Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schwierige Epocheneinordnung von Faust
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Schwierige Epocheneinordnung von Faust
 
Autor Nachricht
rigby21
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2006
Beiträge: 129
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 - 01:55:40    Titel: Schwierige Epocheneinordnung von Faust

Hi Leute!
Ich weiß, dass man Faust in keine einzige Epoche einordnen kann. Ich weiß auch, dass viele Ansichten und Darstellungsweisen aus verschiedenen Epochen wie Aufklärung, Sturm und Drang, Romantik und Klassik vorhanden sind.
Meine Frage sind jetzt folgende und zwar:
Welche Dinge sprechen für die jeweils einzelnen Epochen?
Walpurgisnacht z.B ist ein typisches romantisches Merkmal... .
Irgendwo taucht auch ein Blankvers auf, dass für die Klassik spricht.

Gibt es noch mehr solcher "Hinweise" auf die einzelnen Epochen????

Und was spricht noch dafür, dass man Faust nicht einordnen kann außer die oben genannten Gründe und dass Goethe fast 60 Jahre daran gearbeitet hat??????
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 - 13:59:30    Titel:

Wenn du beim "Urfaust" anfängst...:

http://de.wikipedia.org/wiki/Urfaust
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Schwierige Epocheneinordnung von Faust
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum