaftsingenieurwesen fachrichtung bwl?
wiing06
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 - 12:30:02    Titel:

Nein, das gibt es so direkt meines Wissens nicht. Evtl. an einer FH.

Aber wie schon erwähnt wurde bietet Karlsruhe eine eher wirtschaftliche Gewichtung in der Ausbildung.

Vielleicht wäre dann Technische BWL (an der TUM) was für dich!?

Edit: Abi 3,0 damit fallen wohl leider beide Vorschläge schonmal weg. Also dann würde ich mal google befragen ob es nicht eine Fachhochschule gibt, die Ihren Schwerpunkt auf den wirtschaftlichen Teil legt und das nicht nur Qualitativ sondern auch Quantitativ.


Zuletzt bearbeitet von wiing06 am 10 Jun 2007 - 12:32:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nathans
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2006
Beiträge: 197

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 - 12:31:45    Titel:

Mit 3,0 kommst du in Karlsruhe für W Ing wohl nicht rein...
eestud
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 583

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 - 12:34:36    Titel:

Nathans hat folgendes geschrieben:
Mit 3,0 kommst du in Karlsruhe für W Ing wohl nicht rein...


mal davon abgesehen, dass 3,0 nicht ein wirklich guter Schnitt ist, sollte er sich vielleicht überlegen, wo eher seine Stärken liegen, nach NCs an Elite-Unis schielen ist die falsche Herangehensweise - hat ihm Technik oder haben ihm Fächer mit Wirtschaft mehr Spass gemacht in der Schule ?
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 - 13:05:01    Titel:

Ist doch völlig Latte?

An einer allgemeinbildenden Schule gibts meines Erachtens kein Fach, das auch nur annähernd etwas über die Fähigkeiten im Wirtschaftsstudium aussagt. Auch für ein Ing.-Studium gibts nur vage Anhaltspunkte, wie Mathe und Physik...

Was ich allerdings auch absolut nicht verstehen kann, ist wieso man andauernd auf die sogenannten Elite-Unis schielt, auch wenn man absolut keinerlei Chancen hat in die Nähe der Zulassungsgrenze zu kommen...
Studier dort wo du reinkommst und mach nen möglichst guten Abschluss. Damit hast du im Ing-Bereich schon gewonnen, egal ob du von der TU Karlsruhe oder Uni Buxtehude kommst...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wirtschaftsingenieurwesen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum