Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Spiegelbild fotographieren
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Spiegelbild fotographieren
 
Autor Nachricht
evajaeger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 12:41:11    Titel: Spiegelbild fotographieren

Hallo zusammen,

wir haben darüber nachgedacht, wieso es möglich ist sein eigenes Spiegelbild zu fotographieren, obwohl es sich doch um ein virtuelles Bild handelt... wir haben uns hier schon den Kopf zerbrochen und wenden uns darum mal an "Profis", die vielleicht Lust und Zeit haben uns auf die Sprünge zu helfen.
Vielen Dank
Eva und Freunde Wink
al3ko
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 3148

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 13:00:10    Titel:

was sind denn eure bisherigen überlegungen?
evajaeger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 13:09:35    Titel:

tja, wir können uns eben nicht vorstellen, wie ein Bild, das ja virtuell ist - also ja eigentlich gar nicht existiert - abfotographiert werden kann. Das virtuelle Bild, dachten wir, wird ja erst durch unser Gehirn existent - ist ein Fotoapparat schlau : ) ?
Nein im Ernst, wir haben keine Idee. Es muss wohl mit der Blende der Kamera zusammenhängen?
Wir haben im Netz nirgends was zur Lösung gefunden...
Zu unserer Entlastung: wir sind "nur" Biologen... ; )

LG
Eva
as_string
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 2775
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 13:24:09    Titel:

Hallo!

Das Bild entsteht nicht im Gehirn sondern erstmal auf der Retina!
Was verstehst Du eigentlich unter "virtuellem Bild"? Was unter "realem Bild"?

Gruß
Marco
evajaeger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 13:55:36    Titel:

Aaaalso:
Das stimmt nicht wirklich, was du sagst... das Virtuelle Bild "entsteht" NICHT auf der Retina. Das Bild entsteht tatsächlich zuerst im Gehirn - dieses unterstellt die Lichtstrahen, die natürlich auf der retina ankommen, als gradlinig verlaufende Strahlen. Die Strahlen interpretiert nun die vom optischen instrument divergent kommenden Strahlen als vom virtuellen Bild kommend. Es verlängert die Strahlen geradlinig bis sie sich treffen und schwupp, das virtuelle Bild wird wahrgenommen. Darum sieht es ja auch so aus, als läge ein Bild hinter dem Spiegel. ......... ich bin mir da echt sicher, also muss die Abbildbarkeit irgendwo im Linsen- Spiegel- oder Blendensystem der Kamera liegen, denn es ist ja gerade das charakteristische eines virtuellen Bildes, das es NICHT (auf einem Schirm) abgebildet werden kann. Da ist auch schon die Erklärung wo der Unterschied zwischen einem reellen und einem virtuellen Bild liegt.
Du siehst wir haben uns schon Gedanken gemacht... Very Happy
(Vielleicht liegen wir aber auch total falsch...)

Danke für euer Interesse
as_string
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 2775
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 14:08:34    Titel:

evajaeger hat folgendes geschrieben:
Das stimmt nicht wirklich, was du sagst... das Virtuelle Bild "entsteht" NICHT auf der Retina. Das Bild entsteht tatsächlich zuerst im Gehirn

Sorry... das ist Quatsch!

Die "divergierenden" Lichtstrahlen werden durch das Linsensystem des Auges auf die Retina fokusiert. Dort entsteht dann aus dem virtuellen Bild ein reales. Genau so auch bei der Kamera.

Gruß
Marco

Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 1151
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 14:09:38    Titel:

Damit wir ein virtuelles Bild sehen, müssen Lichtstrahlen aus Richtung des virtuellen Bildes kommen. Diese können von einem Fotoapparat natürlich genau so wahrgenommen werden wie von einem Auge.
evajaeger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 14:19:08    Titel:

Wir haben hier verschiedene Skripte, in denen das wirklich ganz anders steht... Also beispielsweise, dass von einem virtuellen Bild eben gerade keine Lichtstrahlen ausgehen...
Wir können uns nicht vorstellen, dass diese Frage so leicht zu beantworten ist... Wie sollte ein virtuelles Bild auch Lichtbündel aussenden ?? Die kommen auf jeden Fall vom Gegenstand, sonst wäre das Bild ja abbildbar und laut Def. ist es das nicht.
Also Leute, da stimmt was nicht, das müsstet ihr uns schon genauer erklären, so können wir das nicht akzeptieren... Wink
Wie würdet ihr denn ein virtuelles Bild und ein reelles definieren?

LG
Eva und der Rest
as_string
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 2775
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 14:46:07    Titel:

Hallo!

Ihr bringt da so einiges durcheinander... Erstmal: Die Lichtstrahlen eines Gegenstandes, der im Spiegel reflektiert wird, sind genau gleich, wie wenn der Gegenstand gespiegelt auf der anderen Seite des Spiegels aber ohne Spiegel dastünde. Du kannst also den Spiegel eigentlich weg lassen. Die Lichtstrahlen des Objekts "divergieren" ohne weitere optische Elemente so nämlich auch schon genau so.

Fangen wir doch erstmal an mit einem einfach Objekt und wie ein Bild davon auf der Retina entstehen kann: Die Linse, Glaskörper, etc. des Auges fokusieren die vom betrachteten Objekt ausgehenden Strahlen so, dass ein scharfes reelles Bild auf der Retina entsteht.
Genau das selbe macht auch eine Kamera.
Wenn jetzt noch ein Spiegel da ist, ändert das gar nichts, außer dass die Strahlen gerade so kommen, wie wenn das Objekt an einem anderen Ort wäre und gespiegelt ist.

Gruß
Marco
breeze
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 510

BeitragVerfasst am: 01 Jul 2007 - 21:52:59    Titel:

Ein virtuelles Bild kann man nicht abbilden, weil von ihm kein Licht ausgeht. Das Gehirn geht immer davon aus, daß Licht linear von der Quelle zum Auge verläut. Daher produziert es die Vorstellung, daß die Quelle des Spiegelbildes "hinter" dem Spiegel liegt. Abgebildet wird aber stattdessen das Licht was von der realen Quelle ausgeht und mit Hilfe des Spiegels abgelenkt wurde. Folglich bildet jede Kamera die an der Position des Auges steht, auch wieder dieses Spiegelbild ab.

Grüße,
breeze
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Spiegelbild fotographieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum