Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL Bachelor für Jura abbrechen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> BWL Bachelor für Jura abbrechen
 
Autor Nachricht
remix
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2007 - 20:25:37    Titel: Re: BWL abbrechen ?

braunschweiger22 hat folgendes geschrieben:
Falls Du beide Abschlüsse möchtest, ist natürlich das Endalter - in Deinem Fall ca. 30 - nicht unproblematisch, zumindest gilt das wenn Du als Betriebswirt mit Jurakenntnissen arbeiten möchtest (Für Juristen mit BWL Kenntnissen ist dies sicher weniger tragisch)


Ich würde im Falle eines zusätzlichen Jura-Studiums in jedem Fall in einer international tätigen Wirtschaftskanzlei als Anwalt arbeiten wollen, das weiss ich jetzt schon. Scheidungsanwalt oder Strafverteidiger möchte ich definitiv nicht werden.

Wie seht ihr das Ganze vor diesem Hintergrund, meint ihr nicht dass große Kanzleien ein abgebrochenes Studium in BWL als Abneigung gegenüber wirtschaftlichen Fragen sehen und einen somit gar nicht erst einstellen?

Gruß an alle und danke für die Antworten !
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2007 - 20:34:59    Titel:

das ist doch lächerlich. das sind 2 lumpige Semester. du brichst ja nicht ab, weil du BWL hasst, sondern weil du Jura machen willst. wenn du dir da ganz sicher bist, dann wechsel sofort.
remix
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2007 - 20:53:17    Titel:

Ja aber im Grunde genommen, studier ich ja in die selbe Richtung, wenn ich schon weiss, dass ich mich in Jura auf Wirtschaftsrecht spezialisieren möchte.

Wir haben ja im Bachelor einige Grundlagen im Bezug auf Bilanzen, Steuern, Rechnungswesen etc., über die ein Wirtschaftsanwalt auch Bescheid wissen muss, wenn er einen Fall analysiert ?!?
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2007 - 21:07:56    Titel:

als Jurist bekommst du während des Studiums kaum Ahnung von Rechnungslegung, wenn du willst ein bisschen Steuern. das Jura-Studium ist viel breiter und du musst vieles machen was dich u.U. gar nicht interessiert.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2007 - 06:19:11    Titel:

Wenn du in Jura in Richtung Wirtschaft gehen möchtest, dann solltest du dir die Uni Osnabrück etwas genauer anschauen, da dort auch eine wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung im Studium verpflichtend ist, d.h. du musst 3 wirtschaftliche Scheine machen, um zum Examen zugelassen zu werden. Mannheim ist auch wirtschaftlich ausgerichtet. Außerdem gibt es an diesen Unis hauptsächlich wirtschaftliche Schwerpunkte, die für dich dann ca. ab dem 5. Semester in Frage kämen.

Ich kenne übrigens auch jemanden, der mit BWL nach einem Semester aufgehört hat und jetzt Jura studiert. Sie ist sehr glücklich mit ihrer Entscheidung Wink , muss allerdings natürlich nicht immer so sein. Du solltest allerdings auch bedenken, dass du schon einen BWL-Bachelor hättest, wenn du es durchziehst und danach mit Jura anfängst und somit eine Zusatzqualifikation, die auf dem harten Juristenarbeitsmarkt eine Menge wert wäre.

Dass Jura NIE auf Bachelor/Master umgestellt wird, würde ich übrigens nicht so pauschal ausschließen. Es ist keineswegs so, dass dies nicht auch diskutiert wird:
http://www.e-fellows.net/show/detail.php/7943 (Überschrift: "Staatsexamens-Studiengänge" und "Juristen bleiben beim Staatsexamen - erstmal")
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> BWL Bachelor für Jura abbrechen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum