Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Brox vs. Medicus vs. Plate
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Brox vs. Medicus vs. Plate
 
Autor Nachricht
Keksdose
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 21:39:02    Titel: Brox vs. Medicus vs. Plate

...


Zuletzt bearbeitet von Keksdose am 03 Sep 2008 - 10:40:27, insgesamt einmal bearbeitet
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 21:40:20    Titel:

also ich hatte den brox...

das ja so eines der standartwerke für BGB AT...ich fand den ziemlich ok..auch sehr lesefreundlich..kann mich bei dem wirklich nicht beklagen...
jones49
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 373

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2007 - 22:29:50    Titel:

Also ich kann nur was zu Brox SchuldR AT und BT sagen. Die Bücher sind relativ einfach zu lesen, allerdings halte ich sie inhaltlich nicht für besonders gut. Eigentlich ist es nur eine Abschrift des Gesetzes in einfacherer Form. Meinungsstreits werden kaum dargestellt, sondern immer nur die meinung von Brox und dann in Klammern (strittig).

BGB AT hab ich damals den Musielak gehabt und der war eigentlich nicht übel.

Medicus Bürgerliches Recht wirft viele Probleme auf und stellt diese auch gut dar, mit den Lösungen sieht es teilweise jedoch eher dürftig aus finde ich. Ist auch eher für fortgeschrittene Benutzer geeignet.
n00by
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 07:40:38    Titel:

Speziell für BGB AT fand ich das Buch von Leipold, Dieter viel besser als Brox etc.
Ruff
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 15:10:59    Titel:

Habe damals wie eigentlich alle (Gruppenzwang...) den Brox gelesen und dachte des geht ja...Im Nachhinein würde ich aber abraten Brox zu lesen, da oft viel zu kurz und an manchen Stellen vertritt er abstruse Sachen und erwähnt kaum die Gegenansicht.

BGB AT von Leipold ist zur Zeit sicherlich die beste Wahl.
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 19 Jun 2007 - 16:35:07    Titel:

Ich würde zum Lehrbuch von Köhler, BGB Allgemeiner Teil, raten. Das Lehrbuch ist in der 30. Auflage erschienen, was schon eine gewisse Aussagelkraft hat.
Von Köhler gibt es auch einen PdW-Band zum Allgemeinen Teil des BGB, da kann man dann sein Wissen testen.

Brox ist zwar auch in der 30. Auflage erschienen, aber ebenso wie seine Lehrbücher zum Schuldrecht AT und BT zu oberflächlich.

Musielak ist zwar gut, um sich in das BGB einzuarbeitehn und die wichtigen Strukturen und Begriffe einzuprägen, und zwar sowohl im BGB AT als auch im Schuldrecht und etwas im Schenrecht.. Aber es ist kein Lehrbuch, was sich speziell mit dem Allgemeinen Teil des BGB beschäftigt, so dass es an vielen Stellen etwas zu knapp ist. Insbesondere zu elektronischen WE ist es doch sehr knapp.

Ich finde daher, dass an Köhler BGB Allgemeiner Teil kein Weg vorbeiführt. Wink

Auf der Seite http://www.beck-shop.de/ kann man nach Köhler, BGB Allgemeiner Teil suchen und sich auch die ganzen Rezension (in Ausschnitten) durchlesen.

Und im Vergleich zum Lehrbuch von Leipold ist es auch 8 € günstiger, ohne dass in irgendeiner Art und Weise die Qualität leidet.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Brox vs. Medicus vs. Plate
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum