Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Studium
 
Autor Nachricht
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2007 - 17:03:01    Titel:

Mathe, naja begleitet einen schon durchs Studium. Ist also hilfreich wenn man schonmal nen Logarithmus und Winkelfunktionen gesehen hat.
Nebenbei braucht man Mathe auch viel für Physikalische Chemie. Mit ein bisschen Interesse und Motivation schafft man das aber auch, wenn man kein großes Mathe-Genie ist.

In den ersten Semestern folgen die ganzen Grundvorlesungen in anorganischer/organischer Chemie, Physikalischer Chemie, Physik, Mathe, teilweise Biologie. Nebenbei finden viele Praktika statt. Also morgens sind Vorlesungen, nachmittags so bis 16-17 Uhr ist man dann im Labor und macht qualitative, quantitative oder präperative Arbeiten.

Chemie bietet ein breites Spektrum, in den neuen Bachelor/Master Studiengängen gibts auch später noch gute Möglichkeiten sich entsprechend seiner persönlichen Vorlieben zu spezialisieren.

Schau z.B. mal bei
http://www.cup.uni-muenchen.de/studium/ch/index.php
vorbei.
wieso_nichtler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2007 - 20:34:49    Titel:

hi,

wenn das thema schon mal angesprochen wird,
würde ich auch nochmal gerne einige fragen bezüglich dem
Cemiestudieum äussern.

Und zwar, wie kann man das leistungsnevau mit der schule vergleichen, falls das möglich ist?
Also was sind die unterschiede zum Schulichem-lernen?
Wie läuft der "Unterricht" überhaupt ab?
Und eine eigentlich dumme frage, wie viel Freizeit bleibt einem durschnittlich am tag?

Und ich hab durch einige erzählungen den eindruck bekommen, dass das studium äussert schwierig ist.
Wenn ihr vllt so nett wärt, könntet ihr mir sagen ob mir
eine eins in chemie, physik, mathe und bio einen vorteil
einbringt, da das ja eigentlich auf ein recht gutes verständnis
des ganzen deutet.

danke leute...
**Brina**
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2007 - 21:19:52    Titel:

und wie sieht es mit "praktischer arbeit" aus?
Macht man im Labor selbst richtig Versuche oder wie ist das?
lg
**Brina**
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2007 - 21:21:30    Titel:

@wieso-nichtler ..an welcher uni willst du studieren? Smile
wieso_nichtler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2007 - 22:39:12    Titel:

na ja... also für mich würde sich hannover anbieten...

und wo würdest du studieren?

lg
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2007 - 22:40:55    Titel:

**Brina** hat folgendes geschrieben:
und wie sieht es mit "praktischer arbeit" aus?
Macht man im Labor selbst richtig Versuche oder wie ist das?


Natürlich, ist ja das schöne an Chemie dass man sich aus praktisch richtig austoben kann.
Jenney
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.02.2006
Beiträge: 511
Wohnort: Mainz / Hannover

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2007 - 13:37:50    Titel:

Also ich muss sagen, dass es mir viel zu wenig praktische Arbei ist Sad Ich bin immer wieder traurig, wenn ein Paktikum rum ist...

Zum Leistungsniveau: Es ist natürlich schwerer als in der Schule.
Wenn du ne 1 in den naturwissenschaftlichen Fächern hast, zeigt das ja, dass du dafür schon ein Verständnis mitbringst...
Aber wenn ich mich in meinem Semester umgucke: Alle, die angefangen haben, mit denen ich so zusammen bin, standen in Chemie auf 14 oder 15 Punkten - selten "nur" 13Punkte. Trotzdem haben die Klausuren teilweise bis zu 70% Durchfallquote. Letztendlich hängt das dann davon ab, wie du mit dem Unisystm umgehen kannst.

Beispielsweise hatte ich jetzt eine ganze Zeit jeden Tag bis abends Praktikum und hab während dieser Zeit zwei Klausuren geschrieben. Daraus wird keine Rücksicht genommen - entweder du schaffst es auch ohne viel Zeit zum Lernen oder eben nicht - andere schaffen es nicht ohne Lernen, die saßen bis 3 Uhr nachts am Schreibtisch und sind trotzdem durchgefallen, weil sie zu müde/psychisch am Ende/zu gestresst waren... Und ich bin erst im 2. Semsester - es wird nicht einfacher.

Laaaaaange Rede, kurzer Sinn: Uni ist anders als Schule, ich würd mich von solchen 70%-Durchfallquoten nicht schon vorm ersten Semester einschüchtern lassen (wer sagt, dass du nicht zu den 30% gehöen wirst), andererseits würde ich aber auch nicht sagen: Ich bin in der Schule einer der Besten in Chemie, ich werd's auf der Uni bleiben.

LG
**Brina**
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2007 - 14:24:32    Titel:

hey
ja also ich will entweder hannover oder göttingen Smile
aber ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich mir das wirklich zutraue Confused
bl0bb
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2007 - 21:09:02    Titel:

Ich werd auch ab dem WS 07/08 in Hannover Chemie studieren.
Wer das auch vor hat und mal Lust hat sich n bissl darüber auszutauschen kann sich gern ma bei mir über icq melden, würd mich freuen Smile
icq-nr: 158701964
wieso_nichtler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 10 Jul 2007 - 22:26:05    Titel:

hi nochmal^^

also ich hab nochmal nachgedacht und da ich zwar noch nen bisschen zeit habe bis ich studiere, da ich vorher erst eine ausbildung zum chemielaboranten mache, wollte ich fragen ob man sich irgendwie schon auf das studium vorbereiten kann. So das der einstieg leichter wird.

Also bis hier hin schon mal vielen dank... Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum