Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Direkt nach Rep. Examen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Direkt nach Rep. Examen?
 
Autor Nachricht
nina2204
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2007 - 12:01:13    Titel: Direkt nach Rep. Examen?

Hallo zusammen,

ich fange im September ein Rep. an und frage mich nun, ob man besser direkt im Anschluß an das Rep. ins Examen gehen sollte oder lieber erst ein halbes Jahfr später....

Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank für eure Antworten
chso
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2007 - 12:37:26    Titel:

Hallo nina2204,

ich würde dir aus eigener Erfahrung den Ratschlag geben erst ca. 4-6 Monate nach dem Rep in´s Examen zu gehen und diese Zeit zur intensiven Wiederholung des Stoffes (aktuelle Urteile !!!) und zum weiteren Besuch der Klausurenkurse zu nutzen. Ich hab´s so letztes Jahr zu einen Punkteschnitt von 11,3 gebracht Razz .
nina2204
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2007 - 12:41:10    Titel:

Hallo chso,

danke für Deine Antwort.

Du würdest also sagen, dass eine Vorbereitung nur duch das Rep. nicht ausreicht?

Wo hast du das Rep gemacht?
chso
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2007 - 14:04:37    Titel:

Hi nina2204,

zunächst hat ein Repetitorium die Aufgabe, dem Studenten/-in /Examenskandidaten/-in das "Grundwerkzeug" für das Examen zu vermitteln.
Der Besuch eines solchen Repetitoriums garantiert jedoch "KEINEN", dass er das Examen in letzter Konsequenz auch besteht.
Wie du sicherlich aus eigener Erfahrung (Klausuren o. Hauarbeiten) weißt, ist es, besonders in Jura, äußerst schwierig ein überdurchschnittliches Ergebnis
"einzufahren". Das heißt für dich, im Rahmen deiner Examensvorbeitung, nicht nur eine gesunde Portion Eigenintiative und eine gewissenhafte Vor- und
Nachbereitung der Fälle (durch Lehrbücher etc.) die du im Rep. besprichst, sondern auch die intensive Lektüre von Fachzeitschriften (z.B. JuS, Jura, NJW).
Du sollstes dich aber meiner Meinung nach, auf eine Fachzeitschrift konzentrieren, weil du sonst in Gefahr läufst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr
zu sehen Shocked . Falls du dich bei Hemmer (Tipp!!) angemeldet haben solltest, empfehle ich die Zeitschrift Life & Law die du dort auch kostenlos bekommst.
Bedenke aber, dass das sichere Beherrschen des Stoffes nur ca. 40 % an einem guten Examen ausmacht. Wichtiger ist vielmehr, das du bis zum Examen
möglichst viele Klausuren unter Examensbedingungen schreibst (mind. 80 Klausuren).
Du solltest also die Klausurenkurse im Rep und an der Uni bis zum Examentermin besuchen.

Kleiner Tipp:

Insbesondere in der mündlichen Prüfung kann es passieren, dass die Prüfer eine Meinung zu aktuelle Urteile von BGH und BVerfG von dir haben wollen (Life & Law lesen!).

Ein paar Examensklausuren:

http://www.cfmueller-campus.de/training/index.html
http://www.huethig-jehle-rehm.de/hjr/liste/pTyp/suchergebnis/suTyp/BRO,GRUNDW,ORD,HARD,HEFT,PAPE,SOFT,TAB/suTitel//suAuthor//suThema/alle/suSchlagwort/Klausuren/suIsbn//suVerlag//suProduktgattung//suMedien//backUrl/%5Esuchergebnis/
http://www.huethig-jehle-rehm.de/hjr/detail/isbn/978-3-8114-8000/order_nr/81148000/impression/146389/titel/Klausurenkurs+im+Strafrecht+III


Gruß

Christian
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 30 Jun 2007 - 14:31:06    Titel:

Ich find das kommt auf den Examenskandidanten selbst an.

2/3 meines Repkurses werden unmittelbar nach dem Rep ins Examen gehen. Unmittelbar heißt, dass zwischen letzter Veranstaltung und erster Klausur gerade mal eine Woche liegt.
Wenn man immer mitlernt und alles nach- und vorbereitet, dann ist man direkt nach dem Rep wissensmäßig auf der höchsten Stufe.
Würde ich noch ein halbes Jahr warten, hätte ich Angst wieder irgendwie durchzuhängen und alles in die letzten zwei Wochen vor dem Examen zu schieben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Direkt nach Rep. Examen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum