Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abschieberecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Abschieberecht
 
Autor Nachricht
Slayer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2005
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 15:54:07    Titel: Abschieberecht

Hallo erstmal,
wollte eigentlich nur fragen wie das mit dem Abschieberecht ist, irgendwie finde ich nichts im www. Nur Zeitungsberichte usw.

Kann bzw darf man einen, hier in Deutschland geborenen Ausländer, der nicht die unbefirstete Aufenthaltsgenehmigung hat, nach der Schule abschieben wenn er keinen Ausbildungsplatz vorweist?

Vielen Dank für die Hilfe

MFG
purbaneck
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 - 17:24:22    Titel:

Also meines Wissens nach hat man nach dem terretorialprinzip erst mal die Deutsche Staatsbürgerschaft, wenn man auch hier geboren ist.
Mit der Vollendung des 18. Lebensjahres bekommt man dann das Optionsrecht, ob man die Deutsche, oder die Staatsbürgerschaft des/der Eltern/teils annehmen möchte. Wenn man unter 18 ist, somit auf jeden Fall die Deutsche hat und wenn man dem Optionsrecht nach die Deutsche angenommen hat kann man auf keinen Fall abgeschoben werden - klar, als Deutscher Staatsbürger... Wink
Wie das aussieht, wenn man die Deutsche nicht annimmt kann ich dir nicht sagen...
Denize
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2007 - 21:27:09    Titel:

Komme mir ein bischen blöd vor, weil ich das ganze jetzt zum dritten mal poste aber sei´s drum (offenbar war es ein Serverproblem und kein willkürliches Löschen meiner Postings)

@ purbaneck: Man erhält die deutsche Staatsbürgerschaft nicht weil man hier geboren ist (so ist das z.B. in den USA), sondern wenn man deutsche Eltern hat. Es geht also um die Abstammung (jus sanguinis im Gegensatz zu jus soli).

@ Slayer: Was Du schilderst scheint ein Fall des neuen Bleiberechts zu sein. Da ist es tatsächlich so, dass man um eine (immer noch befristete aber deutlich längere) Aufenthaltserlaubnis zu bekommen bestimmte Kriterien wie bspw. eine Wohnung und einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz vorweisen muss. Es gibt aber soweit ich weiß Fristen und Übergangsregelungen.
Wie genau diese aussehen kann man z.B. Broschüren und Infoblättern entnehmen, die es garantiert auch online gibt. Werde mich mal nach Adressen umschauen.
Slayer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2005
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2007 - 22:16:41    Titel:

Ok, Vielen Dank, wie gesagt ich hab keine brauchbare Seite gefunden
Lenore
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 106
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2007 - 22:17:32    Titel:

@ Slayer: Um welche Staatsangehörigkeit dreht es sich denn?
Jurania
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2007 - 17:01:47    Titel:

Soviel ich weiß, bekommt das Kind die Staatsangehörigkeit der Mutter. Nach der Vollendung des 18. Lebensjahr darf es auf Antrag die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen.
Bei EU- Bürgerschaft genießt es die Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union, so ist eine Abschiebung wegen des Abschlußes der Schulausbildung ausgeschlossen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Abschieberecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum