Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Formel umstellen..
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Formel umstellen..
 
Autor Nachricht
Winni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 3612

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2007 - 14:57:03    Titel:

... und Du kannst dann außerdem a,b,c,d so durch 1 und Deine XL, XC und Z ersetzen, wie Du es brauchst ...

Übe mal:
2/3 + 7/3 =
37/(1/2) =
(1/2 + 5/3)/(1/3) =
schnuppe80
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2007 - 15:12:01    Titel:

Hallo!

Also ich mit meinem Abiwissen und wagen Kenntnissen der Ingenieurmathematik habe leider mit so was auch oft meine Probleme.

Vielleicht hilft Dir der Ansatz eventuell erstmal das 1/Z hochzubringen.

Unter dem 1/Z steht ja gedanklich "eintel", also 1/Z /1. Das bedeutet (also so würde ichs VERSUCHEN, keine Garantie):

1/XL - 1/XC * (1/(1/Z)). Sieht aber auch immernoch unschön aus. Oben könnte man noch die Subtraktion durch "Gleichnamigmachen" wegbekommen und dann irgendwie ausmultiplizieren.
Mathe-Noob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2007 - 18:18:04    Titel:

Oh mann.. =/

Also früher wart ihr hilfsbereiter.. ^^
Muss ich ja mal sagen...

Am sympatischten kam mir bisher schnuppe80 vor, auch wenn mir seine Hilfe auch nicht wirklich hilft...


Also.. ich kommentiere mal...



Zitat:
du solltest dich mal mit den Basics der Bruchrechnung beschaeftigen.


Toll... ich beherrsche die Bruchrechnung... Nur bei diesem Doppelbruch mit mit Variabeln bekomme ich das schwitzen...


Zitat:
... und Du kannst dann außerdem a,b,c,d so durch 1 und Deine XL, XC und Z ersetzen, wie Du es brauchst ...

Übe mal:
2/3 + 7/3 =
37/(1/2) =
(1/2 + 5/3)/(1/3) =


Deine Aufgaben haben doch nichts mit meiner zu tun? oO

=9/3
=74
=13/6= 2 1/6

und nun?



Falls mein Post unhöflich rüberkam, tut mir das Leid...
Aber wenn ich schon in einem Forum nachfrage, könnt ihr euch sicher sein, dass ich mir vorher schon den Kopf zerbrochen habe Wink
Winni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 3612

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2007 - 18:30:07    Titel:

Die Zahlenrechnungen sind dazu da , dass Du den Umgang mit dem Bruchrechnen übst.
Was hast Du z.B. bei 37/(1/2) gemacht, so dass Du 74 erhalten hast ?
GENAU das selbe machst Du allgemein mit den Unbekannten beim doppelten Bruch.
(1/2 + 5/3)/(1/3) hast Du falsch berechnet, womit gezeigt ist, dass Du das noch etwas üben musst.
(1/2 + 5/3)/(1/3) = 3*(1/2 + 5/3) = 3*(3/6 + 10/6) = 3*(13/6) = 13/2 = 6,5 ,
auch wenn das Vergessen der 3 nur versehentlich gewesen sein mag.
2/3 + 7/3 = 9/3 stimmt, aber 9/3 = 3 , das gehört noch dazu.

Jetzt mach das mal Schritt für Schritt bei Deiner Aufgabe. Smile
Mathe-Noob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2007 - 20:28:05    Titel:

ja ok, da hab ich das teilen vergessen. ^^

Hätte die Aufgabe aber sonst gelöst Wink

Ich werd mich morgen nochmal ransetzen, trotzdem danke =)

MfG
Winni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 3612

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2007 - 20:31:12    Titel:

1/XL - 1/XC geteilt durch 1/Z
bzw.
(1/XL - 1/XC) / (1/Z)
= ?
Mathe-Noob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 14:29:07    Titel:

ja toll, wie soll ich denn bitte schön aus XC und XL einen Nenner machen??

XC und XL sind festgelegte Werte, die ich später in meine Formel einsetzen möchte....

Oder kann der gemeinsame Nenner auch so aussehen: XC*XL ?
MothersLittleHelper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2501

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2007 - 14:30:27    Titel:

Genau das ist dein Hauptnenner.
Mathe-Noob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2007 - 06:27:29    Titel:

toll.. Wer hat nun Recht?

bei fox5odin kommt ja wenigstens ein Minus vor, deswegen klingt sie logischer...

und @ M_Hammer_Kruse

den merksatz kenn ich ja.. siehe ersten Post.. aber trotzdem... =/
_Phönix_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2007
Beiträge: 200

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2007 - 07:06:29    Titel:

Ja, fox5odin hat Recht. Du kannst die beiden Brüche aber noch zu einem Bruch zusammenfassen. Ich versuchs nochmal ausführlich zu erklären:

(1/XL - 1/XC) / (1/Z) soll auf einen Bruch vereinfacht werden.
Dazu sind zwei Schritte nötig, die in diesem Thread schon erwähnt wurden.

1. Fasse die Brüche in der Klammer zu einem Bruch zusammen. Dabei ist auch schon der Begriff des Hauptnenners (XL*XC) gefallen. Erweitere den ersten Bruch mit XC, also XC/(XL*XC) und den zweiten Bruch mit XL, also XL/(XL*XC). Da beide Brüche nun den gleichen Nenner haben, kannst du sie folgendermaßen subtrahieren: XC/(XL*XC) - XL/(XL*XC) = (XC-XL)/(XL*XC)

Also haben wir [(XC-XL)/(XL*XC)] / (1/Z).

2. Man dividiert einen Bruch, indem man mit dem Kehrwert multipliziert: [(XC-XL)/(XL*XC)] / (1/Z) = [(XC-XL)/(XL*XC)] * Z

= [Z*(XC-XL)] / (XL*XC) = (ZXC - ZXL) / (XL*XC)

_Phönix_
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Formel umstellen..
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum