Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abitur nachholen bei einem Vollzeitjob!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abitur nachholen bei einem Vollzeitjob!
 
Autor Nachricht
Sahne_7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 13:57:13    Titel: Abitur nachholen bei einem Vollzeitjob!

Hi Leute,

ich bin total verzweifelt :( ich weiß nicht was ich machen soll. ich gin 20 jahre alt und komme aus meck-pomm.und würde sehr gerne mein abi nachholen um mir mehr möglichkeiten in sachen karriere zu offenbaren... habe einen unbefristeten arbeitsvertrag und eine 40 stundenwoche in meinem job. und ich brauche das geld!!! ich bin auf mich gestellt und kann keinerlei finanzielle unterstützung von eltern oder dergleichen erwarten. ich hab überlegt ob abendgmy vielleicht was wäre. aber das schaffe ich zeitlich denke ich nicht! das wäre ja jeden tag und ab 17 uhr!!!! und so lange muss ich manchmal sogar arbeiten....ich würde es gerne machen und würde auch nicht zögern, wenn ich wüsste, das es vielleicht nicht so streng wäre und man man evt ausfallen lassen könnte oder später kommen könnte....ich weiß nicht so genau! ich brauche euren rat! ist es wirklich so streng wie damals in der schule??? kann man das schaffen mit dem vollzeitjob?????? :?
oder fällt euch noch eine möglichkeit ein, wie ich meine hochschul, bzw fachhochschulreife erhalten kann, ohne gleich meinen job hinzuschmeißen???
weiß echt nicht mehr weiter...hab angst mit meinem realschulabschluss und meiner ausbildung als verwaltungsfachangestellte in der öffentlichen verwaltung nicht weiter zu kommen und im mittleren dienst fest zu stecken. möchte gerne rederent oder dezernet werden nicht als tippse von den chefs enden!!! würde vielleicht gerne mein diplom verwaltungsfachwirt machen :( :( wäre schön wenn ihr mir helfen könnt. bin echt verzweifelt!!
Imi88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 248
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 15:02:19    Titel:

http://www.ils.de/google_landing.php?l=abitur&o=00001_00010_YY102GOO_Abitur%20fernunterricht&googletype=suche&et_cid=2&et_lid=50148#abitur.php?kursfuid=a413cc9e8499d8a6b8cf5a07ba7f5039

Du kannst dein Abitur mit Fernunterricht nachholen... Als Alternative zum Abendgymi...musst du einfach mal bei google suchen, der Link hier ist für ils, das ist ein eigentlich sehr bekanntes lehrinstitut...
auch bei http://www.fernakademie-klett.de/abitur1.php?s=f72580b1f803ad8ce0a63d197bda6eb8&o=00001_00012_X000GO_Abitur&counted=1
kann man neben dem Beruf sein Abitur machen... ich glaube beides ist staatlich anerkannt....
Es gibt bei beidem drei verschiedene Einstiegsmöglichkeiten, je nachdem was du für einen Abschluss hast und wie lange der her ist...
Was das alles so kostet weiß ich nicht... Aber vllt hast du ja neben deinem Verdienst auch noch was zurück gelegt?
Ich hoffe ich konnte dir helfen Wink

/edit: Hab eben irgendwo gelesen, (die exakten angaben kriegt man erst nach Registrierung) dass das Abitur per Fernstudium in etwa 128€ im Monat kostet und 32 bzw 42 Monate läuft...
DelphiMann
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 1217

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 15:41:06    Titel:

Hallo!

Ich würde ein Abendgymnasium empfehlen oder ein Fachgymnasium - wie es so schön bei Dir im BL heißt. Jedoch wird ein Fachgymnasium Deine ganze Zeit rauben, deswegen muss es wohl ausgeschlossen werden. Am Abendgymnasium ist es so, dass Du erst in den letzten drei Semestern BAföG ohne "große" Schwierigkeiten bekommst, weil Sie davon ausgehen, dass man eben arbeiten kann. Das Abendgymnasium ist mit solches vertraut, und denke auch ausgerichtet. Ein Abendgymnasium gilt bekanntlich als Erwachsenenbildung, und Erwachse arbeiten eben fürs Brot.

Wenn Du aber selbst sagst, dass es mit Deinen Arbeitszeiten gar passt, ist es schwierig. Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, hast Du einen Berufsabschluss. Wäre es nicht möglich halbtags zu arbeiten?, und würde dann das Geld reichen? (Es muss reichen! Außer Du hast "Frau" und Kinder - und wenn Du "Frau" und Kinder hast, bekommst Du vom ersten Semester am Fachgymnasium BAföG, also von Beginn an).
Du musst Dich schon darauf einstellen einfach weniger (sehr wenig) Geld zu haben, wenn Du Dich weiterbilden möchtest.
perseus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 584
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 22:56:12    Titel:

Auf keinen Fall ils & Co. Du ärgerst dich nur!

Besser:
Lehrplan für dein Bundesland
www.stark.de oder klett Abiturvorbereitungsbücher
bei stark gibt es sehr gute Basiswissen-Bände, falls nötig.

Und dann kann es auch schon losgehen!

Hier sind "wir": http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/64455,0.html

Gute Nacht!
Sahne_7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 09:25:52    Titel:

Guten morgen ihr lieben,

find ich ja klasse, das ihr mir so schnell tipps gegeben habt, vielen dank erstmal.

ja also an fernstudium hab ich auch schon gedacht, jedoch kostet das ja auch eine menge geld. dann doch lieber abendgymnasium.

also ich habe jetzt 1000 euro netto im monat, davon muss ich aber miete, versicherungen, auto, essen, naja komplett alles, was man zum leben braucht, zahlen. und da ich erst seit einem halben jahr arbeite, war auch noch nicht viel zeit zum wegsparen da, ich habe, wenn ich gut war immer so 100 bis 150 euro sparen können, dann durfte aber auch nichts weiter anfallen, zb. auto kaputt oder halbjährige versicherungsraten ect. von daher würde halbtags arbéiten nich gehen und ich würde auch meine arbeit nicht schaffen, da es wirklich ein ganztagsjob ist.
ich wollte euch nochmal fragen, wie das ist mit dem bafög. bekommt man überhaupt bafög, wenn man arbeitet? ??

also ich hatte bevor ich den job hier angefangen habe, jetztes jahr fochhochschule ganztags angefangen, (da musste ich aber auch noch nicht versicherungen und miete für die wohnung selber zahlen) dieses eine jahr schule hätte ich auch gerne zuende gemacht, aber ich hatte so viel stress mit der bafög beantragung, hab die ersten 3 monate nichts bekommen und meine mutter hatte ja schon meine miete und so bezahlt. das mit dem bafög hat so lange gedauert, wiel mein vater (meine eltern sind getrennt) mir keinen unterhalt bzw das laut der bafög-prüfung mir zu stehende geld von ihm, nicht zahlen wollte. deshalb hatte ich mehr oder weniger freiwillig die schule abgebrochen, als das verlockende angebot einer unbefristeten stelle im öffentlichen dienst kam. jetzt bin ich sehr traurig darüber, aber es ging finanziell nicht anders.

gibt es denn eine möglichkeit die fachhochschulreife abends oder so (also ähnlich wie fachhochschule) zu erreichen? ??

ach übrigens mit ils und den ganzen fernstudium sachen wird das auch schwer, weil ich gar kein internet bzw computer zu hause habe und mir den momentan auch nicht leisten kann.
danke nochmal für eure tipps!
deserter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 11:25:12    Titel:

.

Zuletzt bearbeitet von deserter am 28 Jan 2012 - 13:21:41, insgesamt einmal bearbeitet
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5179

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 13:48:25    Titel:

naja den arbeitsaufwand vom führerschein udn nem abi gleichzusetzen halte ich dann doch für fragwürdig... Rolling Eyes
DelphiMann
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 1217

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 14:40:44    Titel:

Sahne_7 hat folgendes geschrieben:
... ich wollte euch nochmal fragen, wie das ist mit dem bafög. bekommt man überhaupt bafög, wenn man arbeitet? ?? ...


Natürlich wird Dein Einkommen - wenn es soweit ist - miteinbezogen.

Die Sache ist die: Wenn Du Dich für das Abendgymnasium entscheidest, bekommst Du nur 6 Monate, also ein Semester BAföG für die Fachhochschulreife und 18 Monate, also 3 Semester BAföG wenn Du das Abitur machst. Die allgemeinen Voraussetzungen gelten natürlich auch für Dich. Wenn Du im Jahre 2046 10000€ im Monat verdienst hast und dann 20048 BAföG beantragst, bekommst Du natürlich kein BAföG!

Hm... merkwürdig finde ich schon, dass Du ein Auto hast aber kein Computer und Internet. Wer einaml Blut leckt, will noch mehr. Ich glaube, dass ist Dein Problem.
toxic911
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 15:50:45    Titel:

Hallo!

Die SGD ist recht gut - ich mach da gerade mein Abi. Nächste Woche wohl geschafft Smile

Bafög bekommt man übrigens generell mit - auch, wenn damit geworben wird.

Wenn Du Fragen hast kannst Du Dich gerne bei mir melden.

Gruß
Sahne_7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.06.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Schwerin

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2007 - 08:40:39    Titel:

hi ihr lieben, ich danke euch, dass ihr euch so viele edanken dazu macht.

Also delphi.....

ich denke nicht...das, wer einmal blut leckt,will noch mehr mein problem ist. ein auto ist ja wohl lebenswichtiger als ien pc. ich hab ja auch nicht gesagt, dass ich keinen pc haben will, aber ich muss halt erstmal sparen. ich hab ja auch schon überlegt, ob es wirklich notwendig ist, eins zu haben, aber da ich nicht dort arbeite, wo ich wohne, brauche ich es, und zug fahren is auch nicht billiger für mich.
ich bin ja auch bereit, für das abi auf meinen sport und die freizeit zu verzichten. aber man sollte ja zumindest auch zeit zum lernen finden. und nur am wochenende lernen bringt ja auch nix und ne beziehung kann man denn ja auch vergessen (hab jetzt schon eine wochenendbeziehung)

und mir geht es ja auch weniger ums bafög, ich bekomme ja geld, eher die zeit ist mein problem! ... sicher, wen man es will, dann kann man alles schaffen....man muss nur wissen, was man dafür auf der strecke lassen will und was einem wichtiger ist! wäre das ganze mit dem abendgym nicht 3 jahre, sondern nur 1 jahr, dann würde ich auch nicht weiter zögern aber jeden tag in der wochen von 07:oo uhr bis 22 uhr aus dem haus zu sein, inklusive freitag...da bleibt einem ja nicht mal mehr zeit behördengänge zu machen oder einzukaufen...und mit führerschein würd ich das auch nicht vergleichen. weil den hab ich auch neben meiner ausbildung nachgeholt ....(und ich war von um 06:00 uhr bis 18:uhr ausm haus) also un das mal klar zu stellen, ich bin nicht faul. falls du das so aufgefasst haben solltest.

du toxic....

wie ist das mit dem fernstudium? Wie viel musst du da bezahlen und wie viel zeit nimmt das in anspruch?

und sagt mal, nur mal ne förmliche frage...wenn man ein jahr ganztags zur fachoberschule geht, dann hat man doch fachhochschulreife erreicht und kein fachabi, oder? fachabi ist doch das, wenn man 3 jahre lang zb. auf wirtschaftsgymnasium oder so geht. oder abi (3jahre) richtung soziales als fachgebiet macht, oder??????

liebe grüße an euch alle, die sahne_7
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abitur nachholen bei einem Vollzeitjob!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum