Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mathe- und Informatiklehrer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Mathe- und Informatiklehrer
 
Autor Nachricht
CD-Ständer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2007 - 20:14:52    Titel: Mathe- und Informatiklehrer

Hey!

Ich hab da ma ne Frage:
Unzwar möchte ich gern Mathe und Informatik zusammen studieren, sodass ich später mal in beiden Bereichen gute Kenntnisse habe. (wenn möglich also 2-Fach Bachelor, falls nicht möglich evt auch Mathe als Hauptfach und Informatik als Nebenfach..) Die Kombination soll ja auch ganz sinnvoll sein in Bezug auf das Berufsleben später..

Nun weiß ich jedoch nicht, ob ich nach meinem Studium nicht eventuell Gymnasiallehrer werden möchte. In dem Fall müsste ich ja einen Master of Education anhängen, richtig? Allerdings machen mich da einige Angaben stutzig...
So ist in Oldenburg ein 2-fach Bachelor mit Mathe und Informatik nicht möglich und wird auch nicht als gültige Fächerkombination angegeben.. Siehe hier: http://www.uni-oldenburg.de/studium/cman/dateien/Flyer/FaecherkombinationenBerufszielSchule.pdf

Naja, andererseits steht auf der folgenden Seite, dass Informatik und Mathe zusammen möglich sind auf dem Gymnasium...
http://www.studieren-in-niedersachsen.de/

Heißt das jetzt im Umkehrschluss, dass das im Grunde genommen möglich ist, nur dass Oldenburg z.B. diese Fächerkombination nicht anbietet!?

Und noch eine Frage, bevor ich alles komplett verkehrt mache: Der Gedanke ansich mit Mathe und Informatik als 2-fach-Bachelor und anschließendem Master für den Beruf "Lehrer am Gymnasium" ist so richtig, oder etwa nicht?!

Achja: Komme aus Niedersachsen, würde aber eventuell auch in NRW oder SH studieren, nur ist diese Fächerkombination überhaupt möglich?!

Verwirrte Grüße..
brabe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beiträge: 2807
Wohnort: Lehrerzimmer

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2007 - 17:54:32    Titel: Re: Mathe- und Informatiklehrer

CD-Ständer hat folgendes geschrieben:
Und noch eine Frage, bevor ich alles komplett verkehrt mache: Der Gedanke ansich mit Mathe und Informatik als 2-fach-Bachelor und anschließendem Master für den Beruf "Lehrer am Gymnasium" ist so richtig, oder etwa nicht?!


Hi, also wenn du wirklich Lehrer werden willst, dann kann ich dir nur empfehlen, dass du Pädagogik mit machst. Das sind nicht so viele Veranstaltungen.

Ich selbst habe Mathe auf Diplom studiert und im Nebenfach Physik gehabt. Der Quereinstieg in rheinland Pfalz kam nicht in Frage, da es anscheinend genügend Lehrer mit 1tem Staatsexamen gibt. Der Seiteneinstieg ohne Pädagogik ist nur bedingt machbar, da dich kaum einer einstellen wird. Als drittes bleibt dann nur noch der Umweg über die Vertretungslehrer Möglichkeit, wo du weitere praktische Erfahrung sammeln kannst.
Leider habe ich es auch versäumt, die Schulpraktika mitzunehmen und dort anstelle 2 Monate in den Ferien in Firmen ein Praktika erworben. Nichts desto trotz hat man mir die Möglichkeit gegeben, als Vertretungslehrer zu fungieren, da ich anscheinend mit meiner Persönlichkeit, meinen zahlreichen Praktika und meinem Interesse an Schülerforen und Nachhilfetätigkeiten überzeugen konnte.
Daher wird es auch für dich dann eine Stelle geben, solltest du wirklich interesse haben. Ich für meinen Teil versuche nun alles daran zu setzen das beste zu geben und mich nun noch darauf vorzubereiten.

Gesuchte Fächer sind:
Gymnasium: Mathematik, Physik, Informatik, Englisch, Geschichte, Biologie, Kunst
und Musik

Vor allem die ersten drei und Musik ist schwer gefragt. Dort findet man viele Vertretungslehrerstellen. Jedoch muss man halt sein Anliegen möcglichst gut darstellen und dies auch durch seine Tätigkeiten in der Vergangenheit überzeugend darstellen. Auch Symphatie ist von großer Bedeutung, aber all dieses ist in allen Bereichen auf dem Arbeitsmarkt nötig.

Daher mein Rat, nimm die Pädagogik mit, je mehr Veranstaltungen, desto besser und in den Ferien ruhig mal 14 Tägige Praktika an Schulen absolvieren und nicht nur Firmenpraktika.

Eventuell noch Physik als drittes Lehrfach hinzunehmen NACH dem Vordiplom oder Bachlor

Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Mathe- und Informatiklehrer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum