Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Jesus und Mohammed: Zwei vergleichbare Religionsstifter?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Jesus und Mohammed: Zwei vergleichbare Religionsstifter?
 
Autor Nachricht
Steppenwolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 214
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 22:14:13    Titel:

Mir ist Jesus ja schon ne Ecke sympathischer als Mo.
Die Masche ist allerdings die selbe:"Wer mir nicht folgt wird in alle ewigkeit gefoltert. Jawohl das hat Gott gesagt". Wobei das Christentum den Meisterstreich gemacht hat und das in eine "Frohe Botschaft" umgedeutet hat(ist so eine Art christliches Doppeldenk).
Wenigstens war Jesus nicht pädophil, frauenfeindlich und nicht soo gewaltätig.
Buraki
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 198

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 22:38:18    Titel:

in die irre geleitet. blind und stumm
Yeniceri
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 22:47:01    Titel:

Zitat:
Du meinst also man sollte, so wie "ein paar geistig verirrter" Muslime, sich in die Luft sprengen, um damit zu zeigen, dass man wirklich glaubt?



Selbstmord, Mord usw. ist Sünde.
Warum wird gleich der Islam angegriffen?

Sei es Ehrenmord, Selbstmord, Gangster-Typen. Warum tut ihr immer dies mit dem Glauben vergleichen/begründen/bewerten?


Zitat:
Wenigstens war Jesus nicht pädophil, frauenfeindlich und nicht ganz so gewaltverherrlichend.


Schon wieder ein angriff. Wie kommst du zu dieser aussage?
Nur weil der das oben geschrieben hat?
Steppenwolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 214
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 22:47:01    Titel:

Ich nenne das: Religiös.
Versuch doch einfach mal ganz unvoreingenommen an die Sache ranzugehen und vergleiche dann mal. Ein Problem mit Gläubigen, was auch einige Christen hier bewießen wird, ist das sie es nicht schaffen auch nur für einen einzigen Augenblick ihre Subjektive Sicht nicht als absolut zu sehen sondern sich auch mal in die Position des Gegenübers oder auch der eines hypothetischen unbeteiligten Dritten hineinzuversetzen.
Yeniceri
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 22:49:01    Titel:

Steppenwolf hat folgendes geschrieben:
Ich nenne das: Religiös.
Versuch doch einfach mal ganz unvoreingenommen an die Sache ranzugehen und vergleiche dann mal. Ein Problem mit Gläubigen, was auch einige Christen hier bewießen wird, ist das sie es nicht schaffen auch nur für einen einzigen Augenblick ihre Subjektive Sicht nicht als absolut zu sehen sondern sich auch mal in die Position des Gegenübers oder auch der eines hypothetischen unbeteiligten Dritten hineinzuversetzen.



Sagt genau der richtige...





Zitat:
Mir ist Jesus ja schon ne Ecke sympathischer als Mo.
Die Masche ist allerdings die selbe:"Wer mir nicht folgt wird in alle ewigkeit gefoltert. Jawohl das hat Gott gesagt". Wobei das Christentum den Meisterstreich gemacht hat und das in eine "Frohe Botschaft" umgedeutet hat(ist so eine Art christliches Doppeldenk).
Wenigstens war Jesus nicht pädophil, frauenfeindlich und nicht soo gewaltätig.
Buraki
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 198

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 22:53:16    Titel:

@Yeniceri: Lohnt sich nicht mit solchen Menschen wie Steppenwolf zu diskutieren.
Ausgezeichnet
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2007
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 23:02:03    Titel:

Buraki hat folgendes geschrieben:
@Yeniceri: Lohnt sich nicht mit solchen Menschen wie Steppenwolf zu diskutieren.


Ich hab mit dem Steppenwolf im Biologie Forum schon eine Diskussion gehabt und ich denke es lässt sich ganz gut mit ihm diskutieren. Smile Und ich denke er - und sicherlich auch viele andere - würden ihre Meinung bzgl. des Islams bzw. Mohammeds ggf. ändern, wenn man denn auch mit stichhaltigen Beweisen kommt und nicht einfach schreibt "es war so und so" oder "ihr seid alle Irre geleitet"... Na super Argumente.

...
Steppenwolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 214
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 23:05:32    Titel:

Zitat:

Sagt genau der richtige...


Das bezog sich übrigens auf buraki, war zu langsam nur damit du es weißt.
Sehe übrigens nicht den Bezug zu meinem Post, ich habe nur die Fakten genannt, was anderes wäre es wenn ich jede Frage mit "Hare Krishna hat die einzige Warheit blablalba" beantworten würde.
Das ist doch das Problem mit Leuten wie Buraki, anstatt zu diskutieren rattern sie nur ihre Dogmen runter und wenn sie keine Antworten mehr haben ziehen sie sich zurücl, da könnte ja jeder kommen. Eine echte Diskussion mit Pro/Kontra, Thesen/Argumenten/Beispielen/Gegenargumenten... findet nicht statt.


Zitat:

Schon wieder ein angriff. Wie kommst du zu dieser aussage?

Klar ist das ein Angriff, sowas muss ja auch erlaubt sein.
1.Moe "vollzog die Ehe"(ein Euphemismus für....denks dir selber) mit einer 9Jährigen
2.Das die Frauen im Islam nicht so viele Rechte haben wie bei uns(oder sogar wie in der Präislamischen Kultut) ist bekannt und ein Thema für sich.
Aber eigendlich reicht es schon zu erwähnen dass eine seiner 9-14 Frauen Kriegsbeute war und er sich Sklavinnen als Konkubinen hielt.
3.Im Koran wird zu gewalt aufgerufen, und Mo hat selber einige Leute auf dem Gewissen.
Zitat:
Yeniceri
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 23:08:06    Titel:

Ausgezeichnet hat folgendes geschrieben:
Buraki hat folgendes geschrieben:
@Yeniceri: Lohnt sich nicht mit solchen Menschen wie Steppenwolf zu diskutieren.


Ich hab mit dem Steppenwolf im Biologie Forum schon eine Diskussion gehabt und ich denke es lässt sich ganz gut mit ihm diskutieren. Smile Und ich denke er - und sicherlich auch viele andere - würden ihre Meinung bzgl. des Islams bzw. Mohammeds ggf. ändern, wenn man denn auch mit stichhaltigen Beweisen kommt und nicht einfach schreibt "es war so und so" oder "ihr seid alle Irre geleitet"... Na super Argumente.

...



Als würden hier manche mit "Beweisen" argumentieren.
Ausgezeichnet
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2007
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 06 Aug 2007 - 23:11:21    Titel:

Yeniceri hat folgendes geschrieben:

Als würden hier manche mit "Beweisen" argumentieren.


Da hast du allerdings recht. Die Gegenseite ist meistens leider auch nicht besser.


@Steppenwolf: Hast du eine Quelle für deine Aussagen?





freundliche Grüße, Ausgezeichnet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Jesus und Mohammed: Zwei vergleichbare Religionsstifter?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum