Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

******
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> ******
 
Autor Nachricht
kringelsocke
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2007 - 20:35:51    Titel:

**********


Zuletzt bearbeitet von kringelsocke am 09 März 2010 - 19:02:29, insgesamt 2-mal bearbeitet
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2007 - 20:52:50    Titel:

ich spreche da aus schmerzlicher eigener Erfahrung. Habe zwar nicht so ein Ziel gehabt wie sie, aber ich wollte auch mitsschreiben etc. Irgendwann ist man dann aber so müde und ausgepowert, dass man keine Kraft für so was mehr hat...
Besonders in der Zeit der Facharbeit wird einem das schmerzlich bewusst...Kaum geschlafen, viel geschwänzt um fertig zu werden. Da ist dann nichts mehr mit mitschreiben...
**laura**
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2007
Beiträge: 130
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2007 - 21:45:19    Titel:

@kringelsocke

das mit denen, die einen als streber bezeichnen, da hast du recht, ich kenn das, aber sie sind es nicht wert....

sie haben mich 5 jahre fertig gemacht, und nicht nur mich, sondern auch meinen bruder und meine freunde....ich konnte nicht mehr...dann hab ich beschlossen, nicht aufzugeben und bin noch besser geworden...ich hab jetzt die 10. klasse übersprungen, und mein neuer jahrgang ist superlieb....

es gibt immer leute die das verstehen, auf die musst du dich konzentrieren, sonst lässt du dir von irgendwelchen volltrotteln alles versauen....

und nun zum eigentlichen thema:
das mit den ferien kriegst du nur hin wenn du dir feste zeiten setzt......jeden morgen nachm frühstück 20 min od so....wenn du nichts festlegst, schiebst dus nur auf

du kannst dir unterstützung deiner familie holen, jeder hat so sachen die er in den ferien mal erledigen will....geschwister auch lernen...bei lehrereltern(spreche aus erfahrung Rolling Eyes ), haben die auch tausend dinge, die sie in die ferien auschieben....organisiert euch schafft euch gemeinsam abgesprochene zeiträume zum erledigen eigener angelegenheiten...


alles liebe, laura
_Himbeere_
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2007
Beiträge: 74
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2007 - 21:49:22    Titel:

Also ich war auch immer ziemlich ehrgeizig, viel gelernt, wenig geschlafen...etc.
Aber man sollte sich echt nicht so verrückt machen.Es ist sicherlich schön,ein gutes Abi zu haben, aber eben auch nicht alles.
Man sollte sich einfach nicht zu sehr unter Druck setzen, denn dann tritt oftmals das Gegenteil ein, von dem , was man sich erhofft hat.
sarc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2657

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2007 - 23:53:06    Titel:

Zitat:
Besonders in der Zeit der Facharbeit wird einem das schmerzlich bewusst...Kaum geschlafen, viel geschwänzt um fertig zu werden.


Du sollst ne Facharbeit schreiben und keine Doktorarbeit... Wink Was bitte hast du gemacht? Ich hab an meinen 20 Seiten vielleicht zwei Wochen geschrieben, immer wieder n Stück. Das Einlesen ins Thema ging die Zeit vorher nebenbei...

Und von Aspekt des Studiums aus betrachtet muss ich sagen, das Zeug was ich mittlerweile so schnell über n Wochenende zusammenpinseln darf ist mit der Facharbeit vom Umfang her durchaus vergleichbar. Über die Komplexität der Inhalte red ich gar nicht erst...


Langer Rede, kurzer Sinn: Die Facharbeit wird gnadenlos überschätzt...
dönis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 4740

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2007 - 09:04:15    Titel:

Hier sind ja einige tolle Vorschläge dabei...

Immer wenn ich mir vor Augen gehalten habe, was passiert wenn ich die Prüfung in den Sand setze, gings fürchterlich in die Hose.
Immer wenn ich mir gesagt hab, was solls im schlimmsten Fall versuchst du es in einem (halben) Jahr nochmal, liefs prima...

Und wenn du wirklich jeden Tag lernst und überhaupt nix anderes mehr machst, kann das in meinen Augen nix werden.
Das merkst du spätestens im Studium in der Klausurenwoche. Länger als 2-3 Wochen hält man das nicht durch Wink

Und zu guter Letzt, es kann auch hilfreich sein, wenn man sich einfach in manchen Fächern eingesteht, das es mans eben nicht kann und die größte Energie lieber in Sachen steck die einem liegen.
Was nützt es dir bitte 5 Stunden für einen Punkt mehr in Mathe zu ackern, wenn du durch diese 5 Stunden 5 Punkte in Deutsch rausholen könntest?

Du musst lernen Prioritäten zu setzen, deine eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen (und teilweise zu akzeptieren) und letztlich das Beste rauszuholen...

Nicht jeder kann alles schaffen, es ist nicht nur alles Kopfsache, ich kannte Leute die haben sich abgerackert für ne 4 und manch einer lernt überhaupt nicht und schreibt in derselben Prüfung ne 2,x...

Und sorry, aber wenn du jetzt während der Schulzeit schon rotierst und kaum mehr Platz zum Atmen hast, wie soll das erst im Studium werden?
skiwi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beiträge: 272
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2007 - 09:06:38    Titel:

_Himbeere_ hat folgendes geschrieben:

Man sollte sich einfach nicht zu sehr unter Druck setzen, denn dann tritt oftmals das Gegenteil ein, von dem , was man sich erhofft hat.


dem kann ich mich nur anschließen
es gibt nämlich so kandidaten die sich vor jeder klausur uns ständig so sehr unter druck setzen dass sie gar nicht mehr klar denken können:
ich geb dir den tip, einfach immer zu denken: ich kann das, ich pack das und locker in allae klausuren zu gehen..
dann kannst du dich viel besser konzentrieren!!

bei mir jeenfalls hat das sehr gut so geklappt
hab morgen noch meine präsenationsprüfung beim abi und bin mit meiner strategie bei 1,1 oder mit etwas glück vll. sogar bei 1,0 gelandet
SabSab
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 317
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2007 - 11:10:11    Titel:

[/quote]Du sollst ne Facharbeit schreiben und keine Doktorarbeit... Was bitte hast du gemacht? Ich hab an meinen 20 Seiten vielleicht zwei Wochen geschrieben, immer wieder n Stück. Das Einlesen ins Thema ging die Zeit vorher nebenbei...

Zitat:
Öh, naja, ich wollte das sie perfekt wird...Davon abgesehen habe ich ja auch nebenbei ne Menge Klausuren geschrieben für die ich auch lernen musste...Das war dann schon krass...

Immer wenn ich mir vor Augen gehalten habe, was passiert wenn ich die Prüfung in den Sand setze, gings fürchterlich in die Hose[quote] Tja, naja, bei dir vUnd zu guter Letzt, es kann auch hilfreich sein, wenn man sich einfach in manchen Fächern eingesteht, das es mans eben nicht kann und die größte Energie lieber in Sachen steck die einem liegen.llt aber bei vielen Leuten ist das eben hilfreich Rolling Eyes
Zitat:
Tolle Methode, nach dem Motto: Ich kann das nicht also mache ich es auch nicht...Das nennt man dann EHRGEIZ, auch die Sachen die man nicht kann zu probieren Rolling Eyes
sabby84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.02.2007
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2007 - 18:57:41    Titel:

Ich bin zwar gerade in der Ausbildung, aber wie schon erwähnt mache ich mir auch Notizen, die nur mündlich vom Lehrer genannt werden.Ist ein Themengebiet beendet, mach ich mir Lernzettel. Da sollte natürlich nur das wichtigste drauf stehen. Ich lerne auch gerne mit meiner Freundin, da man über die Sachen dann noch diskutieren kann oder sich Tipps holen kann wie sie sich das merkt, aber nicht jeder kann mit mehreren lernen.
Die wichtigsten Punkte (für mich):
- im Unterricht aufpassen
- während des zuhören Stichwörter machen
- Lernzettel machen
- sich mit anderen austauschen
- sich melden, so merkt man, ob dem Lehrer deine Formulierungen passen , so kann man in einer Klausur das richtige gleich so hinschreiben, wenn dich dein Lehrer mal verbessern musste und du dir diesen Satz gleich aufgeschrieben hast.
- Fragen stellen um später bei einer Klausur auf alle Fragemöglichkeiten vorbereitet zu sein

Also, dass hilft mir sehr, hab leider erst seit dieser Ausbildung diese wichtigen Punkte und so war das schlechteste mal ne 3.
kringelsocke
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2007 - 19:32:38    Titel:

********


Zuletzt bearbeitet von kringelsocke am 09 März 2010 - 19:03:38, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> ******
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum