Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Taschenrechner mit Solarzellen betreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Taschenrechner mit Solarzellen betreiben
 
Autor Nachricht
sc1991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 78
Wohnort: Cloppenburg/NDS

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2007 - 22:40:04    Titel: Taschenrechner mit Solarzellen betreiben

Hallo
Ich muss bald ein möglichst interessantes Referat zum Thema Solarzellen halten.
Da dachte ich, könnte man ja unseren Taschenrechner versuchen mit ner Solarzelle zu betreiben(ist schön anschaulich Wink ), aber es hat nicht geklappt und auch meinen Physiklehrer hab ich fast ne ganze Stunde damit beschäftigt - vergeblich!
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
Hier einige Daten:
Der Rechner wird eigentlich mit 4 Batterien a 1,5V betrieben
Die 6 Solarzellen in Reihe geschaltet brachten es sogar auf etwas über 7V
Wenn man noch mehr Informationen braucht versuche ich sie rauszufinden.

Vielen vielen Dank im Vorraus Very Happy
Rallye
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2007
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2007 - 22:51:30    Titel:

Mess mal nach , wie groß der Strom ist, der fließt, wenn der Taschenrechner benutzt wird.
Dadurch kannst du auf die benötigte Leistung schließen und deine Solarzellengröße demnach aussuchen.
sc1991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 78
Wohnort: Cloppenburg/NDS

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2007 - 22:54:18    Titel:

Das ist das Problem: es ist kein Strom zu messen. Confused (Und mehr solarzellen kann ich auch nicht auftreiben)

der lehrer meinte es könnte daran liegen, dass die Spannung für so elektronische geräte zu sehr schwankt. Kann das??
Rallye
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2007
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2007 - 23:00:40    Titel:

Womit haste denn gemessen? Habt ihr in der Schule nicht empfindlichere Geräte?
Das einzige Problem, an dem es liegen könnte ist die zu geringe Leistung der Zellen. Daher wäre ein Hinweis auf die Leistungsaufnahme des Rechners hilfreich.
Wie groß sind die Solarzellen denn?
sc1991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 78
Wohnort: Cloppenburg/NDS

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2007 - 23:07:15    Titel:

Also die Geräte in der schule messen notfalls aufs µA genau und die Zellen sind schätzungsweise je 50cm3 groß (sind halt nur für herkömmliche schulversuche gedacht)
Rallye
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2007
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2007 - 23:08:42    Titel:

Also eigentlich müsste die Leistung ausreichen.
Vielleicht versuchst du mal, die Spannung mit einem Kondensator etwas zu glätten.
sc1991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 78
Wohnort: Cloppenburg/NDS

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2007 - 23:17:21    Titel:

Gut. Vielleicht kann ich es ja gleich morgen ausprobieren.
Vielen Dank Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Taschenrechner mit Solarzellen betreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum