Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dialog ziwcshen Christentum und Islam scheitert wegen...
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Dialog ziwcshen Christentum und Islam scheitert wegen...
 
Autor Nachricht
Sansucal
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.06.2007
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2007 - 16:56:02    Titel:

und woher schließt du was ich von Gott weiß?
murania
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 10:32:29    Titel:

Was gibts denn zu gewinnen?
Pfirsich-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 10:35:55    Titel:

Das hat Janko leider noch nicht verraten. Vielleicht wollte er uns damit aber einen kleinen Hinweis geben Question

Zitat:

Den Lohn kann aber nur der lebendige Gott geben.


*grübel*
Fhirinn
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 12:02:15    Titel:

Jaaa ich will auch ^^

muss man dafür an irgendetwas glauben?

na gut ich glaube an... mhhh...
lecker Erdbeereis...
Moment! zurück zum Thema, ich glaube an...
Ah ich weiß! letztens habe ich mich mit einem Obdachlosen unterhalten und der hat echt viel erlebt. Heiz Georg hieß er, ich denke Heiz Georg hat wirklich was vom Leben verstanden. Ich glaube an Heiz Georg!

Und hab ich was tolles gewonnen??
Janko123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2007
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 19:57:26    Titel:

Ja es gibt was zu gewinnen. Hauptpreis ist ewiges Leben und die Gotteskindschaft.


>>>>>Dabei hat doch gerade Gott das Götzentum verboten. Und jetzt soll er selber Götze sein?<<<<<

Jesus Christus ist nicht Allah. Denn Allah ist ein Name, prophezeit von einem Mann dessen Gebeine irgendwo vergraben liegen.
Jesus Christus ist wieder auferstanden.



>>>>>@Janko: Die Menschen werden nicht durch die Dinge, die passieren, beunruhigt, sondern durch die Gedanken darüber.
Nun, was sagst du jetzt? Wink <<<<<

Ich werde überhaupt nicht beunruhigt weil ich weiß was mich erwartet und weil ich weiß das Gott mir ewiges Leben geschenkt hat und weil ich weiß das Jesus Christus auf mich aufpasst.
Ich garantiere dir, wenn Gott will das du lebst, neben dir könnte eine Atombombe gezündet werden, dir würde nicht ein Haar fehlen.
Und dieser Gott, der so mächtig ist, dieser Gott sagt zu mir, der ich eigentlich zu nichts fähig bin als Mensch, er möchte mich als Kind haben und mir ewiges Leben schenken weil er mich liebt.
Ich sage dir, das ist nen toller Gott ^^
Sansucal
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.06.2007
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 21:19:26    Titel:

Kann man nicht alle Religionen einfach abschaffen Crying or Very sad
Janko123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2007
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 21:55:03    Titel:

Sansucal hat folgendes geschrieben:
Kann man nicht alle Religionen einfach abschaffen Crying or Very sad


Ja, sollte man. Dann würden die Menschen sich wieder mit der Bibel befassen.
Pfirsich-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2007 - 06:06:50    Titel:

@Janko: Ich bin auch froh Jesus (Friede sei mit ihm) zu haben, allerdings in meinem Herzen und als einer der größten Propheten. Ich möchte ihn als das in Errinerung haben, was er war, ihn nicht vergöttern und ihn auch nicht ablehnen. Ich möchte daran glauben dass Gott der Allmächtige ihn eines Tages wieder zu den verloren gegangenen Menschen herabsendet und er dann mit Gottes Wille Erlösung bringt. Ich möchte ihm das Recht geben was er hatte. Und Jesus (Friede sei mit ihm) schwört im Koran vor seinem Herren, dass er zu seiner Lebzeit nie behauptet hat er wäre Gott oder Gottessohn. Das hat auch kein Prophet vor ihm, weder der Prophet Mohammed (Friede sei mit ihm) nach ihm gemacht. Der Einzige der angebetet werden darf ist ER. Der Erschaffer von Himmel und Erde. Der Herr der Menschen. Es gibt nur Einen und ER hat keine Partner neben sich. Weder Figuren, noch Tiere noch Menschen. ER ist für uns Menschen nicht erfassbar. Alles was wir von IHM sehen können ist Seine Schöpfung. Und die Schöpfung wird eines Tages zu Ihm zurückkehren.

Viel mehr großartige Unterschiede fallen mir zwischen unseren Religionen auch nicht ein. Beide Religionen fordern die Menschen zur Vernunft, Barmherzigkeit und Liebe auf.
schelm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 4313

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 11:48:02    Titel:

Pfirsich schrieb :
Zitat:
Ich hätte mal eine Frage an die Christen hier:

Unter welchen Bedingungen würdet ihr denn Mohammed (Friede sei mit ihm) als Prophet annehmen? Würdet ihr ihn erst dann annehmen wenn sein Name in der Bibel auftauchen würde?

Wenn irgendwas aus den Worten von Jesus Zweifel für dessen zeitlose , universelle Anwendbarkeit zuliese . Da es dies nicht tut sehen wir keinen Grund für einen die Botschaft ergänzenden Propheten .

Freundliche Grüße , schelm
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 12:32:51    Titel:

Zitat:
Einen Propheten wie mich wird der Herr, euer Gott, euch aus euren Brüdern erwecken. Auf ihn sollt ihr hören in allem, was er zu euch spricht.”« (Apostelgeschichte 3:20-22)

Aus diesen Worten von Petrus geht offensichtlich hervor, dass die Ankunft »jenes Propheten« noch vor der zweiten Ankunft Jesu Christi stattfinden wird. Jesus hatte im Gleichnis über den Weinberg gesagt, daß der Besitzer des Weinberges erst nach ihm kommen wird. Dazu sagt er noch:


Nun, also erstens reißt Du einzelne Stellen aus der Bibel und behauptest das seien Beweise. Das nenne ich willkürliche Interpretation. Wenn jemand das mit dem Koran macht, dann bezeichnest Du dieses doch auch so, oder nicht?
Moses sprach übrigens auch von falschen Propheten...und als ein solcher wird er auch im Christentum gesehen.

Wird Jesus von den Mohammed, als Christus anerkannt? Wird sein Kreuztod und seine Auferstehung von ihm anerkannt?
Wie kann dann also ein überzeugter Christ Mohammed, als einen Propheten nach Jesus anerkennen?
Rolling Eyes
Die von Dir angeführte Teststelle macht ohne die Anerkennung dieser fundamtalen christlichen Glaubensgründsätze einfach keinen Sinn...

Im Übrigen zählen Koranstellen nicht, als Beweise...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Dialog ziwcshen Christentum und Islam scheitert wegen...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Seite 1 von 19

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum