Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Brache euren Rat, bitte ; Thema: Mischbarkeit von Stoffen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Brache euren Rat, bitte ; Thema: Mischbarkeit von Stoffen
 
Autor Nachricht
davis123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2007 - 18:44:00    Titel: Brache euren Rat, bitte ; Thema: Mischbarkeit von Stoffen

Moin, ich werde in den kommenden tagen ein referat über die mischbarkeit von stoffen in chemie machen, habe da noch ne wichtige verständnisfrage, ich hoffe ihr könnte mir helfen, danke schon im vorraus:

Gegeben sind: Wasser , n-Heptan, Spiritus, Aceton


Wenn man diese Stoffe alle mit allen mischt, dann mischt sich Aceton und Spiritus mit allen 4, n-Heptan hingegen nur mit 3, außer mit Wasser, und Wasser folglich auch nur mit 3, außer mit n-Heptan.

Ich habe mir nun einmal die Strukturformeln der 4 Stoffe aufgezeichnet und kann verschiedene Ladungsschwerpunkte aufgrund der verschiedenen Elektronegativitätswerte entdecken. Den Zusammenhang verstehe ich aber noch nicht ganz, genau wie die oben genannten Ergebnisse. Wie lassen sich diese Mischbarkeiten anhand der Strukturformeln erklären?

Ich bedanke mich herzlich für eure Hilfe und hoffe auf logische Antworten.

MfG euer Davis
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2007 - 18:53:14    Titel:

In n-Heptan, Spiritus (konz. Ethanol) und Aceton hast du jeweils einen unpolaren Kohlenwasserstoffrest, d.h. die 3 Stoffe weisen Gemeinsamkeiten auf. Da sich ähnliches in ähnlichem löst, sind die 3 Stoffe untereinander mischbar.
Wasser ist ein stark polares, protisches Lösemittel und weist keinen Kohlenwasserstoffrest aus. Dennoch kann Wasser mit Ethanol und Aceton Wechselwirkungen eingehen.

In Aceton hast du nur einen eher kleinen Kohlenwasserstoffrest, das Molekül ist trigonal planar und das Sauerstoffatom der Carbonylfunktion kann mit den Protonen des Wassermoleküls Wechselwirkungen eingehen (sog. Wasserstoffbrückenbindungen). Daher ist es mit Wasser recht gut mischbar.

Bei Ethanol verhält es sich ähnlich. Ein kleiner Kohlenwasserstoffrest und eine polarisierte -OH Gruppe. Auch hier können sich wieder sehr gut Wasserstoffbrückenbindungen mit Wassermolekülen ausbilden.
Ausserdem schau dir mal den Aufbau von Wasser und Ethanol an:
H-O-H, Et-O-H
Den Alkohol kannst du als Derivat von Wasser ansehen, die Ähnlichkeit ist daher noch sehr groß und Ethanol ist mit Wasser gut mischbar.

Bei n-Hexan hast du nur einen unpolaren Kohlenwasserstoff vorliegen, der keinerlei Heteroatome aufweist, die eine Polarisierung des Moleküls herbeiführen. Daher ist n-Hexan nur in Molekülen löslich, die ebenfalls einen Kohlenwasserstoffrest aufweisen. Wasser erfüllt dieses Kriterium nicht, daher keine Mischbarkeit.
davis123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2007 - 19:23:04    Titel:

Vielen dank, p8003 !

1. wieso hat Wasser denn keinen Wasserstoff"rest"? Immerhin besteht es doch aus einem O.

2. Die Wasserstoffbrücken entstehen also nur, wenn die Elektronegativitätsdifferenz mindestens 0,5 beträgt? bei n Heptan wäre dann doch die Elektronegativitätsdifferenz 0,4 (C = 2,5 ; H = 2,1), wieso kann sich dann nicht das n Heptan wenigstens etwas mit dem Wasser mischen, immerhin bestehen doch, zwar schwache, aber immerhin vorhandene Dipole im n-Heptan.

3. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Heptan und n-Heptan?

MfG euer Davis
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2007 - 19:34:24    Titel:

Ich habe nirgends geschrieben dass Wasser keinen Wasserstoffrest hat...Wasser hat keinen KOHLENwasserstoffrest, sprich es ist keine C-Kette vorhanden die eine Ähnlichkeit zu den anderen organischen Lösemitteln aufweist.

Wasserstoffbrückenbindungen können immer zwischen den elektronegativen Sauerstoffatomen einer Verbindung und in der Nähe befindlichen Protonen/Wasserstoffen einer anderen Verbindung auftreten. Mit dem EN-Unterschied braucht man hier nicht rechnen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffbr%C3%BCcken

n-Heptan bezeichnet das unverzweigte Heptan-Molekül. Es gibt noch andere Strukturisomere mit der Summenformel C7H14, die eine andere Konstitution/Aufbau zeigen.
davis123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2007 - 22:57:41    Titel:

1. Beim Aceton: Wieso geht das Sauerstoffsatom vom Aceton mit den H's vom Wasser in Wechselwirkungen ein, und nicht das Sauerstoffatom vom Wasser mit den H's von Aceton? (also warum nicht andersrum?) (geht beides?)

2. Gleiches mischt sich mit gleichem, deshalb auch n-Heptan, Spiritus und Aceton, wegen dem unpolaren Kohlenwasserstoffrest, der überall vorhanden ist. Was ist mit dem unpolaren Wasserstoffrest (H), der auch bei allen 3 vorhanden ist, ist dies eine zweite Ähnlichkeit, wodurch sich diese Stoffe miteinander mischen?

3.. Kohlenwasserstoffrest, hat die Definition "Rest" einen bestimmten Grund? Wenn ich mir die Strukturformeln ansehe, kann ich nirgendwo einen sogenannten C-Rest finden, da alle C's innen zwischen den H's sind. Hab ich was falsch verstanden?

4. N-Heptan, oder eher Heptan mit der Summenformal C7H14 besteht doch nur aus H's und aus C's, folglich liegen dort doch schwache Dipole vor, wodurch Wasserstoffbrücken mit den Sauerstoffatomen(Negativer Ladungsschwerpunkt) des Wassers und den Protonen am H(Positiver Ladungsschwerpunkt) vom Heptan entstehen könnten? Das würde aber die Mischbarkeit von Heptan mit Wasser berichtigen, was doch nicht sein kann?

Gruß Davis
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Brache euren Rat, bitte ; Thema: Mischbarkeit von Stoffen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum